BR 94/T16.1 Kühn

  • Hallo,

    mach mal hier ein neues Thema auf, da das nicht mehr so richtig in den lieferbar Beitrag passt.


    Zu meiner 94 hatte ich den ESU Loksound 5 gekauft und war so gar nicht mit der Lautstärke zufrieden.

    Dann von einer anderen Lok einen Zimo rein - minimal besser.

    Von meinem Freundlichen bekam ich den Tipp, doch mal die einzelnen Soundslots höher zu regeln. Siehe da, jetzt kommt auch ein Sound raus. Die voreingestellten Lautstärken in den einzelnen Slots waren oft nur zur Hälfte oder weniger eingestellt.

    Laut der Elriwa Mitteilung ist der Lautsprecher kein Klangwunder, aber mit dem von mir getesteten Zimo Decoder kann sich ESU jetzt messen.

    TTKAI hatte ja auch den ESU eingebaut, bin auf seine Meinung gespannt.

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Was genau für einen Zimo-Decoder hast Du getestet, MX658N18 oder MX659N18?

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Ich kann bestätigen, durch das anpassen der Soundslot-Lautstärke ist eine wesentliche Erhöhung der Lautstärke erreichbar. Ich habe gerade einen Zimo mit dem Mayersound eingebaut - nicht übel, der bleibt bei mir drin, auch weil ich bei ESU den Programmer habe und einen anderen Sound aufspielen kann, bei Bedarf.


    TTKAI

  • Ist mit dem Zimo die Lautstärke jetzt spürbar höher als mit dem ESU und hochgedrehten Soundslots?

    Ich hatte zwar mal zum Probieren den Zimo meiner 55er drin, aber hier nichts an den Soundslots verändert.


    Weiß wer, wozu der kleine Messingstift im Beipack ist?

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Ich hab nicht mehrmals hin und her getestet, bin aber der Meinung, dass der ESU mit voll aufgedrehten Soundslots lauter war als der Mayer im Auslieferungszustand. Da habe ich mich nicht weiter mit beschäftigt, mir reicht es so.


    Der Messingstift soll zum Austausch der Pfeife sein - hab ich irgendwo gelesen.


    TTKAI

  • Das Problem ist das der Lautsprecher keinen Resonanzkörper hat, ich weis nicht, was sich die Entwickler dabei gedacht haben. Matthias Henning aber auch ich tüfteln an einer Lösung des Problems mit dem Lautsprecher,.So Schwer ist es nicht.

    Meine bekommt selbstverständlich den Henning Sound.

    Intellibox, IB-Com, TrainController 9 Gold

    Blücher Belegtmelder , Heizer Booster, Loconet

  • Hallo Rene,

    Kauf dir mal ein paar Taschentücher, du schniefst ja in deinen Videos:lol1:

    Nee Spass beiseite:

    Ich hab mir gerade meine 94 angeschaut, die Stromabnehmer hängen wirklich tief . Aber ich hab die Lok über sämtliche Weichen bei mir geprügelt (EW 1, 2 , DKW und die ist wirklich hässlich) , aber es wurde kein Kurzschluss ausgelöst.

    Auch die Lampen flackerten auch nicht.

    Ich fahre Analog.

    Nun meine These: ich vermute eher,da ja bei deiner Lok der Motor fest gegangen ist , dass da ein " riesiger Strom " über den Stromabnehmer geflossen ist. So wie das ausschaut hatten die anderen Schleifer entweder keinen Kontakt oder lagen fester an.

    So etwas ähnliches mit verschmorten Stromabnehmern habe ich bei meinem Kumpel bei einer Diesellok mit defektem Motor gesehen.

    Allerdings fuhr er Digital.:besen:

    MfG Uwe

  • hier mal mein Nachtrag zur BR 94 und was ich bei Kühn erreicht habe



    Intellibox, IB-Com, TrainController 9 Gold

    Blücher Belegtmelder , Heizer Booster, Loconet

  • Hallo Rene,


    danke für die super Reportage :-)

    Aber kann es sein, dass im ersten Video am mittleren Radsatz der Stromabnehmer nicht ganz am Rad anliegt? Vielleicht auch ne optische Täuschung im Video.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit der neuen Bodenplatte dann wieder ohne Probleme klappt.

    Die Lok ist wirklich spitze. Hab mit meiner auch nur Freude. Einen ganzen Ausstellungstag hat sie reibungslos überstanden :-)

    Grüsse aus dem Keltendorf
    Bernd

  • Ich habe einen Fischer Glockenanker, den ich auch für meine Motorhalterungen benutze eingebaut, Öl oder Fett war keins im Getriebe, das habe ich erst bei der Reparatur gefettet

    Intellibox, IB-Com, TrainController 9 Gold

    Blücher Belegtmelder , Heizer Booster, Loconet