Gabor VW T3 Umbau auf RC - "Die blaue Elise"

  • Hallöchen...


    Da ja Niklas seinen RC Umbau des Auhagen Multicar in einem anderem Thread vorstellt und sich gerade gedanklich mit selbigen "Problemen" bezüglich der Ausführung bzw. Realisierung der Lenkung herumschlägt, wie dazumal... als mein Projekt vor laaanger Zeit :48: begonnen wurde und leider, wen wunderts :hä:, auch noch nicht ganz fertig ist, will ich auch mal mein Projekt vorstellen.

    Angefangen hat es , wie so oft... mit so einer "Rosine im Kopf" und es wurde getüfftelt, wie ein fahrfähiges Fahrwerk erstellt werden kann, wo hernach auch das Gehäuse drauf passt und die kleine Kiste am Ende auch ordentlich fahren kann.

    Dafür wurde ein 2.Wahl VW T3 von Meister Gabor ein wenig maltretiert und eine Lenkachse aus dem N Bereich vom Faller Car System sowie ein 6mm Motor für den Antrieb verbaut.


    So weit so schlecht oder gut... je nach dem...

    Aber ab da gings los mit den Problemchen.

    Fahren war/ist ansich nicht das Problem, aber det Teil muss ja och lenken können, wa...

    Herkömmliche Mikroservos fielen, ob ihrer Baugröße schon mal aus, weil sie einfach immer noch zu groß sind.

    Daher wurde so einem Servo das Poti entnommen, dessen Drehachse durchbohrt und dort ein 0,4mm Stahldraht eingeklebt.

    Auf die Drehachse vom Poti wurde ein kleines Zahnrad mit Modul 0.2 aufgsteckt, welches mittels einer passenden Schnecke , die durch einen 4mm Getriebemotor angetrieben wird, bewegt wird und durch den zuvor entsprechend gebogenen und in der Potiwelle verklebten Stahldraht die Bewegung durch den Lenkachskörper hindurch auf bzw. an die Spurstange überträgt.

    Lenkungs- und Antriebsmotor liegen, entgegengesetzt verbaut, nebeneinander im Chassis.



    Das Chassis wurde noch mit etwas Evergreen als "Füllstoff" aufgefütert und Schalter, Ladebuchse und Akku verbaut.

    Der für die Regelung der Lenkbewegung nötige Kontroller wurde dem Servo entnommen, wo auch das Poti stibizt wurde und kommt vorn, hinter dem Kühlergrill zu liegen.

    Der Deltang Funkempfänger kommt noch vorn übern Poti zu liegen und dann gehts an die Verdrahtung der Beleuchtung bzw. es sollte daran gehen, denn da bin ich bisher "stecken geblieben" , weil ich die "Muße" dazu leider noch nicht fand... denn es sind da schon einige Kabel mehr, die da ihren richtigen Platz finden müssen...

    4x Blinklicht, 2x Bremslicht, 2x Rücklicht, 2x Fahrlicht und die beiden Rückfahrscheinwerfer ergeben einen doch recht ansehnlichen Kabelbaum, der erst mal verdrahtet werden will...(zumal ich Trottel im Eifer des Gefechtes auch alles mit nur einer Drahtfarbe angelötnert hatte :roll: )


     


    Na mal schauen, wenn mich die "Muße küsst" und ich mich zu den Restarbeiten durchringen kann und hernach der Multi von Niklas und meine "Blaue Elise" zusammen über div. Modellbahnstraẞen düsen können.

    Schaun mer mal...



    Edit:

    Bevor Fragen kommen...

    Die Räder spendierte ein Framo von Busch, da sich anderweitig keine passenden Gummi bereiften fanden...

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Öhm... det wees ich nich, vom Alter her käme es zwar hin, aber in der Gegend hab ich mich zu damaliger Zeit nicht herum getrieben :lol1:


    Aber so ein bissel crazy muss man schon sein,um so was zu bauen... da haste Recht :48:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Moin,

    keine Sorge! gestern gab es einige Folgen von "Miniaturwunderland XXL". Was die da gezeigt haben ist noch verrückter, finde ich. Aber gaaanz große Kino! Ich bin immer wieder begeistert was die da auf die Beine gestellt haben und mit welcher Detaitreue die da dran sind.


    Der T3 ist aber auch ein vielseitiger Geselle!

    Viel Grüße vom Troll!
    Der im wahren Leben Norbert gerufen wird.