Achtung - "Pollo" kommt! - Motive aus der Prignitz, eine TTe Modulanlage soll entstehen

  • Achtung - "Pollo" kommt ! - Motive aus der Prignitz


    So in etwa könnte man das Thema eröffnen, was ich - Hier - schon quasi angesprochen habe. ;)

    Dank sehr hilfreicher und "umtriebiger" Bastel- und Modellbaufreunde :ok::gut: bin ich nun zu den Daten gekommen, die ich für mein Projekt benötigte.

    Dafür noch mal an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die sich die Mühe gemacht haben, mich dabei zu unterstützen. :danke:

    Durch den "Zulauf" von korrekten Daten bezüglich Gleisnutzlängen, genauer Weichen- und Signallage vom Bahnhof Lindenberg wurde ein Google Maps Bild hergenommen und auf die Lage des Bahnhofsgeländes nach den korrekten Maßen bezüglich Gleislage zum Ende der 60er Jahre zurechtgefummelt.

    Hier kam zunächst ein maßstäblich korrektes Abbild der Bahnhofslage im Maßstab 1:120 heraus, was mich allerdings feststellen ließ, dass genau diese maßstäbliche Verkleinerung des Originales nicht ganz so recht zu dem mir zu Hause zur Verfügung stehenden Platz und dem angedachtem Anlagenplan passte.

    Es war schlichtweg für die 4,50m, die zur Verfügung stehen, zu lang :shock: , um auch beidseitig noch etwas an Landschaft darstellen zu können und die Möglichkeit zu haben, mittels Umfahrung hinter der bzw. durch die Hintergrundkulisse einen (wohl schon etwas "verpönten";)) Betrieb als " Ovalanlage mit hintem bzw. unterhalb liegendem Schattenbahnhof zu ermöglichen. :11:


    Aaaber Toni wäre nicht Toni, wenn er dafür nicht auch eine Lösung finden würde ;)

    Schließlich brauchen meine selbst gebauten Prignitzer TTe Fahrzeuge ja auch mal entsprechenden Auslauf in "Art gerechter Umgebung" :hä:

    Nach eeewigen messen, herumprobieren mit Gleislage (hier besonders wegen der Weichenlage) und anfertigen von verschiedensten Varianten des Gleisplanes mit div. verträglichen Veränderungen bezüglich der Gleislage und späterer Lage der Segment- bzw. Modultrennstellen, damit verbunden auch die verschiedensten Längenabmaße der einzelnen Segmente, ist eine Variante herausgekommen, die in optisch harmonischen und verträglichen Maßen im Vergleich zum maßstäblichem Lageplan zurecht geschrumpft wurde und schlussendlich auch zu gefallen weiß.

    Der Plan wurde zunächst auch erst mal auf eine entsprechend lange Papierrolle gezeichnet, welche auf der Werkbank ausgerollt wurde und auch einige Fahrzeuge in den möglichen Zugkombinationen der damaligen Zeit wurden auf die gezeichnete Gleislage gestellt.

    Dabei wurde festgestellt... Das passt... :hurra: und schaut in etwa so aus, wie in der PDF hier...


    Lindenberg "Endlösung"A3 quer.pdf


    Um die Segmentteile herum führt später auf der heimischen "Restanlage", hindurch die Hintergrundkulisse, eine entsprechende Umfahrung, um einen Ovalbetrieb bzw. den Zugang zum Schattenbahnhof zu ermöglichen und so auch einen abwechslungsreichen Betrieb stattfinden lassen zu können.

    Die Umfahrung und der "unter Tage Schattenbahnhof" werden dann auch Zugwendemöglichkeiten besitzen, da dort auch dafür eine Kehrschleife eingeplant wird.

    Das Gleisbild bzw. dessen genaue Lage muss aber noch genau erstellt werden.

    Zum Test aufgelegte Gleise bestätigen aber schon mal die Machbarkeit des Vorhabens. :hurra:


    Zur Übersicht hier mal die Gleislage ohne die Google-Maps Abbildung darunter...


    Lindenberg End A4.pdf


    ...und noch mit etwas angedachter Vegitation, welche bei Bau der Segmente dann in entsprechender Lage und Menge verbaut werden würde.

    Hier dient es nur mal zur "Optischen Illustration"...


    Die Straßenlage liegt zwar nicht so, wie im Original, ist aber so zurecht gefummelt, dass sowohl die Gleise als auch die Straßen, welche später ab und an von meinen Car System Fahrzeugen bevölkert werden sollen, winklig so zur Huntergrundkulisse zu liegen kommen, dass sie so optisch z.B. durch davor stehende Bäume oder größeres Buschwerk etwas verdeckt werden können, um so die Durchfahrungsöffnungen, vom Blickwinkel her gesehen, optisch bestmöglich zu kaschieren.

    Hier mal mit möglichem Vegitaionsvorschlag...


    Lindenberg End. mit Vegitat. A4.pdf


    Nun gehts an die Beschaffung von Baumaterialien und dem Bau der Segmente...


    Da ich in Büchern und Prospekten nur die entsprechenden Maßzeichnungen vom Dienstgebäude und vom Güterschuppen habe finden können, bin ich beim Bau der bekannten Häuserzeile mit Gasthaus, Sparkasse und Apotheke leider auf den Vergleich mit guten Fotos angewiesen, da ich zu dem Zwecke nicht unbedingt erst in die Prignitz reisen wollte, um dafür Maßskizzen zu erstellen.

    Sollte sich das doch nicht vermeiden lassen, dann muss ich halt doch mal eine kleine Reise tun, aber wer da irgendwo noch gängige Bilder davon hat bzw. eine Quelle dafür benennen kann, dann immer gern her damit ;)


    So und nun "Feuer frei" für eure Meinungen, Kritiken usw. ... noch kocht "das Süppchen" ja und es kann jeder Zeit noch entsprechend "nachgewürzt" werden. :hä:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

    Einmal editiert, zuletzt von Toni ()

  • Naja, irgendwann muss man ja endlich mal anfangen ;) ... hüstel, hüstel... :48:


    Das zu erst angedachte TTf Projekt "Tiergarten Ost" ist ja wegen der riesen Menge an Kiefern erst mal temporär auf Eis gelegt, bis ich dafür eine Lösung gefunden habe.

    So wenigstens 300 Stück benötige ich dafür und da ist Selbstbau zwar eine preiswerte Alternative, aber eben ob der Menge seeeehr zeitaufwändig. Und kaufen... :gruebel: bei der Menge und selbst bei richtig guten bzw. preiswerten Bäumen von z.B. Roman aus CZ oder auch von den polnischen Anbietern... :nee: nee, das sprengt trotzdem das Budget. :shock:

    Zumindest die angedachte Ausstellungsvariante als "Plattenanlagenversion" (ca. 75cm x 100cm) ist erst mal vom Tisch, aber als kleine Modulanlagenteile, da brauchts ja sooo viele Bäume nicht, weil die ja so breit nicht sind, als dass man da alle Flächen komplett mit Bäumen ausstatten müsste.

    Und die könnten ja z.B. an die von Martin angedockt werden, wenn man sich mal wieder diesbezüglich treffen darf...

    Also, eben nur temporär auf Eis... mal schauen...


    Hier hält es sich mit dem "Raum übergreifendem Großgrün", wie es in der Amtssprache gern heißt, ja in Grenzen...

    Die wenigen Bäume und Büsche sollten kein Problem darstellen, denke ich mal.

    Eher schon die Zeit für den Bau.

    Aber die werde ich finden (müssen ;) ).

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Dieses Thema enthält 23 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.