Zugschlußlaterne (Beleuchtung) bei Kesselwagen

  • Hallo Forum! Ein von mir zusammengestellter Zug mit verschiedenen Kesselwagen soll eine Schlußlaterne(Beleuchtung) bekommen. Ist dies in der Praxis vorgesehen oder werden Schilder o.ä.verwendet.( Ich war immer nur Modellbahner :lol1:) . Wo sollte ich am letzten Wagen in welcher Höhe etwas installieren. :700:

    Danke Werner

  • Ich habe 2-achsige Kesselwagen von Zeuke/BTTB.

    Bei diesen sind die Schlußscheiben an den Kessel

    (ungefähr im oberen Drittel) angespritzt.


    Viele Grüße Wolfgang

  • Hallo Forum: 1. ich habe 10Kesselwagen von BTTB(alles EBAY) keiner hat eineTafel,sei nicht traurig Wolfgang.Die weiteren Hinweise habe ich mir angeschaut. Bei einem Doppelstockzug zwei LED(rot)eingebaut mit Decoder alles i.O. 2.Aber Kesselwagen mit zwei LED rot oder zwei Laternen oder eine, da bin ich doch sehr unsicher. Oder geht dies alles.Ich bin kein Spezialist.

    "Basteln würde ich alles" Kritik an meinen Fragen sind erlaubt! :roll:;)


  • Wieder etwas gelernt. Von der Digitalzentrale hatte ich mir für Güterwagen Schlussscheiben schicken lassen. Diese angegossenen Teile am Kesselwagen habe ich auch nicht als solche erkannt. Man könnte die ja tatsächlich beleuchtet ausführen, was eine schöne Friemelei, aber nicht unmöglich sein dürfte.


    Schönes WE

    Freizeit kostet Geld ... viel Geld und dennoch, gönn dir was Gutes, auch wenn du in Not bist. Was hast du vom Geld, wenn du erst tot bist? 🍻

  • Mag durchaus sein. Auf jeden Fall werde ich mal die zwei Schlussscheiben von dem Ätzteil abkneifen und an die Halter ankleben.

    Am Bühnenende sicher aus Arbeitsschutzgründen, da die Halter leichter erreichbar sind und die Unfall-/Sturzgefahr weitaus geringer ist.

    Freizeit kostet Geld ... viel Geld und dennoch, gönn dir was Gutes, auch wenn du in Not bist. Was hast du vom Geld, wenn du erst tot bist? 🍻

  • Die Nippel würde ich im Höchstfall als Schlussscheibenhalter deuten, aber nicht als diese selbst.

    Ja, Du hast sicher für Dich die Deutunghoheit.

    Als einfaches Nachtzeichen genügt schon ein Klecks rote Farbe auf diese Scheibe.


    Viele Grüße Wolfgang

  • Ja, Du hast sicher für Dich die Deutunghoheit.

    Als einfaches Nachtzeichen genügt schon ein Klecks rote Farbe auf diese Scheibe.


    Viele Grüße Wolfgang

    Auf ersteres pfeife ich, das zweitere ist jedem selbst überlassen.



    Vanaladig


    Muss am Zugschluss dann immer eine Bremserbühne sein, um die Scheiben zu positionieren?

    Ist aber egal, eine Foto mit deinen gesteckten Scheiben wäre interessant.

  • Habe mich mal hinreissen lassen, die Schlussscheiben einzusetzen. Die Anmalerei ist natürlich eine Sache für sich, aber naja, es passt schon so. Mit einer dünnen Nadel im Lötkolben (Brandlötkolben) habe ich die passenden Löcher an der Kesselhalterung durchgestochen. Macht man das bei jedem Kesselwagen, könnten die Schlussscheiben je nach Bedarf umgesteckt werden. Ich habe sie jedoch eingeklebt.



    Ne(TT)e Grüße

    Freizeit kostet Geld ... viel Geld und dennoch, gönn dir was Gutes, auch wenn du in Not bist. Was hast du vom Geld, wenn du erst tot bist? 🍻

  • Hallo Forum! Danke für die Erklärungen.Nachdem ich eine Brille aufgesetzt habe,mußte ich zu meiner Freude feststellen,das alle Kesselwagen noch im Besitz der "angespritzten Schlußlicht Halterungen sind.Eine in meiner Bastelkiste noch vorhandene LED Schlußlaterne TT passt wunderbar an die Halterung. Nun geht es ans Digitale! :48:

    Werner

  • Hallo.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Halterungen wirklich direkt am Kessel waren. Aus meiner Zeit beim Waggonbau in Niesky kenn ich das so, das einmal die Halterungen an der Außenseite des Bühnengeländers angebracht wurden ( egal, bei welchen Wagentyp ), andererseits auf den "Vorbau" am anderen Ende.

    Hier mal einige Beispiele: http://www.dybas.de/dybas/ne_e…/gw_z/zacens_7933641.html http://www.dybas.de/dybas/ne_e…gw_z/zacens_7933_490.html

    http://www.dybas.de/dybas/gw_a…fahr/gefahr_1114.html#895

    Gruß Uwe :hand:

    Mein Motto: "Einfach kann jeder"