Einbruch im Zughotel Wolkenstein

  • Hallo in die Runde,

    In das Zughotel in Wolkenstein wurde eingebrochen und der oder die Diebe haben dort im Speisewagen die Vitrinen mit den Modellen von Loks und Wagen in verschiedenen Spurweiten leergeräumt.

    Hier der Beitrag dazu

    Wem etwas angeboten wird oder wer etwas derartiges auf Flohmärkten oder anderweitig sieht, sollte dies den zuständigen Stellen und Behörden mitteilen.

  • Naja, das als "Vorgang" ist an sich schlimm genug, aber wenn "die Schreiberlinge" sich nicht mal auf EINE Summe einigen können, was dem gestohlenem Wert entspricht, dann ... hat das bei mir wieder so einen leichten "Beigeschmack".

    Hauptsache, erst mal eine reißerische Meldung, aber dann eher schlecht gemacht bzw. recherchiert. :roll:

    Zitat

    Eigentümer Ulrich Reuter (63) schätzt den Gesamtwert auf mindestens 40.000 Euro!

    ... und...

    Zitat

    Den Sammlerwert der gestohlenen Stücke schätzt der Wolkensteiner auf bis zu 60.000 Euro...

    Na was denn nun?:gruebel:

    Sind ja "nur" ca. 20.000 "lächerliche" Euro Unterschied :roll:

    (und Gesamtwert und Sammlerwert sollten da doch eigentlich so ziemlich gleich sein, oder :gruebel: )

    Na egal, mir käme da aber eine ganz andere Frage in den Sinn...


    Andererseits fragt man sich doch, warum ist so eine wertvolle Sammlung dann sooo schlecht gesichert, dass sich dort einer unbemerkt einschließen lassen kann(das könnte man ja noch irgendwie verstehen bzw. nachvollziehen) und hernach völlig unbemerkt und unerkannt bzw. "gemeldet" durch irgend eine Sicherungseinrichtung, "ans Werk" und im Anschluss mit dem Diebesgut davon machen kann??? :700::gruebel:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Dem kann ich nur beipflichte. Es dürfte sich ja nun langsam herumgesprochen haben, dass alles was nicht niet- und nagelfest ist, geklaut wird. Also sollte man schon eine entsprechende Überwachungsanlage vorsehen. Der Aufwand ist sicher nicht unbedingt günstig. Wenn sie anschlägt, die Polizei sicher auch nicht die Schnellste vor Ort, doch von einer abschreckenden Wirkung könnte man bei Gelegenheitsdieben schon ausgehen. Aber auch wenn man den- bzw. diejenigen erwischen würde, zu holen ist bei dem /denen sicher nichts und laufen lässt man ihn/sie im Nachgang ja auch wieder. Somit Augen zu und durch. Vielleicht versuchen sie es ein weiteres Mal und dann ...?

    Freizeit kostet Geld ... viel Geld und dennoch, gönn dir was Gutes, auch wenn du in Not bist. Was hast du vom Geld, wenn du erst tot bist? 🍻