Beiträge von Niklas

    Interessant, wusste ich auch noch nicht.

    Wer das Spitzenlicht auch Abblenden möchte kann das ebenso mit F4 machen, es muss lediglich Für Ausgang A und B das Abblenddimmen aktivert werden ( CV 49 und CV 50 Wert 5)

    Da offenbar der ein oder andere von euch vor der Frage steht wie man einen Tillig Vectron mit Kuehn N045-18 programmiert, habe ich mich dazu entschlossen eine kleine Ausführliche Anleitung zu erstellen:


    Sollten am Decoder schon Veränderungen am Funktionsmapping vorgenommen worden empfehle ich einen Decoderreset(Achtung alle Einstellungen werden auf Werkseinstellung zurückgesetzt!):

    CVWert
    88 Decoderreset(Achtung alle Einstellungen werden auf Werkseinstellung zurückgesetzt!)


    Nach dem Decoderrest ist die Adresse = 3

    Zum Ändern der Adresse den gewünschten Adresswert in CV 1 Schreiben, z.b CV1=93 (Die Adresse wäre jetzt 93), (Zugelassener Wertebereich 1...127)


    Das sollte die Standard Konfiguration im Funktionsmapping sein(Ist nach Decoderrest Standartmäßig so). Jetzt kann man über F0 das Spitzensignal schalten, mit F1,2 Das Fernlicht und mit F5,F6 den Zugschluss.

    CVWert
    331
    342
    354
    368
    370
    380
    392
    404
    41-460


    Jetzt geht es an eingemachte...


    CVWert
    358+4 = 12 Jetzt wird der Decoderausgang C und D (Fernlicht) mit F1 geschaltet.
    3632+16 = 48 Jetzt wird der Decoderausgang E und F (Zugschluss) mit F2 geschaltet.
    370 Mit F3 wird jetzt kein Funktionsausgang "direkt" geschaltet.
    380 Mit F4 wird jetzt kein Funktionsausgang "direkt" geschaltet.
    390 Mit F5 wird jetzt kein Funktionsausgang "direkt" geschaltet.
    400 Mit F6 wird jetzt kein Funktionsausgang "direkt" geschaltet.


    Zusammenfassung/Erklärung:

    Wird in CV33-46 Wert 0 geschrieben ist kein Funktionsausgang über die jeweilige F-Taste steuerbar. Durch Addieren der Werte des Jeweiligen Funktionsausgangs kann man zwei, oder mehr Funktionsausgänge mit einer F-Taste steuern.


    Im jetzigen Zustand sollte mit F1 auf beiden Seiten das Fernlicht aktiv sein und mit F2 auf beiden Seiten der Zugschluss an sein.


    CVWert
    5132+5 = 37 Mit Wert 32 wird der Ausgang C (Fernlicht vorn) deaktiviert wenn die Lok rückwärts Fährt. Mit Wert 5 wird das abblenden / Dimmen mit Funktionstaste aktiviert.
    5264+5 = 69 Mit Wert 64 wird der Ausgang D (Fernlicht rückwärts) deaktiviert wenn die Lok vorwärts Fährt. Mit Wert 5 wird das abblenden / Dimmen mit Funktionstaste aktiviert.
    4732 Mit Wert 32 wird der Ausgang E (Zugschluss vorn) deaktiviert wenn die Lok rückwärts Fährt.
    4864 Mit Wert 64 wird der Ausgang E (Zugschluss rückwärts) deaktiviert wenn die Lok vorwärts Fährt.


    Fast geschafft ...:hurra:

    Jetzt sollte mit F1 das Fernlicht und mit F2 der Zugschluss fahrtrichtungsabhängig wechseln.


    CVWert
    5764+1+2 = 67 Wert 64 legt fest das die folgenden Ausgänge (A, Wert1 und B, Wert 2) nur an sind wenn F0 aktiviert ist.
    5864+4 = 68 Wert 64 Legt fest, dass der Rangiergang mit F3 aktiviert werden kann und Wert 4 das die Verzögerung mit F3 ebenfalls ausgeschaltet werden kann. Wer die Verzögerung nicht im Rangiergang ausschalten möchte addiert 64 mit 0.


    Im aktuellen Zwischenstand sollte sich nun auch der Rangiergang mit F3 schalten lassen und das Rangierlicht an sein wenn F0 zusätzlich aktiviert ist.


