Friedländer Bezirksbahn in TTe

  • Hallo,


    nach längerer Zeit als stummer Mitleser, möchte ich euch kurz meine TTe-Modulanlage "Friedländer Bezirksbahn" vorstellen. Alles begann vor gut 4 Jahren mit den ersten tschechischen Messingbausätzen in TTe. Mittlerweile haben mein Vater, meine Freundin und ich über 23 Module gebaut und Weitere sind im Entstehen. Aufgrund des exotischen Anlagenthemas entstanden bereits viele Fahrzeuge im Selbstbau und es ist noch kein Ende in Sicht. Viele Informationen zum Vorbild und die aktuellsten Bauprojekte könnt ihr euch unter http://www.frbb.jimdo.com anschauen. Ich fang mal mit ein paar Fotos an, bei Interesse kann ich gerne noch weitere Fotos einstellen ;)



    M21.004 Ätzbausatz von Michal Hübl



    Lxd 2 der PKP Gehäuse von Shapeways



    IV K von Veit Modellbau am Abzweig Neißebrücke



    U37.009 mit typischen Personenzug (alles Bausätze DK-Model)



    HF 130C (Martin Reiche) rangiert im Steinbruch Hermsdorf


    Viele Grüße Martin

  • Hallo Martin,


    herzlich willkommen als aktiver Teilnehmer!


    Natürlich wollen wir mehr Bilder sehen! Ein wenig sind wir ja nun auch mit dem Schmalspurvirus in TTe infiziert worden (Lyd1 + Eimerkettenbagger in TTe).


    MfG
    Matthias

  • Hallo Martin,
    und erstmal Herzlich Willkommen im Forum :!::!::!:


    Deine Modulen sehen sehr schick aus, vorallem besitzen diese sehr viele versteckte Details !
    Ich hab mich mal auf deiner Website umgeschaut, wirklich sehr interessant was du alles so gebaut/umgebaut hast.
    Ich schließe mich MicMatti an, wir brauchen auf jeden Fall mehr Bilder von deinen tollen Modulen.


    Lg TT-Krümelchen

    [laufschrift]Freie Fahrt für die moderne Bahn ![/laufschrift]

  • Hallo,


    @ Frank, Matthias, TT-Krümelchen und TT-Krümel


    Vielen Dank für den herzlichen Empfang und schön das euch die Module/Selbstbauten gefallen. Wie versprochen nun ein paar weitere Bilder mit Erläuterungen.


    Einfahrt Bahnhof Kunnersdorf. Der Bahnhof wurde originalgetreu nachgebaut, Die zusehenden Obstbäume stammen von einem Modellbauer aus dem Erzgebirge.



    Natürlich haben wir auch hier versucht auf die Details zu achten. So fand eine Fassrampe (Schmierstoffe) von Kotol ihren Platz auf dem Modul. Eigentlich für HO gedacht passt die Rampe auch gut zu TT.



    Der Güterschuppen von Kunnersdorf entstand aus einem Lasercut-Bausatz von KB-Model aus Tschechien. Er wurde von mir noch kräftig mit Pulverfarben gealtert.



    Das originalgetreue Bahnhofsgebäude hat meiner Vater im Selbstbau aus Papier, Lasercut-Fenstern und Auhagendachplatten erstellt.



    U37.009 verlässt mit ihrem Personenzug Kunnersdorf.



    Feierlichkeiten zur Einweihung des 20. Moduls (Bahnhof Kunnersdorf)



    Viele Grüße Martin

  • Hallo Murten,


    schön das du den Weg in das Forum gefunden hast. :gut:


    Eure Anlage ist echt super, viele Details, dezente Alterung an jeder Ecke und erst die Vegetation!
    Wahnsinn! :ling:


    Gerne mehr Bilder.


    Gruß Kristian

  • Hallo,


    @ Matthias Ich frag mal meinen Vater, er hatte glaube ich mal einen Zeichnung mit der Norm gemacht. Prinzipiell sind die Module 30 cm breit, bei frei wählbarer Länge ;)


    @ Jasmin Schön, dass es gefällt. Neue Bilder kommen gleich :)


    @ Kristian Vielen Dank auch für dein Lob :danke:


    Sooo..weiter gehts mit den aktuellsten Modulen, welche die Ortsdurchfahrt Hermsdorf als Motiv haben.


    T48.001 (Eigenbau) passiert den Spielplatz. Dieser wurde von meiner Freundin an einem Abend aus Draht zusammengebrutzelt und lackiert.



    Der Kühllaster (Bausatz Stepnicka) bringt Nachschub für die Dorfgaststätte.



