Baumbau und Modellgebäude!

  • Hello bin neu hier im Forum und habe mich vor ca. 7 Jahren auf Modellbäume Spur N und TT konzentriert bzw. auf Eigenbauten von Modellgebäuden und bearbeiten bzw. altern von IGRA Lasercutmodellen.

    Hier ein kleiner Vorgeschmack von einen eingleisigen Lokschuppen. Bauzeit ca. 70-80 Stunden. Bei diesen wurde besonders auf Details gelegt die mit die Auge gar nicht mehr so erkennbar sind. Makroaufnahmen eben.


    Viele Spass beim schauen.






















  • Klasse gemacht und auch ins rechte Foto-(Tages)-licht gerückt.

    Sehr schön.


    Vielleicht verrätst Du auch ein paar Tipps, wie Du zu dem doch sehr realistischen Ergebnis gekommen bist.

  • Ich bin zwar des öfteren bei Ebay vertreten aber nicht gewerblich. Manchmal verkaufe ich Dinge die für Messeausstellungen verwendet wurden bzw. nicht mehr benötigt werden. Das Gleiche gilt für Modellbäume.

    Grüsse Roman

  • welcome-1  Jonnytulln es freut mich ungemein, dass ich dich zu diesem Schritt überreden konnte. :hurra:

    Ich bewundere deine Bauten ja schon sehr lange in einem anderen Forum. Das Du nun auch hier von deinen Bauten berichtest ist einfach nur Spitze, vielen Dank dafür.
    Was nun die Bilder angeht, was soll man dazu weiter sagen, als :geil:

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Hallo liebe Modellbahnfreunde

    eine sehr aufwendige alte Eiche fertig gestellt! Das Ergebis nach 6 Jahren verschiedenster getesteten Methoden.

    Arbeitszeit ca. 3-4 Stunden.

    Zuerst mit 12 mm Fasern, danach 6 mm Fasern und zuletzt ganz wenig 2 mm Fahren aufgeschossen.

    Belaubt mit dunkelgrünen Woodland Mikro Flock.

    Ca. 10 cm groß Maßstab 1:160 Spur N bzw. 1:120 TT.


    Viele grüsse Roman


    37837834ny.jpeg


    37837841ev.jpeg


    37837845ad.jpeg


    37837847vk.jpeg


    37837849ak.jpeg


    37837851xa.jpeg

  • Wenn ich mich recht erinnere einer meiner aufwendigsten Bäume eine dreistämmige Eiche.6-7 Arbeitsschritte mit Zwangspausen dazwischen machen! Das macht diese kleinen Bäume sehr Zeitaufwendig! Ich habe alles versucht um das Beste Ergebnis zu eruieren

    zielen verschiedene Farben, try Brushs verwendet auf die Bemoosung geachtet und beim belauben darauf geachtet das es nicht zu viel bzw. zu wenig von Material ist. Schon alleine die Baumrinde in einen so keinen Maßstab ist eine Mühselige Arbeit. Am besten man fertigt gleich mehrere Baumrohlinge an. Ich habe den Baum in verschiedenen Positionen fotografiert natürlich auch von ganz nahe (Makro) umso sauberer muss man arbeiten. Ich hoffe Euch gefallen die Fotos.

    Lg Roman


    33757288lo.jpg


    33757335cl.jpg


    33757336cs.jpg




    33757342wx.jpg


    33757343sp.jpg

  • Hallo Roman,

    Auch von mir erst einmalwelcome-1.

    Sehr schöne spektakuläre Arbeit , die Du hier zeigst.

    Könntest Du bitte etwas mehr auf die einzelnen Details eingehen, wie zB. verwendete Farben , Materialien, spezielle Techniken etc. beim Lokschuppen und bei den herrlichen Bäumen ?

    Oder zB. wie hast Du die Baumrinde und das Baumgerüst hergestellt ?

    Ich bin mir sicher, dies interessiert nicht nur mich, sondern bestimmt auch einige andere Foriker.

