Achtung - "Pollo" kommt! - Motive aus der Prignitz, eine TTe Modulanlage soll entstehen

  • Achtung - "Pollo" kommt ! - Motive aus der Prignitz


    So in etwa könnte man das Thema eröffnen, was ich - Hier - schon quasi angesprochen habe. ;)

    Dank sehr hilfreicher und "umtriebiger" Bastel- und Modellbaufreunde :ok::gut: bin ich nun zu den Daten gekommen, die ich für mein Projekt benötigte.

    Dafür noch mal an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die sich die Mühe gemacht haben, mich dabei zu unterstützen. :danke:

    Durch den "Zulauf" von korrekten Daten bezüglich Gleisnutzlängen, genauer Weichen- und Signallage vom Bahnhof Lindenberg wurde ein Google Maps Bild hergenommen und auf die Lage des Bahnhofsgeländes nach den korrekten Maßen bezüglich Gleislage zum Ende der 60er Jahre zurechtgefummelt.

    Hier kam zunächst ein maßstäblich korrektes Abbild der Bahnhofslage im Maßstab 1:120 heraus, was mich allerdings feststellen ließ, dass genau diese maßstäbliche Verkleinerung des Originales nicht ganz so recht zu dem mir zu Hause zur Verfügung stehenden Platz und dem angedachtem Anlagenplan passte.

    Es war schlichtweg für die 4,50m, die zur Verfügung stehen, zu lang :shock: , um auch beidseitig noch etwas an Landschaft darstellen zu können und die Möglichkeit zu haben, mittels Umfahrung hinter der bzw. durch die Hintergrundkulisse einen (wohl schon etwas "verpönten";)) Betrieb als " Ovalanlage mit hintem bzw. unterhalb liegendem Schattenbahnhof zu ermöglichen. :11:


    Aaaber Toni wäre nicht Toni, wenn er dafür nicht auch eine Lösung finden würde ;)

    Schließlich brauchen meine selbst gebauten Prignitzer TTe Fahrzeuge ja auch mal entsprechenden Auslauf in "Art gerechter Umgebung" :hä:

    Nach eeewigen messen, herumprobieren mit Gleislage (hier besonders wegen der Weichenlage) und anfertigen von verschiedensten Varianten des Gleisplanes mit div. verträglichen Veränderungen bezüglich der Gleislage und späterer Lage der Segment- bzw. Modultrennstellen, damit verbunden auch die verschiedensten Längenabmaße der einzelnen Segmente, ist eine Variante herausgekommen, die in optisch harmonischen und verträglichen Maßen im Vergleich zum maßstäblichem Lageplan zurecht geschrumpft wurde und schlussendlich auch zu gefallen weiß.

    Der Plan wurde zunächst auch erst mal auf eine entsprechend lange Papierrolle gezeichnet, welche auf der Werkbank ausgerollt wurde und auch einige Fahrzeuge in den möglichen Zugkombinationen der damaligen Zeit wurden auf die gezeichnete Gleislage gestellt.

    Dabei wurde festgestellt... Das passt... :hurra: und schaut in etwa so aus, wie in der PDF hier...


    Lindenberg "Endlösung"A3 quer.pdf


    Um die Segmentteile herum führt später auf der heimischen "Restanlage", hindurch die Hintergrundkulisse, eine entsprechende Umfahrung, um einen Ovalbetrieb bzw. den Zugang zum Schattenbahnhof zu ermöglichen und so auch einen abwechslungsreichen Betrieb stattfinden lassen zu können.

    Die Umfahrung und der "unter Tage Schattenbahnhof" werden dann auch Zugwendemöglichkeiten besitzen, da dort auch dafür eine Kehrschleife eingeplant wird.

    Das Gleisbild bzw. dessen genaue Lage muss aber noch genau erstellt werden.

    Zum Test aufgelegte Gleise bestätigen aber schon mal die Machbarkeit des Vorhabens. :hurra:


    Zur Übersicht hier mal die Gleislage ohne die Google-Maps Abbildung darunter...


    Lindenberg End A4.pdf


    ...und noch mit etwas angedachter Vegitation, welche bei Bau der Segmente dann in entsprechender Lage und Menge verbaut werden würde.

    Hier dient es nur mal zur "Optischen Illustration"...


