Ausbesserungs-Werk Süd (Bastelthema)

  • Hallo TT Freunde,


    hier in diesen Theard möchte ich gerne meine Superungen, Umbauten und Alterungen vorstellen. Vorweg: hier wird es mehr um DB Modelle geben, da an denen doch mehr Hand angelegt werden muss als man denkt, und auch das Angebot nicht gerade "groß" ist.


    Im ersten Theard, unzwar diesen, möchte ich noch nichts vorstellen, da ich diesen als Inhaltsverzeichnis hernehmen würde (keine Angst, Bastelergebnisse folgen gleich )


    Daher hoffe ich doch auf Ideen bzw Tips und vor allem das dass Thema auf Interesse stößt.


    Nun den, fangen wir mal an:


    Beitrag 2: Supern und Altern des Gms von Schirmer, DB Epoche 3


    LG Patrick

  • Beitrag 2: Schirmer Gms gesupert und gealtert


    Zuerst einmal möchte ich aufzählen was gemacht wurde:


    - Trittstufen entfernt und durch richtige ersetzt
    - Lüfterklappen und Aluleisten Farblich hervorgehoben und "angerostet"
    - DB Logo hinzugefügt
    - leichte Alterung mit folgender Mattierung



    Als erstes wurden die alten Trittstufen mit dem Skalpel entfernt und die Rest abgeschnitten. Die nun hellen Stellen wurden mit dem passenden Farbton kaschiert. Nun folgten Trittstufen aus der Bastelkiste, dir mir vom Gesamteindruck am passensten vorkamen. Diese wurden dem Wagen dann farblich angepasst.


    Beim 2. Schritt ging es nun um das farbliche Absetzten der Lüfterklappen, Aluleisten und des Türöffners. Diese erhielten einen Dunkelgrauen Anstrich und wurden anschließend mit Rostfarben noch ein wenig kaschiert. Anschließend folgte das "Umkeksen" auf Bundesbahn-Logos.


    Im letzten Schritt folgte die Dezente Alterung und "de-Plastizierung" (kein Plastikglanz mehr vorhanden -> Dachpartien).



    Das Ergebniss sieht nun schon viel Gefälliger aus und vermittelt mehr Bundesbahn-Atmosphäre. Leider sind die Türen zu groß, aber dies zu ändern wäre wohl zu Aufwendig, daher werd ich mit diesen Kompromiss leben können.


    Ich hoffe das ich mit diesen Beitrag doch einige Anregungen schaffe die Wagen ein wenig zu supern.


    Bild 1: Vorher
    Bild 2: Nachher
    Bild 3: Vergleich (Die scharfen Trennkannten der Farbe auf dem Puffer links sind inzwischen beseitigt)



    Viel Erfolg.

  • Hallo Patrick,


    das sieht doch schon mal gut aus, jedoch waren die Lüfterklappen in Wagenfarbe lackiert. Bei der Bauart 254 (mit 4 Lüfterklappen pro Seite) waren diese in einem Graubraunen Ton lackiert.
    Interessant wäre bestimmt auch ein Umbau als Gerätewagen wie er bei der OstertalBahn im Bestand ist.
    Ansonsten kann ich nur sagen : Weitermachen! :ling:


    Gruß aus Oberfranken
    Mirko

  • Hallo TT Freunde,


    heute habe ich mir mal den Bausatz des Tiefladewagens Uaaik 761 von Schwätzer rausgesucht und mal angefangen. Da der Bausatz recht einfach ist und nur aus Plastikteilen besteht ging dies auch recht fix


    So war er nach Fräsarbeiten und zusammenstecken schon fast fertig, was mich nicht begeisterte war die Qualität der Decals endweder lagen die schon nen weilchen oder die taugen nichts ... naja, so war der Wagen nach gut 3 Stunden fertig. Für mich einfach eine schöne Ergänzung für den Wagenpark :) ggf. erhält er noch eine leichter alterung.



    P.S. Seit wann gibts bei Tillig BR280 den Schalldämpfer als Zurüstteil mit dazu? Bei mir lag der in der Startpackung mit bei, bei den ersten Maschienen gabs den noch nicht dazu oder?




    LG Patrick

  • Hallo TT Freunde,


    heute habe ich mal was nicht Rollendes in Angriff genommen. Ich habe die Auhagen-Kirche für die Clubanlage mal Kräftigt umgefärbt und den plastikglanz vertrieben, ich finde so passt die Kirche besser ins Bild, vor allem sieht sie so Rustikaler aus.


    Was daran gemalt wurde:


    Das Gemäuer wurde mit 4 Grautönen nacheinander gebürstet um den rauhen Stein zur geltung zu bringen. Das Zeigelwerk bekam dabei auch gleich neue Farben und sieht nun so schon ein wenig älter aus.


    Das Gebälk sowie die Tür bekamen ein authentischeres Holzaussehen, ich finde so kann es sich sehen lassen. Im letzten Schritt bekam der komplette Bau noch eine kleine Alterung auf dem Dach und einige Grünspan Flecken an den Wänden unterhalb der Fenster.


    Bevor die Frage aufkommt: nein, der Bausatz ist noch nicht fertig, die ganzen Anbauteile habe ich bewusst weggelassen, vorerst.


    anbei auch ein ganz großes Lob an Auhagen, der Bausatz ist sowas von Passgenau gewesen, die ganzen Klebekanten sind auch eine große Hilfe, echt toller Bausatz, trozdem er H0 ist (wobei es ja bei Kirchen wohl keine Norm gab


    Hoffe die Kirche gefällt.


    Bild 1: Blick auf die Kirche
    Bild 2: Vergleichsbild, Mauerfarben vorher und Nachher (unten/oben)
    Bild 3: Detailaufnahme von der Tür.


    LG Patrick

  • Das sieht ja mal richtig gut aus, auch wenn es ein H0-Modell ist. :05:
    Die Steine und das Holz hast du richtig geil hinbekommen. Kann man nur hoffen das Auhagen TT nicht ganz vergißt und genauso gute Modelle herausbringt.


    Gruß Mirko

  • Dieses Thema enthält 84 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.