Aktuelle Sichtungen 2022

  • Mit meiner Frau habe ich ein paar Tage in Hamburg verbracht, und neben dem Flanieren in der City und Kultur am Abend blieb noch ein bisschen Zeit, um sich den facettenreichen Eisenbahnbetrieb in der Hansestadt anzusehen. Die tat ich am Hauptbahnhof, am Bahnhof Harburg, am Rangierbahnhof am Veddeler Damm, und ein Besuch im Hafenmuseum, dessen Außenanlagen viele eisenbahnhistorische Ausstellungsstücke beherbergen, war auch noch drin. Die folgenden Bilder sind aber weder chronologisch noch nach den Entstehungsorten, sondern überwiegend nach Fahrzeugfamilien sortiert und geben einen ganz guten Überblick über die aktuelle Eisenbahn in Norddeutschland. Achtung: Hier kommen jetzt viele Bilder, und wenn einen die glatten bunten Kästen nicht interessieren, kann man diese Beiträge auch einfach überspringen. Die Bilder sind im Sinne einer Dokumentation zu verstehen, es ist keine große Fotokunst, und oft drängen sich Masten ins Bild, was bei fahrenden Lokomotiven kaum vermieden werden kann.


    Den Anfang machen Elektrolokomotiven aus Baureihen, die einmal an die beiden deutschen Staatsbahnen geliefert wurden, die aber heute noch im Dienst der DB oder diverser Privatbahnen stehen. Zu sehen sind DB 112 147, 112 176, 112 179, 151 095-7, 151 112-0, 151 113-8, EGP 139 285-1 und 151 025-4, EVB 140 798-0, Hectorrail 162008 und eine RailAdventure-111, deren Nummer ich nicht erkennen konnte:



    Da der Abschied von dieser Baureihe schon bald ansteht, versuche ich, so viele 101er wie möglich noch selbst vor die Kamera zu bekommen. Erwischt habe ich 034-7, 036-2, 037-0, 074-3, 104-8, 115-4, 120-4, 125-3 und 139-4, abgebildet ist stellvertretend 101 115-4:



    Dann waren da natürlich auch viele ICE, folgende Triebköpfe und je nach Baureihe auch Steuerwagen habe ich in Hamburg (und zum Teil erst in Berlin Hauptbahnhof auf der Rückfahrt) angetroffen: ICE 1 401 078-1, 080-7, 081-5 und 514-5, ICE 2 402-024-4, 808 032-7, 808 035-0, 808 044-2, ICE 3 411 013-6, 030-0, 052-4, 056-5, 080-5, 580-4, ICE 4 0812 010-8, 060-3, 070-2, 077-7, 5812 021-4, 059-4 und 068-4. Stellvertretend abgebildet sind ICE1 401 081-5, ICE2 808 044-2, ICE3 411 030-0, ICE4 5812 059-4:



    (Fortsetzung folgt)

  • Die drei großen Lokomotivfamilien ES64, Vectron und Traxx waren zahlreich vertreten, den Anfang machen die Traxxe, von denen es eine regelrechte Schwemme gab. Die meisten standen dabei im Dienste der DB und des Metronom. Diese wurden gesichtet, abgebildete sind mit (F) gekennzeichnet:


    Akiem 186 370-3 (F), DB 145 043-6 (F), 146 277 (F), 185 051-0, 185 115-3 (F), 185 136-9, 185 214-4, 185 215-1, 185 254-0, 185 274-8, 187 121, 187 136-7, 187 137-5 (F), 187 142-5, 187 179 und 187 208, Green Cargo Br 5332 und 5405 (F), HSL 186 551-8 (F), Metrans 187 512-9 (F), 386 008-7, 386 019-4 und 386 029-3 (F), Metronom 146-01 (F), 03, 517-8 (F), 519-4, 521-0 (F, hier sieht man, dass die Lok mal für Connex fuhr), 531-9, 532-7 (F), 535-0, 537-6, 539-2, 541-8, 542-6, 147 543 (F), ME 146-07, ME 146-09, ME 146-12, ME 146-13, ME 146-16, ME 146-17 und ME 146-18, MRCE 187 106-0 (F), Railpool 187 346-2 (F), Rheincargo 185 340-7 (F) und 187 076-5 (F), SBB Cargo 482 024-7 (F), VPS 185 516-2 und 185 530-3 (F).