    CVWert
    598 Die Abblendfunktion wird mit Wert 8 auf F4 gelegt.
    555 Die Einerstelle stellt die Dimmrate ein(z.B05) 0 bedeutet volle Helligkeit, 9 geringste Helligkeit. Erfahrungsgemäß ist ein Wert zwischen 4 und 6 empfehlenswert.


    Wenn ihr bis hierhin gekommen seid könnt ihr euch auf die Schulter klopfen :respect:


    Funktionsliste:


    F0 Spitzenlicht, fahrtrichtungsabhängig

    F1 Fernlicht, fahrtrichtungsabhängig

    F2 Zugschluss, fahrtrichtungsabhängig

    F3 Rangiergang

    F3 + F0 Rangiergang + Rangierlicht

    F4 Dimmen des Fernlichts


    Ich hoffe euch hat meine kleine Anleitung geholfen, viel spaß beim spielen. ich bin auf die Videos / Bilder mit Lichthupe gespannt :) ;)


    Wer noch etwas mehr lernen / verstehen möchte empfehle ich parallel die Kuehn N045 Anleitung mitzulesen(hier klicken).

    Servus,


    interessante Bilder dabei.

    Mal eine generelle Frage zu dem Treffen.

    Aktuell sieht es für mich so aus. Das alles aufs Gleis darf, was mitgebracht wurde. Gibt es da so eine Art freies fahren oder eher so strikt nach Fahrplan wie im FKTT?

    Ab 22:00 war freies fahren, sonst nach Fahrplan mit Epochenbindung (EP4, CSD)

    Vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche. Es war ein sehr schöner Tag. Mein persönliches Highlight war das freie fahren in Zakupy mit dem ET 442 und die eine Planfahrt mit meiner 02 0201.

    Nach langen Diskussionen und Überlegungen..

    Modul Neissebrücke mit Schattenbahnhof wird da sein. Arrangements wie in Poznan.

    Voraussetzung sind aber aber der UA Konflikt bleibt draußen.

    Der Hinweis geht speziell nach Guben.

    Ansonsten ist sofort alles beendet.

    Genau,

    denn wir treffen uns um über Modellbahn/bau zu reden und wollen alle einen schönen, interessanten Stammtisch haben.


    Wie es Andre schon geschrieben hat wird es TT-Module geben; TTe und TTm Straßenbahnmodul(e) (Digital ein Pol "unten", ein Pol "oben").

    Des Weiteren gibt es wie immer einen Bettungsgleiskreis Analog oder Digital (z21Start+Multimaus). Ich werden auch mein Pc mitbringen sodass wir auch ein update auf die neuste Multimaus Firmware(V1.05(Unterstützung für bis zu 28 Funktionen)) machen können.

    Ich bringe dann auch noch u.a. einen et442 mit bei dem alle 28 Funktionen verwendet sind und gebraucht werden :clever: ^^ .


    Denkt dran: es gilt die 3G-Regel, wir starten um 15:00 im Biberbau in Guben.

    Nur noch 4x schlafen und dann sehen wir uns, in diesem Sinne euch allen einen schönen Abend und Gute Nacht. :)

    Die Fahreigenschaften sind gut.

    Ich habe 2 3 Teiler. Duch die 2 Motoren hat er auch ausreichend Zugkraft(4 angetriebene Achsen, davon 2 mit je einem Haftreifen). Er ist auch nicht lauter als ein Zug mit 8 Wagen. Störend ist die Lautstärke auf keinen fall :)

    Fazit:

    Der Talent 2 ist ein sehr zuverlässiges Triebfahrzeug mit hervorragender Stromabnahme. Für Anlogbahner Wichtig: er nimmt an beiden Seiten alle Pole ab--> er rutscht ggf über zu kurze Stoppstellen.



    Wenn du willst kann ich dir am Wochenende auch mal ein Video machen, dann kannst du dich selbst von der Lautstärke überzeugen.

    Hallo,

    Nach langer Pause gibt es in Guben am 19.03.2022 wieder einen Stammtisch. Nicht wie gewohnt in der Grünen Gurke sondern im Biberbau (hier klicken).


    Grunewalder Straße 20

    03172 Guben


    Derzeit gilt in Gaststätten die 3G Regel.

    Wir starten am Samstag um 15:00 im Biberbau.

    Bitte meldet euch alle im Termin oder direkt bei mir an, damit ich euch auf die Teilnehmerliste setzen kann.


