Piko Vectron Stromaufnahme / Kontaktstörungen

  • Guten Morgen Freunde der mittleren Spur.

    Der Testbetrieb läuft ja auf meiner Anlage schon gewisse Zeit, aber!

    Mir ist aufgefallen das neue Vectrons von Pico massive Probleme mit der Stromversorgung haben.

    Die Gleise sind selbstverständlich geputzt denn alle anderen Loks summen über die Strecke ohne ein Ruckeln.

    Gab es ähnlichen Auffälligkeiten auch bei anderen Usern, denn ich habe keinen Bock ladenneue Loks für eine Diagnose zu zerlegen. LG Alpenbahnerin

  • Moin ,

    Manchmal liegt es an der Brünierung der Radsätze . Einfach mit einem Glasradierstift die Brünierung etwas entfernen ( Laufflächen und Spurkranz ) . Auch die Innenseiten , dort wo die Stromabnehmer abgreifen , nicht vergessen .

    Manchmal müssen auch die Stromabnehmer nachjustiert werden , da in einigen Fällen diese nicht richtig anliegen.


    MfG Uwe

  • Ich hatte bei meinem Piko Vectron das Problem das die Kontaktfahnen in den Drehgestellen nicht richtig an den Rädern angelegen haben. Durch nachbiegen liess sich das dann beheben. Wäre evtl. auch noch eine Möglichkeit.


    Grüße


    André

  • Moin ,

    Manchmal liegt es an der Brünierung der Radsätze . Einfach mit einem Glasradierstift die Brünierung etwas entfernen ( Laufflächen und Spurkranz ) . Auch die Innenseiten , dort wo die Stromabnehmer abgreifen , nicht vergessen .

    Manchmal müssen auch die Stromabnehmer nachjustiert werden , da in einigen Fällen diese nicht richtig anliegen.


    MfG Uwe

    Und genau so ist es, nachdem Ausklicken der jeweiligen unteren Drehgestellblenden fand ich komplett graue ( brünierte Radsätze vor) Selbst die Innenradflächem ( Kontaktschleifer) sind ja komplett brüniert, ( für wen?)

    Nach dem „Abradieren“ mit einem Glasfaserstift fährt nun diese Vectron selbst über die dreckigsten Gleise.

    Sehr gut.