Neues Exlusivmodell von/bei ELRIWA - gealterte BR 106 883-2 DR Epoche IV - Basis Piko - Umbau/Alterung Saxonia TT

  • Hallo Freunde

    Mir flatterte der Newsletter von ELRIWA ins Haus, wo wieder was interessantes angeboten wird.


    >Guggst Du da<


    Varianten:

    • Saxonia 120028 - Diesellok 106 883-2, DR, Ep.IV, gealtert
    • Saxonia 120028-ZH - Diesellok 106 883-2, DR, Ep.IV, gealtert, Zimo-Henning-Sound
    • Saxonia 120028-ZHK - Diesellok 106 883-2, DR, Ep.IV, gealtert, Zimo-Henning-Sound, SD-Kupplungen


    Die Preise sind zwar nicht von schlechten Eltern, aber ausschauen tut das Teil ja gut.:ok::gut:

    Wenn es dann auch genau so angeboten wird...

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Wusste gar nicht, dass der Soundeinbau bei dieser Lok sooo kompliziert ist, suggeriert ja zumindest der Preis von Elriwa? :700:
    Ich glaube da muss ich ordentlich an meinen Umbaupreisen arbeiten, da ist viel Luft nach oben. :hurra:

    Die Alterung sieht natürlich schon gut aus, das hat was, wenn es denn tatsächlich so kommt, wie Toni schon schrieb.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Grüße, hab mir das gerade mal angeschaut.

    Die sind wohl nicht mehr ganz glatt :shock:

    Also bis auf den einbau der DIGITAL Kupplung und deren Anschluss sollte die Umsetzung des Models dem geübten Bastler selbst gelingen.

    Der Sound einbau ist werksseitig vorbereitet ,selbst wenn man anderes Material als das Original Piko Gedöns verwendet sollte es zu schaffen sein .:700:

    Ja und die alterung dürfte man auch noch selbständig hinbekommen wenn man sich etwas Mühe gibt ;)

    Das ist schon fast unverschämt was da aufgerufenen wird :wall::weg:

  • Sachte, diese Alterung traut sich mit Sicherheit nicht jeder zu. Um das so hin zu bekommen, braucht es sehr viel Zeit, muss ja zwischendurch immer wieder trocknen.

    Was das Digitalisieren angeht, da waren die Preise auf jeden Fall schon mal moderater, allerdings verwendet Elriwa dazu auch nicht die Pikodecoder, sondern die von Zimo. Wobei wahrscheinlich hier auch die neue MS-Serie verbaut wird, die mit 16bit-Sound, klingt dann schon noch etwas besser als bisher bekanntes. (Tip für die die es selbst machen wollen - SD16A von D&H mit Henningprojekt - sind auch 16-bit-Sound und einiges günstiger - aber aufpassen, die alten Möhren sind auch noch im Umlauf).

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • zugegebe die alterung sieht wirklich fein aus da muss man sich schon anstrengen für solche Ergebnisse. Ansonsten bin ich da auch deiner Meinung das da zimlich zugelangt wird ,und ich bin mir sicher das aus technischer Sicht längst noch nicht alles ausgereizt ist .:hä::hand:

  • ..darum geht es nicht. Wie Zilli schon schrieb: die Zeit welche dafür eingesetzt wird, wird sehr gern vergessen. Wenn du dich hinsetzt ist es dein Hobby - wenn sich Saxonia Modell hinsetzt ist es sein Lebensunterhalt. Es kostet halt Arbeitszeit und Personalkosten sind immer !!! der größte Kostenfaktor. Gut für den der das alles selbst bewerkstelligen kann.


    VG Mirko

  • Tja das muss am Ende jeder mit sich selbst ausmachen ob man das braucht und bezahlt.

    Letzten Endes führen alle Wege nach Rom .

    Ich würde bis zu einem gewissen Level selbst versuchen wie weit man kommt ,der Mensch wächst bekanntlich mit seinen Aufgaben ;)

    Ist halt immer noch mal was anderes wen man sagen kann.... ich habe an dem Model das und jenes selbst gemacht .als immer nur ... das hab ich dort gekauft ,das hier bestellt usw :48:

    Aber sicherlich gibt's auch Leute die sich das absolut nicht trauen bzw können,für die ist das natürlich eine Alternative. :hand:

  • Meine Meinung zumThema Alterung:


    Versaue deine Modelle selbst, dann weißt du wen du in den Hintern treten musst.