    Das liebe Federvieh für den Speisennachschub :)



    Gemütlichkeit im Biergarten. Die Tische und Stühle sind Ätzbausätze von PTL-Bahn



    Andrang am mobilen Konsum (Bausatz Stepnicka)



    Überblicksbild



    Viele Grüße Martin

  • Zitat von Murten

    Hallo,


    @ Matthias Ich frag mal meinen Vater, er hatte glaube ich mal einen Zeichnung mit der Norm gemacht. Prinzipiell sind die Module 30 cm breit, bei frei wählbarer Länge ;)


    Ja, unbedingt.
    Ich hab da auch Interesse daran, kann ich doch dann auch mal was zum "anknüppern" zu den div. Treffen der "älteren deutschen Landesteile" :05: beitragen und wenn Roland auch noch dabei ist, dann wird das schon was ganz was großes werden...
    So ein oder zwei solcher kleinen Module wollte ich mir nämlich auch zusammenbauen, um wenigstens die noch immer fehlende große Anlage damit etwas zu kompensieren und die Fahrzeuge mal in passender Umgebung bewegen zu können.
    Den Anfang wird aber vorerst mal zum testen so ein kleines ShoeBox Layout machen, damit meine Ns2, wenn sie dann mal richtig fährt(leider läuft sie doch nicht sooo prickelnd, wie es den Anschein hatte/machte :11: ), schon mal was als Auslauf hat.
    Da hab ich erst mal auch genug zu tun mit... muss ja nicht gleich übertrieben werden und hernach verzettelt man sich...:05:

    NeTTe Grüße vom Toni

  • Hallo,


    weiter gehts mit dem momentan im Bau befindlichen Modul. Das Modul ist 40 cm lang und bildet den Anschluss zum Dammabschnitt Kunnersdorf. Dargestellt ist ein kleiner See (2/3 der Fläche liegen imaginär außerhalb des Moduls). An diesem werden noch einige Campingfreunde ihren Platz finden. Hinter dem See auf der anderen Seite des Bahndamms liegt eine Blumenwiese nebst Bienenhäuschen. Letzteres stammt von Noch und wurde nach dem Zusammenbau noch etwas gealtert. Die Blumenwiese stammt in Teilen von Cerha (CZ), die Bienen müssen ja auch was zu tun haben :wink: Der Seeuntergrund besteht aus Parabraunerde von Minitec und diverser Flockage. Der Steg entstand im Selbstbau aus Furnier und Schienenprofilen, welche mit Echtrost versehen wurden. Der umgestürzte Baum ist eine Wurzel aus der Zoohandlung, diese wurde farblich von meiner Freundin überarbeitet. Die Idee mit dem umgestürzten Baum stammt aus einer MIBA. Das Boot stammt von Artitec und ist eigentlich für N gedacht. Es ist gedanklich wie das Schilf (alte Pinselhaare) von Olaf "geklaut" :48:
    Als Nächstes muss noch das Wasser eingefüllt, das Boot auf Alt getrimmt und die Zelte gebastelt werden. Auch ein paar Büsche werden wohl noch ihren Weg an den Bahndamm finden.


    Viele Grüße Martin




  • Hallo Martin...
    so geht das aber nicht weiter... :48:
    Du kannst uns doch nicht immer nur Bilder vom Original, welche Du auf Deinen Wanderungen machst, hier einstellen... :wink:


    Sehr schöne Bilder, :gut: vor allem aber der alte knorrige und vertrocknete Baum, hast Du wieder schön hinbekommen.

  • Hallo,


    danke der tatkräftigen Hilfe eines Modellbaukollegen ist der Teich mittlerweile mit Wasser gefüllt. Er hat dafür ein Zweikomponentengemisch genutzt welches sich während des Aushärtens nicht erwärmt. Wir haben eine alte Bank, einen Autoreifen, ein (Lasercut-)Fenster und Fische (die berühmten nordböhmischen Kümmelfische) im Wasser versenkt. Ins Boot von Artitec habe ich eine selbst angemalte Fischerfigur, nebst Hund gesetzt. Auch alle übrigen Figuren sind per Hand bemalt. Die Feuerstelle besteht aus Furnierresten und kleinen Steinchen als Einfassung. Das Motorrad stammt von Davo und wurde ebenfalls noch bemalt. Ein Fahrrad nebst Anhänger von TT Trains und more und ein Trabbi von Hädl vervollständigen die Szenerie. Wenn meine bessere Hälfte am Wochenende da ist, muss sie noch zwei Haare für Angelschnüre lassen und auch zwei Fischreiher werden noch ihren Platz am Teich finden.


    Viele Grüße Martin