    Die Straßenlage liegt zwar nicht so, wie im Original, ist aber so zurecht gefummelt, dass sowohl die Gleise als auch die Straßen, welche später ab und an von meinen Car System Fahrzeugen bevölkert werden sollen, winklig so zur Huntergrundkulisse zu liegen kommen, dass sie so optisch z.B. durch davor stehende Bäume oder größeres Buschwerk etwas verdeckt werden können, um so die Durchfahrungsöffnungen, vom Blickwinkel her gesehen, optisch bestmöglich zu kaschieren.

    Hier mal mit möglichem Vegitaionsvorschlag...


    Lindenberg End. mit Vegitat. A4.pdf


    Nun gehts an die Beschaffung von Baumaterialien und dem Bau der Segmente...


    Da ich in Büchern und Prospekten nur die entsprechenden Maßzeichnungen vom Dienstgebäude und vom Güterschuppen habe finden können, bin ich beim Bau der bekannten Häuserzeile mit Gasthaus, Sparkasse und Apotheke leider auf den Vergleich mit guten Fotos angewiesen, da ich zu dem Zwecke nicht unbedingt erst in die Prignitz reisen wollte, um dafür Maßskizzen zu erstellen.

    Sollte sich das doch nicht vermeiden lassen, dann muss ich halt doch mal eine kleine Reise tun, aber wer da irgendwo noch gängige Bilder davon hat bzw. eine Quelle dafür benennen kann, dann immer gern her damit ;)


    So und nun "Feuer frei" für eure Meinungen, Kritiken usw. ... noch kocht "das Süppchen" ja und es kann jeder Zeit noch entsprechend "nachgewürzt" werden. :hä:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

    Einmal editiert, zuletzt von Toni ()

  • Naja, irgendwann muss man ja endlich mal anfangen ;) ... hüstel, hüstel... :48:


    Das zu erst angedachte TTf Projekt "Tiergarten Ost" ist ja wegen der riesen Menge an Kiefern erst mal temporär auf Eis gelegt, bis ich dafür eine Lösung gefunden habe.

    So wenigstens 300 Stück benötige ich dafür und da ist Selbstbau zwar eine preiswerte Alternative, aber eben ob der Menge seeeehr zeitaufwändig. Und kaufen... :gruebel: bei der Menge und selbst bei richtig guten bzw. preiswerten Bäumen von z.B. Roman aus CZ oder auch von den polnischen Anbietern... :nee: nee, das sprengt trotzdem das Budget. :shock:

    Zumindest die angedachte Ausstellungsvariante als "Plattenanlagenversion" (ca. 75cm x 100cm) ist erst mal vom Tisch, aber als kleine Modulanlagenteile, da brauchts ja sooo viele Bäume nicht, weil die ja so breit nicht sind, als dass man da alle Flächen komplett mit Bäumen ausstatten müsste.

    Und die könnten ja z.B. an die von Martin angedockt werden, wenn man sich mal wieder diesbezüglich treffen darf...

    Also, eben nur temporär auf Eis... mal schauen...


    Hier hält es sich mit dem "Raum übergreifendem Großgrün", wie es in der Amtssprache gern heißt, ja in Grenzen...

    Die wenigen Bäume und Büsche sollten kein Problem darstellen, denke ich mal.

    Eher schon die Zeit für den Bau.

    Aber die werde ich finden (müssen ;) ).

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Hallo Toni,

    Wird ein sehr Interessantes Projekt ,müssen wir mal drüber reden zwecks Erfahrungsaustausch.

    Gerne auch mal Coronaconform an meinem großen Gartentisch bei entsprechenden Getränken 😉 .

    Viele Grüße Micha:ok:

  • Ja, so war ja auch meine angedachte "Intention" ... ;)

    Die Segmente werden zwar nur 6cm hoch werden, weil meine bereits vorhandenen weiteren Module nur so hoch sind, aber das "fehlende Maß" in Bezug auf anderer Leute ihre Module erstreckt sich ja nur nach unten.

    Dafür habe ich aber auch schon eine praktikable und ganz simple sowie preiswerte Lösung gefunden, die nur aus jeweils 2 entsprechenden Holzteilen in Platten- bzw. Streifenform besteht und dann zum verbinden mit anderen Modulen an das jeweils betreffende Modulende angebracht wird.


    By the Way... :48:


    :700: Wie hoch sind eigentlich eure Module?


    Ich hatte zwar von Dir bzw. Martin mal eine Skizze dazu bekommen, aber die ist auf einer meiner alten Festplatten quasi "eingeschlossen", weil ich mich dort sozusagen "ausgesperrt" habe :roll: und nur über Umwege (die evtl. mit Datenverlust verbunden wären :shock: ) wieder rankomme...