    Wer Module, etc mitbringen möchte meldet sich bitte bei mir. Module etc können schon ab Freitag 18.3 aufgebaut werden und können auch am Sonntagvormittag wieder abgebaut werden.


    Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unter anderem Direkt nebenan. Buchung für die Übernachtung nebenan unter: https://www.biberandbike.de/ möglich.



    Hier die Teilnehmerliste.


    Nr.Teilnehmer - Name BemerkungNr.Teilnehmer - NameBemerkung
    01.TT-Marc16.KarsTTen
    02.MicMatti17.Christoph

    03.renato471118.jakschu
    Mit Tram Modul
    04.Niklas Flössel19.AG_2_67

    05.Thomas Klug20.Ostkreuz
    06.Stralsunner21.konstrukteur
    07.Olaf22.konstrukteur Begleitung
    08.Andreas Flössel23.sttetten

    09.Leichter Pacific
    24.LausiTTzer

    10.Egon25.
    11.blubbapaul26.
    12.krumpietz27.
    13.Chrisje628.
    14.Klingerone
    29.
    15.Mr.15kV30.

    Hallo,

    als Auhagen dieses Jahr den M24 mit Kofferaufbau angekündigt hatte, stand für mich fest, den muss ich Umbauen. Warum? Ich möchte endlich ein Rc-TT Fahrzeug mit sehr kleinem Wendekreis haben.


    Das Chassis habe ich selbst konstruiert und dann drucken Lassen.

    Auf der "Größe" ist es nicht wirklich möglich das vorhandene Chassis aus dem Bausatz platzsparend und stabil umzubauen.


    Mein Etappenziel war erst erstmal ein Carsystem M24 zu bauen. Das habe ich nun geschafft. :good:


    Folgende Komponenten habe ich verwendet:

    • 1:5 4mm Planetengetriebemotor
    • Schnecke aus Pom; Modul 0,15; 0,6mm Bohrung
    • Zahnrad aus Pom; Modul 0,15; 0,7mm Bohrung; 0,8mm Dicke
    • 35mAh Lipo 1S
    • Deltang Rx45 (zur Provisorischen Ansteuerung)
    • 3polige Ladebuchse Rm 1,0 mm
    • Smd Mini Schalter
    • 0,1mm Lackdraht
    • 0201er smd Leds (vorerst nur zwei für den Prototyp)
    • Selbstkonstruiertes Chassis, von Shapeways gedruckt
    • Auhagen M24-0 Kofferaufbau Bausatz


    Ein Fahrer darf natürlich auch nicht Fehlen. :lupe:



    Hier mal ein Luftbild :)


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Der M24 hat Aktuell noch nicht die Richtige Vorderachse. Meine Selbstkonstruierte Vorderachse, von Leichter Pacific geduckt, kommt erst demnächst bei mir an. Dann kann der kleine auch auf rädern fahren. :)


    Noch ein paar Anmerkungen zum Prototyp:

    Ich habe die Falschen LED s verbaut :wand: . Später kommen dann warm weiße LED s hinter die Scheinwerfer.

    Auf meine Modul ist auch kein Magnetband oder Draht verbaut, daher die chaotische Fahrweise.

    Wenn man genau hinsieht, merkt man das der Koffer nicht Richtig geschlossen ist. Ich wollte den Koffer erstmal nicht ganz verkleben, damit ich nochmal an die Technik rankomme.


    Als nächstes kümmere ich mich um meinen Eigenbauservo. Eine Grobe Idee grobe ich schon :hä: :ok:

    Hallo,

    der skl25 war mein erstes Cad-Projekt. Die Maße hatte ich vom Original abgenommen. Vermutlich haben sich dabei aber ein paar Fehler eingeschlichen(war alles etwas spontan und das erste mal wo ich ein Original vermessen habe:) )

    Den skl25 gibt es schon von Kuswa als Ätzbausatz. Vergleicht man meine alte "Konstruktion" mit dem Modell von Kuswa, muss man feststellen, dass meiner etwas größer ist und das Kuswa Modell stimmiger aussieht.

    Ich habe mittlerweile auch den Bausatz von Kuswa da. Eventuell Zeichne ich den skl 25 nochmal neu, nach den Maßen vom Kuswa-Modell(vlt. hat auch noch jmd. von euch Zeichnungen im Fundus)