HornbyTT - Modelle von der Insel

  • Hallo LeuTTe,

    Hornby liefert ja im Moment fleißig aus genauso liefern die ersten deutsche Händler die ersten Hornby TT Modelle aus. So konnte ich den Flying Scotsman den ich über Elriwa bestellt hatte Freitag in Empfang nehmen und am Samstag drehte er einige Runden ;) Daher gibt es mal wieder was fürs Auge.


    336913922_787373505835626_4939263570488034181_n.mp4

    337092188_947362882962206_3485250688676872608_n.mp4


    Demnächste kann ich die neuen Hornby Decoder testen (leider erstmal OHNE Bluetooth und die neue App da diese noch nicht freigegeben ist im Store), aber die Decoder sind ja auch mit normalen Zentralen einsetzbar. Derweil wird weiter auf das ankommen der Güterwagen gewartet (unterwegs sind sie schon, juhuu).


    Viele Grüße

    Patrick

  • Ich nochmal ;)

    hier mal die ersten Bilder vom Decoder. Beiligend hat er eine Schnellstartanleitung in Deutsch und Englisch und über QR Code kommt man in windeseile ohne suchen an die komplette ausführliche Anleitung. Neben Decoder und Lautsprecher liegen noch 7 Gehäuse für den Lautsprecher zur Auswahl dabei. Mal sehen wann ich zum testen komme :) hoffe die App geht zeitnah an den Start



    Viele Grüße

    Patrick

  • Die Maße sind im Bild zu sehen: 28,5mm x 14mm x 4,7mm

    Preislich je nach Kurs: um die 80€ (69,99 Pfund) für den Sounddecoder. Mal sehen wann die hier bei den Händlern sind die Decoder dann sieht man ja den richtigen Euro Preis :D

  • Guten Abend :)


    Heute sind die ersten Wagen eingetroffen, in meinen Fall also 16 Mobil Tankwagen und 3 Carless Petrol.

    Vorab, diesmal war ich Positiv überrascht da alle Vorbestellungen gesammelt verschickt wurden und das diesmal (wie der Decoder und die Stromversorgung) mit DPD was sehr Schnell und ohne versteckte Gebühren war.

    Dann mal zu Wagen, diese sind wirklich "Mini" aber sehr Detaliert und auch super fein Bedruckt wie man sieht und haben Speichenräder. Mein negativer Knakpunkt ist hier aber die Achslager, die soviel Spiel haben (die Aussparung ist mehr Eckig als Rund bzw. reichen die Spitzen nicht bis zum Ende so das diese sehr viel Spiel haben). Das wiederum sorgt dafür das ich kaum mehr als 11 Wagen ziehen konnte im Zugtest (Min. 430er Radius). D.h. das ich dort noch Peho-Buchsen einbauen werde das ich dort einen ordentlichen Zug auf die Strecke schicken kann.

    Ansonsten hab ich wie immer Bilder gemacht, dort könnt Ihr Euch einen Eindruck von machen :)


    Carless Petrol


    Unterboden und der Vergleich mit PMT und Tillig:


    Mobil


    Und noch ein bisschen was im Zugverband:


    In Meinen Augen haben die wirklich Potenzial, einzig die Achshalterung bzw. Achslager sind für den Popo, da müssen die unbedingt nachbessern sonst wird das nichts mit mehr wie eine handvoll Wagen.


    Videos von der Testfahrt folgen gleich ;)

    Viele Grüße

    Patrick

  • Sehr schön, insbesondere die Pufferabstände!

    Achslager, ja der Peter hat sicher noch ausreichend Buchsen auf Lager. Ich habe da auch gerade wieder mal einige geordert (BTTB umbauen :)

  • Nettes Hallo Allen! Bin neu eingetreten.

    Auch ich finde es gut das nun Hornby auch TT fertigt. Zumal da ja auch für Deutschland Modelle kommen(Class 66,und Wer weis Was noch>?).

    Übrigens,die Pullmanwagen kann man auch auf deutschen TT-Anlagen einsetzen ! - habe die vor Jahren(zwar nicht stilecht mit Dampflok da-

    vor,sondern entweder mit Jaffafarbener ÖBB 1020 oder DBAG BR 110) vom FDL-Stellwerk München Ost Rbf vorbeifahren sehen>gen München Hbf,und ich weis das dieser Zug auch öfters bis Dresden gefahren ist(Leute für die Semperoper). Desweiteren,auch die englschen Dieseltrieb-

    züge kann man in Deutschland einsetzen(diese wurden,werden in Krefeld gebaut und in Wegenrath getestet) -> als Überführung mit Schutzwagen und ER 20 oder oder oder davor(der EisenbahnRomantik hatte vor kurzem sogar einen Bericht dazu gebracht).

    Herzliche TT-Grüße Jens

  • Guten Abend LeuTTe,

    inziwschen sind bei mir einige weitere Wagen eingetroffen (auf die 7-Planks warte ich gerade noch) welche ich Euch Bildlich nicht vorenthalten will,

    Zuerst der 3. Tankwagen als Fisons Sulphuric Acid


    Dann wurden 3 Varianten des Gedeckten Güterwagens ausgeliefert (lustiger weise rollen diese besser als die Tankwagen).


    Und zu guter letzt die Brake Vans, welche in 2 Varianten ausgeliefert wurden.


    Die machen schon einen schnuckeligen Güterzug die kurzen 2-achser :)


    Viele Grüße

    Patrick

  • Guten Abend LeuTTe :)

    Hornby hat ja inzwischen den Dieselshunter, gestern kamen meine zwei an. Den ersten Eindruck habe ich mal in Bildern festgehalten, ansich ein tolles Modell welchens für mich 2 Knackpunkte hat:

    Die Stromabnahme muss unbedingt nachgebogen werden, diese liegen wie man sieht teilweise nicht an während der Fahrt (also falls das Modell ab und an mal stehen bleiben sollte) und auch das Gewicht hätte ruhig etwas mehr sein dürfen, ansonsten fährt sie wirklich leise und langsam im kriechgang.

    Out of the Box mal 6 Hornbywagen zum Test gezogen ohne mucken. Zurüstteile liegen bei zum selber montieren (da mach ich am Sontag nochmal Bilder).


    Viele Grüße

    Patrick

  • Es gibt ein m. E. sehr aussagekräftiges Youtube Video von Sams Trains (ihn muss man ja nicht mögen oder seine Meinung teilen, aber er Zerlegt das DIng einmal und man sieht ganz gut, was man vor sich stehen haben könnte).

    Auch wenn mich Normalspur nur am Rande und brittische noch weniger reizt, ist das schon ein interessantes Modell, auch als Umbaufahrwerk. Danke für die Bilder und die zusätzlichen Einblicke!

  • Moin Patrick,

    danke für Deine Einblicke und Infos zu den britischen Hornby Modellen. Da tut sich ja einiges, auch das Zubehör wird ja kontinuierlich mehr, man kommt schon ins Grübeln 8). Schreibe gerne hier und auch hier RE: DB-Fahrers englisches Abenteuer - My LiTTle BriTTain Journey weiter zu den Modellen und dem Anlagen-/Modellbau.

    Gruß Clemens

    Für manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, für manche nicht mal bis zur Tür.