    MfG Uwe

  • Herstellung von einer Pappel mit Silhouette Laub 1:87 Sommer


    Ich habe zufälligerweise noch eine Anleitung von einer Pappeln bzw. vier Stück Pappeln das war mal ein Kundenauftrag mit Ausführlicher Anleitung an einen ganz netten Diplom Kaufman in Deutschland. Diese Bilder sind zwar schon wieder fast zwei Jahre alt und ich glaube, dass ich jetzt die Rindenstruktur und Farbwiedergabe besser hinbekommen würde aber die Arbeitsvorgänge sind die gleichen. Ich finde die Pappeln einer der Aufwendigsten Bäume in der Art wie ich sie herstelle. Meine Art dieser Herstellung hat den Vorteil das man auch gut die dicken Hauptäste vom Stamm simulieren kann mit dieser Bauart. Es gibt aber sicherlich auch andere Bauarten die zu ähnlichen Ergebnissen führen. Für einen Baum benötige ich sicherlich 3 Stunden. Höhe ca. 20 cm. Und jetzt kommt mal wirklich eine Ausführliche Beschreibung.


    1) Ich verwende für Pappeln immer 0,3 mm Silberdraht, einfach ca. 50- 100 Stk. Drahtlängen mit ca. 25-30 cm schneiden

    und einfach 2 Drähte fest Zusammendrillen



    2) wieder zwei Drähte Zusammendrillen und etwas versetzt nach unten mit dem vorherigen Drahtpaar Zusammendrillen



    3) wieder ein Drahtpaar versetzt nach unten zu denn bereits 4 Drähten dazu drillen



    4) wieder das gleiche und siehe da es ergibt sich ein schöner langer Hauptast mit vielen typischen Pappeln Abzweigungen. Man hat dann eine ca. eine 10 cm länge erreicht und fügt dann einen weiteren 10 cm langen Hauptast dazu und so ergibt das eine Pappel oder eine zweistämmige Pappel ist auch natürlich möglich.


    5) Die fertige Pappel (nach einiger Zeit schmerzt der Daumen mit dem gedreht wird) ich habe schon ca. 70 Pappeln hergestellt davon 50 verkauft jetzt will ein Kunde 18 Stk. mit Silhouette Laub Spätherbst ca. 22 cm hoch Bauzeit ca. 60 Stunden Material kosten ca. 100 Euro!



    6) Drähte und Äste noch einmal sortiert und geordnet dauert ca. 15 min



    7) als nächster Schritt wird der Baum verlötet damit bekommt der Baum eine super Steifigkeit und man kann trotzdem leichte Korrekturen durchführen.




    8) Immer zuerst am Unterem Ende des Stammes zu löten beginnen damit man den Steckspitz in den Schraubstock einspannen kann. Danach den Stamm löten. Danach ist es egal! WICHTIG das Lötzinn ergibt schon eine gewisse Basis für den Stamm.


    9) Fertig verlötet + sortiert!!



    10) Jetzt kommt der Erste Anstrich 2/3 Drittel Fein Struktur Paste von der Firma Schminke + ein drittel Heki Beton Farbe gut vermischen!!



    11) Nach den Trocknen kommt der nächste Anstich wieder mit dem selben Gemisch wie vorher nur wird jetzt getupft bis die groben Verdrillungen verschwinden. Am Stamm wird jetzt mehr aufgetragen damit mit spitzen Werkzeug Rillen in denn Stamm und in denn Hauptästen erzeugt werden kann.



    12) Der Erste Farbanstich kommt! Ich habe Marabu Farbe verwendet wer Interesse hat Artikel Nr. kann ich rausfinden ist fast der gleiche Farbton wie bei einer Eiche.



    13) So nun zum Washing! Man nehme ein schwarzes Washing und Pinselt den Baum flott von unten nach oben. Nicht zu dunkel man kann falls der Baum zu hell wirkt den wash Vorgang wiederholen falls nötig aber falls er zu dunkel ist wars das. :D

    Ich finde bei dieser Nahaufnahme sieht man schon wie super der Stamm aussieht! :D



    14) Jetzt kommt der Try Brush Vorgang um die Rindenstruktur hervor zu heben. Da hab ich leider nur das Foto! :(



    15) Belauben! Uff ganz schön viel zu schreiben. Jetzt wird die Silhouette Matte in Streifen geschnitten und einzeln aufgeklebt. Ganz schön anstrengend.

