Gleis- und Weichenbau und was sonst noch so kommt

  • Hallo,


    dann werd ich mal, wie versprochen, ein eigenes Thema zu den Weichen und Gleisen von mir aufmachen. Einige von euch kennen sie wahrscheinlich schon. Gezeigt hatte ich sie im Thema Bahnhof Neustadt in Sachsen. Da das Ganze mittlerweile soweit gewachsen ist, dass immer mehr Anfragen kommen, hab ich mich dazu entschlossen, sie auch offiziell anzubieten.

    Angefangen hab ich mit normalen Weichen, die für meine Anlage gedacht waren. Anfangs auf Papier gedruckt und darauf gebaut, was natürlich etwas umständlich ist, aber für ein, zwei Weichen ganz ok. Mittlerweile bau ich sie mit Schablonen, somit werden sie alle gleich und lassen sich mehrfach darauf fertigen.

    Leider ist die Reihenfolge, in der ich fertigen wollte etwas durcheinander gekommen, da ein paar Änderungen und Verbesserungen umgesetzt wurden, die noch getestet werden mussten. Somit ist als erstes eine Bogenkreuzung für die EW3 entstanden, die mittlerweile ausgeliefert und eingebaut wurde.

    Dann folgte der Ersatz für die Tillig 15° Kreuzung und die doppelte Gleisverbindung mit 43mm Gleisabstand. Diese ist auch mit EW2 und EW3 Weichen realisierbar. An der Geometrie ändert sich nichts, nur die Gesamtlänge der DGV.


    Zur Zeit ist die Bogenkreuzung mit durchgehendem Radius und 43mm Gleisabstand, passend zu EW2 in Arbeit.

    Wenn die Bestellungen alle abgearbeitet sind, geht es mit Weichen, Kreuzung, DKW und Doppelweiche weiter. Für den Anfang werden alle Weichen auf 2/3 verkürzt angeboten. Daraus ergibt sich eine Neigung 1:6 (9,46°), ein Radius von 706mm und werden nach Vorbild der DR gebaut.

    Die unverkürzten Varianten, Sonderanfertigungen, andere Profile und Spurweiten sind ebenfalls möglich.


    Da ich das neben meinem eigentlichen Job mache, kann ich nicht immer drüber bleiben und es kann auch etwas dauern bis es weiter geht. Ich versuche natürlich, so schnell wie es mir möglich ist, alles abzuarbeiten.


    Damit ihr auch einen Eindruck von den Teilen bekommt, gibt es auch ein paar Bilder dazu.

    Auf den Bildern ist die Bogenkreuzung zur EW3, die 15° Kreuzung, die im Bau befindliche EW2 Bogenkreuzung, die DGV mit EW3 und die DGV in die Anlage eingebaut.


    Kontaktaufnahme gerne über PN, Email oder per Telefon.


    Grüße

    Gregor (Long John)


    IMG_0786.MOV


  • Hallo,


    und da geht es schon weiter.

    Der Testaufbau der EW2 Bogenkreuzung war erfolgreich.


    An beiden Seiten des Schwellenrostes sind Vertiefungen angebracht, um Schienenverbinder verwenden zu können. So könnte man schon eine Einspeisung über die Verbinder realisieren. Die Herzstücke müssen natürlich polarisiert werden!


    Grüße Gregor


  • Servus.

    Ich möchte nochmal etwas zur DGV loswerden, da einige die DGV (Hosenträger) mit EW2 Weichen bestellt haben. Ich hab eine DGV komplett mit EW2 Weichen gebaut, werde diese aber nicht ausliefern!

    Das hat verschiedene Gründe. Zum einen liegt es daran, dass die Spurmaße der Weichen nicht stimmen. Sie sind mal zu weit (über 12,2) und mal zu eng (unter 12mm). Dies kann mit der Spur- und Radsatzlehre von Tillig überprüft werden. An einer Stelle rutscht sie durch und an der anderen passt sie nicht einmal mit Druck zwischen die beiden Schienen. Das mag im Betrieb nicht unbedingt auffallen, dürfte aber auch der Grund dafür sein, dass einige Loks und Wagen gern in die Herzstücklücke fallen.

    Der zweite Punkt ist, die Weichenzungen wackeln beim stellen der Weiche seitlich hin und her und verschieben sich zudem nach vorn oder hinten, je nach Stellung der Zungen. Das kann zu einem Kurzschluss am Herzstück führen und wäre im Betrieb äußerst ärgerlich. Um die Zungen zu stabilisieren, hab ich sie mit einem Stück Leiterplatte fixiert. Der Aufwand, die Weichen zu kürzen und zusätzlich die Platine dort anzulöten ist suboptimal und steigern die Bauzeit.

    Es gibt allerdings zwei Lösungen!

    Die Erste wäre, ich fertige nur den inneren Teil der DGV. Die Weichen zum komplettieren müssen selbst gekauft und angepasst werden.

    Variante zwei ist, der Hosenträger kommt komplett fertig montiert mit den passenden Weichen von mir. An den Weichen auf beiden Seiten entfällt die erste Doppelschwelle, bzw. eine Schwelle davon. Die Weichen beginnen also direkt am Weichenanfang, dort kann direkt das Schwellenband aufgeschoben werden, oder das fertige Gleis angesteckt werden.

    Ihr könnt entscheiden ob die DGV fertig an einem Stück oder in 5 Teilen zu euch kommt. (4 Weichen + Kreuzung wie im Video vorgestellt)

    Einen winzig kleinen Nachteil hat es! Die DGV wird dadurch auf beiden Seiten 5mm länger als mit den EW2 Weichen. Gesamtlänge mit EW2 36,5cm zu 37,5cm, wobei längeren Zungen ein optischer Gewinn sind.

    Bild 1 rote Markierung Weichenanfang

    Bild 2 Weichenvergleich

    Bild 3 Vergleich

    Bild 4 und 5 Weichen bzw. Gleisübergänge Tillig Material


    Grüße

    Long John

    P.S.: Die gezeigte Weiche ist noch eine von den allerersten Eigenbauten.