Bahnhof Cadolzburg in TT - Die Ausgestaltung beginnt!

  • Servus Leude,


    ich möchte ein Projekt das in der Versenkung verschwunden ist mal wieder vor holen.


    Nachdem ich in die Frankenmetropole Nürnberg umgezogen bin möchte ich hier auch was für meine Modellbahn bauen.
    Da bietet sich bei mir die Gelegenheit einen Bahnhof herauszukramen den ich schon einmal vor hatte zu bauen und auf sTTandard PL Modulnorm umzuplanen.


    Wobei ich ein paar Sachen anders mache. Zum Beispiel kommen bei mir die Kopfstücke der FKTT/AKTT Norm an die Modulkästen. Auch werde ich die Kurvenradien von mindestens 600mm zu Hause in meiner Wohnung nicht einhalten können.
    Das wichtigste für mich ist auf jeden Fall die Modulbreite von 300mm bzw. im Bahnhof werde ich 400mm verwenden.


    Aber erstmal müssen die, bei RBS, bestellten Modulkästen ankommen damit ich mit dem Bau loslegen kann.
    Passen eigentlich die Gubener Module mit dem sTTandard Kopfstück auch an das vom FKTT/AKTT?




    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/30753848my.jpg]


    Oben seht ihr den Bahnhof Cadolzburg.


    Einen Bahnhof in einer kleinen Stadt in der Nähe von Fürth.
    Wie man sieht hat dieser Bahnhof sehr viele Gleise für einen Kleinstadtbahnhof. Zwei davon waren Personengleise und es gab zwei Gütergleise. (Eines davon mit Seitenrampe)
    Eine sehr herausfordernde Sache wird für mich der Bau des Bahnhofes sein. Dieser hat an der Gleisseite, eine sehr verschnörkelte ??Bahnsteigüberdachung?? Also kommt da nur ein kompletter Selbstbau in Frage.


    [Blockierte Grafik: https://static.panoramio.com/photos/large/79681112.jpg]
    Copyright @ http://mapio.net/s/52734773/


    Das schöne an diesem Bahnhof ist die Vielfalt der Waren die geboten waren.
    Angeschlossen ist bis heute die Getreide und Futtermittel Firma Schöner. Diese wird aber leider nicht mehr per Bahn beliefert. (Was dort Früher war entzieht sich meiner Kenntnis.)


    Außerdem hatten sich auf der gegenüberliegenden Gleisseite, die Gleisbaufirma J. Hubert niedergelassen. Eigentlich hatte diese Firma eine Schiebebühne besessen. Doch die habe ich aufgrund Platzverhältnisse gegen einen zweiständigen Lokschuppen ersetzt.
    Leider hat die Firma Hubert mittlerweile dort ihre Zelte abgebrochen und alles abgerissen.


    Gebaut und geplant ist der Bahnhof in Epoche IV vor Mora C, es kommt aber durchaus vor das sich dort mal ein etwas neueres Fahrzeug verirrt.


    Weitere Infos über den Bahnhof auf der Internetseite: http://www.lokschuppen-dominik…oefe/Cadolzburg/Seite.htm und http://www.gleistreff.de/RB11.htm


    Grüße,


    Sven

  • Hallo Sven,


    klasse Vorbildfotos, die kommen wie gerufen. Ich baue nämlich an einem ganz kleinen Bahnhof mit nur 30 cm Tiefe auf Basis der Casani-Malgründe. Motiv ist die späte Epoche IV,also unmittelbar vor Mora C. Mein Gleisbild ist allerdings viel spartanischer. Wenn die Gleise verlegt sind, werde ich in einem separaten Thread einen ersten Bericht einstellen.


    Wolfgang

  • Hab mich mal mit dem Bahnhof beschäftigt. Wenn du den Platz hast würde ich noch mindestens 90 cm ranhängen. Das wirkt in der Kürze alles ziemlich gedrängt. Normal brauchst du über 4 m für den Bahnhof. Ich würde daher auf die 2,7m gehen oder mit 3x 80 auf 2,4m. Wo die Bühne ist ,waren früher 3 Gleise gelegen. 2 wahrscheinlich zum Lokschuppen und eines daneben.


    Gruß Mirko

  • Zitat von mirsch

    Ich würde daher auf die 2,7m gehen oder mit 3x 80 auf 2,4m. Wo die Bühne ist ,waren früher 3 Gleise gelegen. 2 wahrscheinlich zum Lokschuppen und eines daneben.


    Danke für die Infos, so genau wusste ich das auch nicht.
    Ich hatte es zwar auch befürchtet das es alles recht knapp wird.
    Doch jetzt muss ich erstmal schauen wie es aussieht.
    Zur Not bestelle ich bei RBS mir noch ein Modul und hoffe das es noch in mein Wohnzimmer passt.

  • Dieses Thema enthält 35 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.