    (Fortsetzung folgt)

  • Die ES64-Familie: Allein 25 152er der DB waren zu sehen, ein Traum in Rot. Ich schließe mich hier demjenigen an, der in seiner Signatur beständig fordert, dass es davon ein TT-Modell geben sollte. Außerdem gab es noch einige 189er, einige Tauri und eine dänische EG, quasi eine sechsachsige 152er. Hier die Loknummern und die Bilder:

    DB 152 004-8, 013-9, 027-9, 029-5, 043-6, 044-4, 046-9, 051-9, 054-3, 069-1, 076-6, 082-4, 094-9 (F), 101-2, 118-6, 120-2, 124-4, 139-2, 140-0, 141-8, 145-9, 152-5, 162-4 und 170-7, 189 013-6 (F), 034-2 und 048-2, DB Cargo Scandinavia EG 3109 (F), MRCE ES64F4-286 (F), EVB 182 911-8 (F), Flixtrain ES64U2-021 (F), MRCE ES64U2-005 (F):



    Die Vectrons: BoxXpress 193537, CD 193 298, DB 193 365-4 und 193 367-0, ELL 193 210-2, 224-3 und 238-3 (die letzten Beiden für Wiener Lokalbahnen Cargo), MRCE 193 651-7, 856-2, 870-3 und 875-2, Northrail Smartron 192 043-8, TX Logistik 193 283-9 (alle mit Bild):



    (Fortsetzung folgt)

  • Dieselloks und Dieseltriebwagen: Beacon Rail ER20 223 013-4 (F), DB 261 069-9 (F), 261 077-2, 265 018-2 (F), 265 026-5, 295 018-6 (F), 295 054-1, 296 028-4 (F) und 362 791-6 (F), EVB G1206 275 503-1 (F), Locon G1206 (Nummer nicht erkannt) (F), NRS V100 005 (F), Rheincargo G1000BB DH707 (F), Wilke 203 006-2 (F), Wilke 214 011-9 (ex DB 212 121-8) (F), Alstom Coradia Lint 0554 102 und 602 (konnte keine Angabe darüber finden, für welches Unternehmen der fahren soll oder fährt) (F), DSB MFA 5085 (F) und 5277 (F):



    Bahndienstfahrzeuge: DB 711 103-2 Instandhaltungsfahrzeug, Willke Liebherr A922 Rail Zweiweg-Bagger, Willke Plasser und Theurer Stopfmaschine (2 Bilder):



    (Fortsetzung folgt)

  • Dann habe ich noch diverse Wagen einzeln fotografiert, die kommen bei Sichtungen oft zu kurz, obwohl sie doch der Grund sind, warum die Lokomotiven fahren. Im Folgeden zu sehen: DB Faals, KLV-Wagen, deren Gattung ich nicht erkennen konnte, Sggrs, Tanoos, Ermewa Zacns, ERR Zacns, GATX Sggrs, Zacns, Zans, Millet Zacns, Onrail Zans, Metrans Sggnss, SKW Piesteritz Tads, VTG Wagen für den KLV nicht erkannter Gattung, Zacns, Zans, Wascosa Tanpps, DB IC-Steuerwagen Bpmmbdzf 286.1, Metronom Doppelstock-Steuerwagen:



    (Fortsetzung folgt)

  • Da die Zahl der Containerzüge recht hoch war und dabei jede Menge Vorlagen für die Eigengestaltung von Containern vorbeifuhren, hier einige Container:

    Beacon, Evergreen (2 Bilder; sehr viel Evergreen für den interessierten Modellbauer), Hapag-Lloyd, Italia, K-Line, Lanfer Tanktainer, Mitsubishi, Mol, One (2 Bilder, einer mit Flicken), Seaco, Tanktainer unbekannter Herkunft, Triton, UASC:



    (Fortsetzung folgt)

  • Bei der Nutzung des schienengebundenen ÖPNV habe ich auch einige Male abgedrückt, und zwar bei den S-Bahnen 474 129-4 in Harburg, 490 048 und 490 620 in Veddel sowie bei den U-Bahnen 354-1 in Barmbek, 372-3 an den Landungsbrücken, 378-3 an der Handelskammer und 390-3 und 445-3 wieder an den Landungsbrücken.



    (Fortsetzung folgt)

  • Zum Schluss noch ein bisschen Eisenbahnhistorie. In Barmbek steht in einem Kreisverkehr in der Nähe des Museums der Arbeit die Dampfspeicherlok Tiefstack, eine 1950 von Jung erbaute Dampfspeicherlok des TypsBF2T (erstes Bild). In Veddel gibt es wie schon erwähnt das Hafenmuseum und dort wiederum einen Verein, der sich um historische Überbleibsel der Hafenbahn kümmert. Hier eine kleinere Auswahl der Ausstellungsstücke. handbetriebener Eisenbahnkran mit 5 Tonnen Traglast Baujahr 1869, ehemals am Berliner Bahnhof in Hamburg eingesetzt, Dampflok Hobum 1 von 1937 vom Typ Henschel L22.15, Jung L22.14 Dampfspeicherlok der Margarine-Union Hamburg (2 Bilder), LKM N4B von 1955, 1963 O&K MV6B Hamburger Hafenbahn Nummer 221, Ausstellungswagen B3ygeb 761, Rungenwagen der Bundesbahn Sm14, gedeckter Güterwagen G10, gedeckter Güterwagen Glhs 25, Kesselwagen No. 5473, Kesselwagen der Firma Schindler, ein dreiteilger Bausatz für einen Eisenbahnkran, Mannschaftswagen Nummer 40, 48 und 116 sowie ein Schüttgutwagen für den Gleisbau mit der Nummer 81:



    Beste Grüße

    Jörg

  • Ich war heute wieder auf des Feurigen Elias Spuren.












