"Großenborn" geht, "Bernroda" entsteht.

  • Es gibt preiswert kleine Einzeltaster rastend mit zwei Umschaltern, ca. 6mm x 6mm.

    Brauchen aber als Träger/Montagehilfe eine Leiterplatte.


    Viele Grüße Wolfgang

  • Moin...


    Darum ja gleich zu Anfgang meiner Antwort diese Frage...

    Jens, müssen die Schalter sich selbst gegenseitig ver-/entriegeln bzw. auslösen oder jeder einzeln schaltbar sein?

    Sich gegenseitig ent- bzw. verriegeln, das können diese kleineren Schalter sicher nicht ohne weitere Mechanik bzw. Elektronik.

    Die "alten Radioschalter" können das zumeist gleich von Haus aus...

    Käme halt drauf an, wie Jens die Dinger verschalten will/muss.

    Wenn sich die gestellten Signale bzw. die damit freigegebenen bzw. gesperrten Fahrstraßen selbstständig beim betätigen der Tasten/Schalter verriegeln bzw. freigeben sollen, dann wären die "Radioschalter" sicher die bessere Option, wenngleich die wohl etwas(wenn nicht gar wesentlich) teurer wären...


    Für eine Verriegelungs- bzw. Freigabemöglichkeit wären Taster mit entsprechend angeschlossenen Relais über eine entsprechende Diodenmatrix auch möglich

    Ich nehme aber mal an, dass Jens das aufgrund "fehlender Sattelfestigkeit" :hä: in Bezug auf den zusätzlichen Bau solcher Elektronikhelferlein eher nicht bevorzugen würde...

    Da ist mit den "Radioschaltern" schon etwas mehr Bequemlichkeit gegeben ;)

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

    Einmal editiert, zuletzt von Toni ()

  • Hallo "Amtmann",

    erstmal danke für deine "Ausschweifungen" :gut: . Die gesuchten Taster sollen sich gegenseitig auslösen können, also wenn ich z. Bsp. auf "grün" drücke, geht "rot" automatisch aus. So hatte ich das bei der alten Anlage auch. Danke auch für den Link, diese Dinger hatte ich auch schon gefunden, aber die gefühlt 100 Anschlüsse da hinten dran haben eine eher abschreckende Wirkung auf mich :door: .

    Ich möchte auch die Elektrik der Anlage so einfach wie möglich halten, da ich ja, wie du erwähntest, mit Reitsport :hä: nicht viel am Hut habe :lol1: . Es sollen also nur die Signale geschaltet werden, die entsprechenden Weichen werden extra gelegt :48: .

    So, dann suchen wir mal weiter nach der Lösung des Problems :700: .

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • aber die gefühlt 100 Anschlüsse da hinten dran haben eine eher abschreckende Wirkung auf mich

    Na Du musst Dir nur die wenigen herauspicken, die Du benötigst, die anderen brauchts ja nicht zu beschalten... ;)

    Dafür genügt schon ein normales Durchgangsprüfergerät, um das herauszufinden, was an Anschlüssen gebraucht wird.


    Wenn es auch noch elegant ausschauen darf/soll, gibt's/gäbe es die Dinger auch mit Beleuchtung...

    https://www.ebay.de/itm/283887487145


    Eine Anschlussbelegung dafür findet man z.B. Hier

    Wenn man dir damit die "Berührungsängste" mit den gefühlten 100 Anschlüssen etwas mildern kann ;)


    So, dann suchen wir mal weiter nach der Lösung des Problems

    Ganz zur Not können wir Dir ja auch was mit bistabilen Relais(mit 2 Spulen) und der besagten Diodenmatrix (obwohl es die da gar nicht unbedingt braucht) zurechtkritzeln, was Du auch nachvollziehen und SELBER ;) zusammenbrutzeln kannst, wenn Du weißt, wo das Löteisen die heiße Seite hat :lol::lol1:

    Das dürfte sich preislich dann pro "Schalter" auf etwa 3-6 Euro belaufen, wenn man ein Relais und den dafür nötigen Taster zusammenrechnet...



    Oder... Du bemühst mal dein "Kommunikationsendgerät" :hä:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Ganz zur Not können wir Dir ja auch was mit bistabilen Relais(mit 2 Spulen) und der besagten Diodenmatrix (obwohl es die da gar nicht unbedingt braucht) zurechtkritzeln, was Du auch nachvollziehen und SELBER ;) zusammenbrutzeln kannst, wenn Du weißt, wo das Löteisen die heiße Seite hat :lol::lol1:

    Ich hab da mal was gekritzelt, wo Du sicher mit klar kommen solltest...

    Also mit "TSG" (Taster Signal Grün) wird die betreffende Fahrstraße freigeschaltet und mit "TASR" (Taster alle Signale Rot) wird alles an Signalen auf halt gestellt.