    Dauert ca. 45 min bis 60 min hier gilt zu wenig sieht nicht gut aus genau so zuviel!



    16) Von Unten nach oben arbeiten!

    Ich verwende an der Krone meistens etwas Pappel Laub Frühherbst das simuliert etwas ausgetrocknete Blätter am Baum Gipfel. :)



    17) Fertige Pappeln








    Ich hoffe, dass ich einigen mit meinen angelernten Selbstgebauten Pappeln helfen konnte bzw. Euch gefallen. Ich weiß wie schwierig es ist ohne Bilder etwas anzufangen oder nach zu bauen ist. Natürlich hoffe ich auch mit diesen Bildern geholfen zu haben. Natürlich möchte ich mich auch immer wieder bei Jos oder N-Bahner bedanken die mich immer super bei meinen Fragen unterstützt haben.


    Ganz Viele Grüsse an Euch und viel Spass wünscht Roman

  • Meine heutigen Pappeln sehen in etwas so aus!

    etwas schmäler, ein wenig dichter belaubt und ein helleres Try Bush!

    Es sind eben die Jahre die jeden Modellbauer besser machen und ich probiere immer neue Techniken aus!


    32676842vu.jpg


    Bild 2)

    Seiten Ansicht etwas näher


    32676843tb.jpg


    Bild 3)

    andere Seiten Ansicht


    32676844ec.jpg


    Bild 4)

    Ansicht vorne Seitlich die neue Pappel ein wenig ins Spiel bringen :D vor allem die Rindenstruktur habe ich versucht so gut wie möglich nach zu bilden bzw. gehen meistens bei Pappeln immer richtig 2 oder 3 Starke nach oben und zweigen dann ab.


    32676845in.jpg


    Bild 5)

    denn Bahnhof einmal um 180 Grad gedreht!


    32676846jx.jpg


    Bild 6)

    Pappel in Ihrer wahren größe und im Hintergrund der Bahnhof! PS Extra für Steve groß und schmal :oops: ca. 23 cm hoch Maßstab 1:120 mit Silhouette Laub 1:87 Sommer


    32676847jo.jpg


    Bild 7)

    wieder etwas weg gezoomt


    32676848mz.jpg


    Bild 8,9)

    Pappel Makro Aufnahme für die es wissen wollen Betreff Rindenstruktur und Farbton versucht etwas Moos nach zu simulieren und extra unten die schönen Hauptäste nicht belaubt um mehr von der Rinde zu sehen!



    32676849dx.jpg


    32676850cv.jpg


    Ich hoffe Euch gefällt mal wieder hab leider noch keine Begrünung gemacht bzw. Schienen sonst würde das besser wirken. Eine geniale Lok habe ich auch schon gealtert !

    Viele Grüsse Roman

  • Ja, solche bebilderten Anleitungen sind super.:hurra:

    Deine Bäume sind so realistisch, einfach nur Oberspektakulär. Gerne mehr von solchen prima Bauanleitungen. Ich spüre schon wie meine Finger zucken es auch mal zu probieren.:48:

    MfG Uwe

  • Hoch interesanten, wirklich .

    Ich bin zwar derzeit mit anderen Dingen beschäftigt jedoch weiß Mann nie wan man solch klasse Anleitung brauchen kann .

    Gut zu wissen das der ambitionierten Moba Bastel Freund hier im Forum auch solch Dinge findet .

    Lg :hurra::hand:

  • Hier wollte ich ein altes Bauernhaus darstellen! Das Haus bekam 3 Anstriche und 3 washings! Das ist rausgekommen! Ach ja sorry ich habe noch keine Türgriffe montiert das folgt natürlich!


    Zusätzlich eine kleine Birke dazugestellt!










    LG Roman