    PS.

    Uppsala, jetzt war ich so von Eurem Ausflug begeistert, dass ich in der falschen Rubrik gelandet bin.

    Kann das bitte jemand in die Sichtungen verschieben?


    Danke

    Grüsse aus dem Keltendorf
    Bernd

  • Sichtungen vom letzten Wochenende von der B112 aus auf dem Werksgelände von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt: Gmeinder DE75 BB Hybrid Nummern 33 und 34, eine versteckte V100, deren Nummer nicht zu sehen war, jede Menge Shmmns und Ähnliche mit und ohne Plane.



    Beste Grüße

    Jörg

  • Gestern in Frankfurt (Oder):


    Sechs Ladies von Delta Rail (Mietlok 143 893-6, 243 145-0, 243 179-9, 243 559-2, 243 931-3, 243 972-7)

    MRCE ES64F4-454:


    PKP ES64U4 5-370-002 mit Sonderfolierung, 5-370-008 und 5-370-010:


    Traxx Akiem 186 261-4 als Nachschuss, Akiem 187 500-4, Railpool 185 689-7:



    Triebwagen DB 442 341 und 646 unbekannter Nummer:


    Vectron MRCE X4E-625 und als Nachschuss PKP EU46-513 mit blauem Fensterband statt ehemals Magenta:


    Zum Schluss noch ein paar Wagen, Ermewa Zacns, Millet Zans, PKP Cargo Sggrs-x:


    Beste Grüße

    Jörg

  • Schon wieder in Frankfurt (Oder) und trotzdem nur minimale Überlappung bei den Fahrzeugnummern zum letzten Beitrag:

    ES64 - DB 189 056-5, MRCE ES64 F4 -454, ES64U4 PKP 5370 006 (diverse Taurus der DB Regio waren auch in FfO, aber die lasse ich mal weg):


    Traxx Akiem 185 639-2, Captrain 185 542-8, DB 145 036-0, 185 179-9 und 187 084, MRCE 187 101-1, Railpool 185 696-2, 186 533-6 und 187 308-2:


    Vectron DB 193 387-8, 193 560-0, MRCE X4E-625, X4E-626:


    Triebwagen NEB RS1 VT 008 (VT017 auch gesehen, aber hier nicht abgebildet) sowie DB 442 148:


    Sonstige Lokomotiven Railadventure 111 082 (nicht ganz sicher, scheint aber die einzige Railadventure-111 mit blau-gelbem Schriftzug zu sein) und NorthRail G1206 1275 019-8:


    Beste Grüße

    Jörg

  • Und außerdem gab es natürlich auch jede Menge Güterwagen zu sehen - ein einsamer Ermewa Zags, diverse Container auf VTG Sggnss, AAEC Sggnss und AAEC Sggrs, diverse Auflieger im KLV auf Wascosa Sdggmrs:


    Die oben schon genannte DB-187 zog die DB-145 und einen modellbahntauglich kurzen Zug aus Coilwagen, mutmaßlich auf dem Weg nach Eisenhüttenstadt.


    Beste Grüße

    Jörg

  • Am Samstag fand in Berlin Schöneweide nach zweijähriger Pause das Sommerfest im BW statt, so machte ich mich mit meinen beiden Nachwuchs-Lokführern auf den Weg von CB nach B. Nach kurzer Wartezeit in der Schlange wurden die Pforten um 9:59 Uhr geöffnet und wir betraten die Erlebniswelt der hiesigen Eisenbahn..
    Als erstes schauten wir uns die Exponate im Lokschuppen an:



    ehe wir die Ausstellungsstücke im hinteren Areal bestaunten:


    das erste kleine Highlight war die Fahrt mit dem 2-Wege-Schienen-Bagger:


    anschließend ging es dann weiter in Richtung Drehscheibe, wo mit der Köf mitgefahren wurde, sowie die Br 132 erklommen wurde
    Highlight für den Kleinsten:
    Endlich mal Highfive :klatsch: mit einem frisch geschmierten Puffer einer Babelsberger ... das Ergebnis der schwarzen Hand wurde mit Weinen und Brüllen quittiert, ein Hoch auf die Erfindung des Feuchttuches, so wurde der Schreck schnell weggewischt. Und wir konnten uns wieder den Fahrzeugen widmen.

    Vier Hände sehen mehr als zwei Augen!

    Der Meister wollte es kaum glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!


    VG Erik

  • Anschließend wurde dann noch Tilligs neue 52 6666 im Original besichtigt, Wurst, Getränke, Kekse + Eis und Feldbahn hießen die nächsten Stationen, ehe es schlußendlich zur Führerstandsmitfahrt auf 52 8177-9 ging.

    52 6666:



    Führerstandsmitfahrt 52 8177-9

    Vier Hände sehen mehr als zwei Augen!

    Der Meister wollte es kaum glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!


    VG Erik