    Die Funktion kann auch der Reedkontakt übernehmen, wenn der betreffende Zug aus dem Bahnhof ausfährt und den, dem Bahnhof folgenden Blockabschitt so, mit dem auf Rot stellen der Ausfahrtsignale, gleich mit sperren.

    Ansonsten... siehe oben :phone:



    Edit:

    Einziger "Nachteil" dieser "lowcost Variante" bzw. "Minimalbeschaltung"... die Taster sind nicht verriegelt.(könnten also theoretisch auch alle Signale auf "Grün" gestellt werden)

    Ist aber eben in der Form die preiswerteste Variante.

    Man könnte zwar mit besagter Diodenmatrix erreichen, dass eine auf "Fahrt" gestellte Fahrstraße bei betätigen bzw. anwählen einer anderen Fahrstraße sogleich auf "Halt" gestellt wird, aber mit den vielen Dioden wirst Du dich ja nicht unbedingt anfreunden wollen ;)

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Hallo Toni,


    danke für deine Bemühungen :verneig: . Wir werden die Tage nochmal fernmündlich kommunizieren :phone: .

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Hallo zu einem kurzen Update,

    die Planung der Gleislage im Bahnhof ist nunmehr abgeschlossen, mit dem Ergebnis, dass Gleis 1 nun doch als Durchgangsgleis gebaut wird, so wie Thomas es eingezeichnet hatte :gut: . Somit habe ich nunmehr 4 durchgehend befahrbare Gleise :hurra: , was, wie Frank schon anmerkte, den Rangierbetrieb etwas vereinfacht. Der Lokschuppen wird etwas weiter nach rechts "rutschen", um mehr Abstand zwischen Selbigem und der Bahnhofseinfahrt zu bekommen.

    Heute wurden die Gleise auf der unteren Ebene verlegt, sowie die restlichen Stützen montiert :ok: . In den nächsten Tagen beginnt die Gleisverlegung im Bahnhofsbereich, inklusive der elektrischen Anschlüsse für die Fahrstromzufuhr. Dann gibt's auch wieder :foto: .

    Schönes Wochenende noch :hand:

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Mahlzeit zusammen,


    mal ein zwischenzeitliches Lebenszeichen von mir ;) . Letzte Woche hatte ich etwas mehr Freizeit als üblich :hä: , da ja das Modultreffen in Arberg abgesagt wurde.

    Also wurde etwas an "Bernroda" gewerkelt. Restliche Stützen angebracht, Steigungsstrecke nach oben gebaut (leider geringfügig mehr als 3%) :48: , motorische Weichenantriebe wurden installiert, ebenso die Fahrstromversorgung, die Ladestraßenkanten liegen ebenfalls.

    Die Gleise der Einsatzstelle liegen noch nicht final, da ich erst den Lokschuppen bauen muss und danach die Arbeitsgruben einpassen. Ersterer wird in verkürzter Form entstehen und eventuell werden Wasserturm und Werkstattanbau leicht modifiziert :700: .

    Für Heute genug, anbei paar :foto: ... :hand:

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Hallo zusammen,


    auf absehbare Zeit wird es hier keine weitere Berichterstattung geben :traurig-1: . Nach 3 Tagen Krankenhausaufenthalt bin ich zwar seit Heute wieder zu Hause, allerdings so gut wie an's Bett "gefesselt" :krank: . Eine äußerst schmerzhafte Gelenkblockade mit Einklemmung des Ischiasnervs zwingt mich derzeit zu massiver Bewegungseinschränkung :wand: .

    Sobald meine Mobilität wieder halbwegs hergestellt ist, werde ich versuchen, den Bauverzug schnellstmöglich aufzuholen :48: .

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Hallo ,das klingt sehr schmerzhaft :shock:

    Zumindest die Blockade kann ich nachempfinden, die alleine reicht schon ,allerdings dann noch den Ischias......

    Au au au :traurig-1:

    Da wünsche ich baldige Besserung und auf die " schnellstmögliche aufholung der bauverzüge "

    Würde ich persönlich allerdings auch verzichten ,sonst macht der Rücken gleich wieder ein Abgang :700::hand:

  • Dann gute Besserung und baldiges Weiterbasteln.

    Solltest du den Bahnhof doch nicht mehr gebrauchen ;), du weißt schon ;), ich nehme den gern.

    Ne im Ernst, werde mal baldigst gesund.

    Grüße ans Krankenbett von Bernd

  • Nüscht geht über Gesundheit. Ich wünsche Dir eine schnelle aber auch langfristig anhaltende Genesung. :hand:

    >> Tadeln ist leicht, deshalb versuchen sich so viele darin.
    Mit Verstand loben, ist schwer, darum tun es so wenige.<< Anselm Feuerbach