    Und mein "eierförmiger Massenspeicher" :lol1: hat die irgendwie schon gedanklich "ausgelagert" ;)

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • :700: Wie hoch sind eigentlich eure Module?

    Mind. 10 cm am Kopfstück. Es könnte mit den 6cm tatsächlich etwas schwierig werden, mit zusammenbauen. So aus der Ferne glaube ich, die Bohrungen liegen ca. 6 cm von der SOK.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Digikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • Moin,


    ja die 10 cm sind schon optimal. Die Bohrungen liegen 65mm von der SOK.


    Ist aber notfalls alles kein Problem... Hat auch schon notfalls mit Schraubzwingen funktioniert und davon habe ich immer mind. 2 in meinem Modul-Werkzeugkoffer...


    MfG

    Matthias

  • Ich hatte an so eine Konstruktion (mit den entsprechenden Bohrungen und Öffnungen für Kabel usw.) gedacht, die da temporär verschraubt werden könnte, um die Höhendifferenz der Modulkästenseiten ausgleichen zu können...



    Hoffe mal, man kann erkennen, was ich bzw. wie ich es meine... (ist halt schnell mal zurechtgekritzelt ;) )


    So würde es zusammengefügt an den Modultrennungen ausschauen...


    bzw. so hier...

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Ja, ist erkennbar, sollte funktionieren, brauchst halt nur paar längere Schrauben zur Verbindung. Bohrlöcher 10 mm und Schrauben M8.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Digikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • Ja, ...na die wenigen Teile finden sich dann schon an... ;)

    Aber vom Prinzip her, sollte es so gehen.

    Bei dem sehr günstigen Preis und der guten Qualität, was da der Freund aus Austria anbietet, da konnte ich einfach nicht nein sagen, auch wenn die Module (als Bausätze) eben nur 6cm hoch sind.

    Auf Nachfrage hin könnte er auch 10cm hoch anbieten, aber da hatte ich eben meine Bausätze schon gekauft. :roll:

    Alles, was von der Fläche her bei ihm zu lasern ist, würde gehen.

    Er ist da aber wohl auf max. 40cm x 25 cm angewiesen, das was eben sein heimischer "Laserschnipseler" hergibt...


    Edit:

    Fast vergessen...

    Gerne auch mal Coronaconform an meinem großen Gartentisch bei entsprechenden Getränken 😉 .

    Jaaa, wenn genug "coffeinhaltiges Heißgetränk" :kaffee: dabei ist... gerne ;)

    Wird wohl aber noch etwas dauern, bei dem Wetterchen derzeitig...

    Besser mal im Frühjahr, wenn "Klärchen" draußen wieder alles angenehmer macht.


    Die Bohrungen liegen 65mm von der SOK

    Ähm :gruebel::700: und die sind wie weit auseinander bzw. von der Modulmitte entfernt?

    Das wäre ja auch noch interessant zu wissen... ;)

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Kurz und knapp, ja...

    Aber sind die 10cm der Abstand zueinander oder zur Modulmitte.

    Letzteres, nehm ich mal an...

    Hab nämlich noch mal geschaut, aber die angesprochene Zeichnung dazu ist tatsächlich auf besagter Festplatte und da komme ich halt gerade mal nicht ran.

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Mind. 10 cm am Kopfstück. Es könnte mit den 6cm tatsächlich etwas schwierig werden, mit zusammenbauen. So aus der Ferne glaube ich, die Bohrungen liegen ca. 6 cm von der SOK.

    Da habe ich ja Gut Gearbeitet mit meinen Modulen (ohne Absprachen) die sind bei mir 12,5 hoch und Bohrung 6,5mm von Schienenoberkante. :D



    Vlt klappt es ja bei uns TTe Bahnern irgendwann mal mit einem Treffen ? (Wenn es dann wieder Gestattet ist)


    MfG Christoph

  • Na klar klappt das, positiv denken.

    Toni

    Ja, jeweils 10 cm von Gleismitte.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Digikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • Hallo "Amtmann",

    na, das liest sich ja vielversprechend :geil: . Da wünsche ich gutes gelingen und maximale Kampferfolge ;) . Noch eine Bitte: Hättest du vielleicht einen Link für mich zu dem "Freund in Austria" :48: ?

    Wäre neTT und Danke :ok::hand: .

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Eeehhh, Widerspruch!!!

    Das wollen mit Sicherheit auch andere wissen.

    Also bitte den Link öffentlich hierher.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Digikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren