Hallo aus dem Norden!

  • Hallo Nordlicht,

    willkommen bei uns im Forum welcome-1

    Du kannst Dir bei folgenden Herstellern einen Überblick über das Programm und Artikel in der Spurweite TT und im Maßstab 1:120 verschaffen.

    - Tillig Modellbahnen in Sebnitz

    - Piko in Sonneberg

    - Kühn Modell

    - Modelleisenbahn Schirmer

    - Fa. KRES in Fraureuth

    und weitere Hersteller wie

    Arnold, Heris, Peresvet - TT-Modell, Auhagen, und noch diverse kleinere Hersteller und Kleinserienhersteller.

    Zu finden sind die auch meistens auf den verschiedenen Messen und Veranstaltungen in ganz Deutschland z. Bsp. in Leipzig, Nürnberg, Sinsheim, Dortmund, Dresden etc. (sofern diese stattfinden)

    Auch Hersteller von Zubehör und Straßenfahrzeugen wie Gabor, Hädl, NPE und Andere sind am Markt zu finden.

    Was den Eigen- und Umbau sowie den Landschaftsbau betrifft, wirst Du sicher auch einiges an Informationen hier im Forum finden.

    Ich kann für mich sagen, ich hatte als Kind und Jugendlicher eine TT-Modellbahn, später H0 und auch N und bin 2002 wieder zu TT zurück gekehrt und bereue diese Entscheidung nicht.

    Ich habe zwar keine stationäre Anlage zu Hause, dafür baue ich Module und fahre zu internationalen Modultreffen in Deutschland, Tschechien und Polen und habe so meinen Spaß an der Modellbahn in unserem Maßstab.

  • Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass hier im Forum keine politischen Diskussionen erwünscht sind, dafür gibt es mehr als genug Plattformen im Internet.

    Was Daniel geschrieben hat, ist vollkommen in Ordnung und diente lediglich einem Vergleich bzw. als Beispiel.

    Daraus jemanden eine politische Gesinnung, Einstellung etc. unterstellen zu wollen, finde ich mehr als daneben.

    Worin solche Geisselungen münden, sehen wir am Traditionserlass der Bundeswehr, wo defacto die ehemaligen Angehörigen der Streitkräfte der DDR in der NVA und Grenztruppen mit der Wehrmacht des deutschen Reiches gleichgestellt und Traditionspflege verboten wurden.

    Wir haben ein Grundgesetz mit den Artikeln 1, 2 und 3 und im Artikel 3 den Absatz 3.

    Ich zitiere:

    Art 3

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Und daran halten wir uns, egal welche politische Einstellung jeder Einzelne hat, sofern er diese für sich behält und nicht hier im Forum öffentlich propagiert.

    Wir betreiben hier ein Hobby und keine Religion bzw. Wissenschaft und wir sind hier in keiner Partei!

  • Hallo Nordlicht,


    herzlich welcome-1.

    Um etwas zum Thema beizutragen:

    Größter Qualitätsmangel bei Tillig sind seine Elektronikverknüpfungen auf den

    Platinen mit Murx12-Schnittstelle.


    Dieser Beitrag dient lediglich der Information und ist keine Eigenwerbung.

  • Und noch was zu der verruchten Qualität von Tillig.


    Ich musste noch keines meiner Modelle wieder zurückschicken. Besitze zwar kaum Dampfloks, Die sollen wohl etwas anfälliger sein. Aber meistens habe ich technische Probleme selbst in den Griff bekommen.


    Viele streiten sich um die Optik. Trotz Modulist oder vielleicht auch gerade deswegen. Nehme ich dieses Thema nicht ganz so ernst. Das Modell bekommt eh neue Nummern.


    Ein Vorteil ist auch, wenn man eher nach Modellen aus den letzten Jahren schaut und nicht nur auf Tillig schaut.

    Die aufgezählten Hersteller von Thomas sind alle kaufbar und hochwertig. Zusätzlich kommen noch kleinere Hersteller dazu. Es gibt also noch vieles zu entdecken im Bereich TT.

  • Moin moin,


    ich habe mich inzwischen in den diversen Shops umgesehen und bin doch positiv überrascht bzgl. des Angebots an DB AG Lokomotiven und Güterwagons (bis auf Tankwagons). Personenwagons sind eher mau aber da vertraue ich mal auf Wiederauflagen und den Gebrauchtmarkt. Jedenfalls ist viel mehr auf dem Markt als ich mir leisten kann und Piko bietet auch Soundloks innerhalb meines Beuteschemas an.


    Nächstes Thema wäre dann der Gleisbau, wobei ich nicht der Typ bin der Gleise & Weichen selbst zusammen zimmert. Tillig ist 2mm hoch aber bietet auch Betonschwellen und fertige und funktionstüchtige Weichen an. Kühn bietet ein Schienenprofil von 1,8mm aber keine Betonschwellen und instabile Weichen. Habe ich etwas zum Thema TT-Gleisbau übersehen? Derzeit ist die Verfügbargeit von Gleismaterial eher mau... viele Produkte stehen auf rot... ist das schon Corona oder kommt so ein Loch hin & wieder mal vor?


    Für meinen Bahnhofs- und Trassenbau habe ich auch schon geeignete Gebäude entdeckt und sollte Vissmann stabil liefern können sind Oberleitung, Signale und Beleuchtung auch kein Problem.


    PKWs brauch ich nicht unbedingt. Vielleicht ein Parkplatz am Bahnhof mit ein paar Autosdrauf... mehr werde ich nicht benötigen. Über Landschaftsbau und weitere Gebäude mache ich mir später einen Kopp... ich bin mit der Planung der Anlage voll ausgelastet... ob unter der Eisenbahnbrücke eine Straße oder ein Bach verläuft kann ich später entscheiden!


    Wünsche allen Forumianern ein schönes Osterfest!


    Olaf

  • Hallo Olaf,


    Ja in TT findet man inzwischen echt eine Menge :) bei den Personenwagen denke ich das dort zu den Herbsneuheiten wieder einiges aufgelegt wird ansonsten gibt es immermal wieder welche im Abverkauf (z.b. bei Elriwa ). Man findet inwzischen auch bei den Loks immer welche die man unbedingt haben will :essen:


    Zum Thema Gleisbau, ich baue mit Tillig Gleisen und nutze dort die Flexlgleise und EW2 und EW3 Weichen. Wenn diese farblich behandelt werden wirken die auch nicht mehr klobig. Dort weiß ich jedenfalls das diese Weichen und Flexlgleise lieferbar sind (habe erst vor kurzen sehr viel für meinen neuen Schattenbahnhof bestellt gehabt - hier hat mein Fachhändler sogar extra bei Tillig darum gekümmert und nachgefragt :good:). Wenn du Highend Gleismaterial haben möchtest wäre dort vll. noch TT-Filigran was für dich?


    Viessmann liefert sehr schnell auch über den Fachhandel, so ist meine Erfahrung vom letzten Jahr was Oberleitung, Signale und Beleuchtung angeht (und das war wirklich sehr viel auf einmal) also die haben keine Lieferengpässe.


    Wenn du Städtische Gebäude sucht wären noch die Faller bzw. ex-Pola Stadthäuser in N eine alternative für Später, diese sind im zwischenmaßstab von TT und N und passen wirklich sehr gut zu TT (nutze diese auch in meiner Stadt).


    Dir auch ein schönes Osterfest und viele Grüße

    Patrick

  • Moin,


    das Gleis von TT filigran sieht aber lecker aus... vielleicht für den sichtbaren Bereich doch selbst bauen?! Könnte sich lohnen. Weichen mit Betonschwellen scheint es aber nicht zu geben. Gut, viele Jahre lang wurden beim Vorbild die Holzweichen weiter genutzt während drumherum Betonschwellen verbaut wurden... in Epoche IV sicher kein Problem aber heute ist das doch eher selten. Vielleicht die Holzmaserung zuspachteln und in Betonfarbe lackieren? Dafür sind die TT filigran- Weichen aber schon zu gut^^


    Nun ja, man kann nicht alles haben... Modellbau ist und bleibt ein Kompromiss und auch wenn die Fertigweichen gesottene Preise haben so überzeugen diese Weichen doch sehr.


    Vielen Dank für den Tipp.


    Olaf


    Edith meint: Heute ist mein Testoval aus Tillig Modellgleis gekommen. Nachdem ich es neben N- und H0-Gleise gelegt hatte wusste ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Das Gleis selbst sieht aber schon hochhaxig aus z.G. nicht wie in Spur Z oder N, aber man sieht es... wird das Tillig Modellgleis duch einschottern etwas besser in der Optik? Ich werde mir auf jeden Fall noch das Gleis von Kuehn und TT filligran bestellen... ein Jammer, dass Peko kein TT-Gleis herstellt.

  • Hallo Olaf,


    wie du siehst man bekommt immer mehr auswahl in TT :D selbst bei den Gleisen. Die Tillig Gleise wirken schon besser wenn man die wie geschrieben farblich behandelt und Einschottert, da hänge ich dir mal 2 Bilder an. Dort wirkt es schon um einiges "schöner". Kühn sieht da schon ein bisschen Feiner aus wobei ich bei Kühn die Weichen nicht so schön finde mit der nicht durchgängigen Zunge.


    20200306_190148_autoscaled.jpgIMG_5693_autoscaled.jpg


    Viele Grüße

    Patrick

  • Hallo , sei herzlich begrüsst.


    Alle Symptome die Du hier angemacht hast waren auch bei mir da. Ich hatte eine komplett laufende H0 Anlage - und die fiel dem Abrissbagger in die Hände. Und N-Spur reine Feinmechanik.

    Es gibt fast nichts was Du nicht an fahrbarem Material bekommst in TT. Alle meine Wunschmodelle in der Epoche IV habe ich wieder erhalten.

    Einfach mal im Forum, bei den bekannten Herstellern auch im nicht mehr lieferbaren stöbern. Dann hilft wahrscheinlich die " Bucht" weiter. Meine Sachen kamen inclusive. Oberleitung vom Händler oder als Neuteile von Sammlern.

    Der einzige Makel sind Strassenfahrzeuge West. Aber da geben sich Kleinserienhersteller alle Mühe.


    Habe viel Spass


    Burkhard

  • Also es wurde ja alles bereits gesagt,


    Ein Tipp habe ich trotzdem noch. Kombiniere doch die Gleise miteinander. Es gibt von Kühn Stufenverbinder, mit diesen kann man zum Beispiel Tillig Weichen mit Kühn Flexgleis verbinden.


    Ich werde in Zukunft wieder größtenteils auf Tillig Material umschwenken oder mich doch mal an TT Filigran machen.


    Gruß Sven

  • Hallo Olaf,


    Kann mich Patrick nur anschließen,

    wenn die Tillig Gleise geschottert und gealtert sind sieht alles sehr gut aus.

    Anbei auch ein paar Bilder.

    Schwerpunkt hier Bahnbetriebswerk.


    Gruß Daniel


    P.S auch mit dem Tillig Gleis lässt sich ich Bereich Eigenbau was machen. Bei mir war es der Hosenträger ( Weichen-Kreuzungbereich ) 71C5F0CC-3359-4BDA-9F97-EB98A48EE56F_autoscaled.jpg

    34920588-B941-4A1E-B144-75136F43D51F.jpegF1468F79-8F9A-4279-AF83-FF484D650004_autoscaled.jpg