    Okay, dies kann nicht jeder, man benötigt auch spezielle Voraussetzungen, bspw. Farben, Airbrush etc. dazu.

    Eine saubere Alterung bedingt aber nicht nur Erfahrung, sondern setzt möglicherweise eine Demontage des Modelles voraus. Besonders bei stangengetriebenen Lokomotiven würde ich diese Vorgehensweise favorisieren.

    Und wie beworben ist jedes Modell ein Unikat, also so wie abgebildet wird es niemand erhalten, Endergebnis offen.

    Den Preisunterschied vom Ursprungsmodell zum gealterten Modell finde ich persönlich noch in Ordnung, aber die Steigerungen zum Digitalmodell bzw. Kupplungsmodell für absolut übertrieben, ist aber nur meine persönliche Meinung.


    Ich bin mal so frei und zeige hier meine Erstversuche:


    Bromberg 1.jpg


    Bromberg 2.jpg


    Es handelt sich um alte BTTB Wagen an denen ich mich zunächst einmal versucht und verschiedene Methoden ausprobiert habe. Dazu hatte ich Vorbildfotos vorliegen. Es muss natürlich nicht jedem gefallen. Zeitaufwand unbekannt, da experimentell.

    Meinen LVT 172 hätte ich fast versaut, beim Desiro habe ich nur das Fahrgestell verschmutzt, da ist der Übergang zum Wagenkasten etwas hart, bleibt aber so.

  • Okay, dies kann nicht jeder, man benötigt auch spezielle Voraussetzungen, bspw. Farben, Airbrush etc. dazu.

    Eine saubere Alterung bedingt aber nicht nur Erfahrung, sondern setzt möglicherweise eine Demontage des Modelles voraus. Besonders bei stangengetriebenen Lokomotiven würde ich diese Vorgehensweise favorisieren.

    Und wie beworben ist jedes Modell ein Unikat, also so wie abgebildet wird es niemand erhalten, Endergebnis offen.

    Den Preisunterschied vom Ursprungsmodell zum gealterten Modell finde ich persönlich noch in Ordnung, aber die Steigerungen zum Digitalmodell bzw. Kupplungsmodell für absolut übertrieben, ist aber nur meine persönliche Meinung.

    Sehe ich genau so.

    Mir ist es eben wegen der Zeit, die dafür aufgewendet werden müsste und die eben fehlt.

    Aber bezüglich der Preisgestaltung, da würde ich es auch genau so sehen.

    Wenn das Modell eh komplett zerlegt und nach dem altern wieder zusammengebaut werden muss, dann ist die Montage der Kupplungen und deren 4 Drähte ja quasi mal so "nebenbei" mit getan.

    Dafür dann aber sooo viel mehr zu verlangen(mal vom Preis für die eigentlichen Kupplungen abgesehen)... naja, :700:da könnte man schon mal drüber nachdenken...


    Egal, ich hab mir jedenfalls die "Großausgbabe von Zahlungsmittel" mal bestellt.

    Schaun mer mal, was man dafür bekommt...

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Toni da stimm ich dir zu das waren auch meine Gedanke zur Preisgestaltung für die Umbauten.

    Und wie gesagt technisch sollte da auch noch etwas mehr drin sein ,z.b hab ich noch nichts gelesen das auch ein Pufferspeicher verbaut ist, was bei der Lok mit Sound sinnvoll wäre.

    Dan könnte man das Theater noch weiter Spinnen wenn sie eh zerlegt wird : wie wäre es mit Beleuchtung am Fahrwerk, Führerstand :lupe::hurra:

    Ok der Vergleich zu Fischer/Gützold wäre wie Äpfel mit Birnen vergleichen ,Träumen darf man doch noch :ok:


    :hand:

  • Toni

    Ich schrieb, dass ich das Modell zerlegen würde. Ich glaube nicht, dass dies der Lackierer bei diesem Preis macht. Hoffentlich ist man so intelligent und baut die Kupplung und den Decoder vor dem Bepinseln ein. Fingerabdrücke sind für mich ein Grauen.


    MATT

    Meine Tillig-V60 hat das schon lange.

    Sound, Stützkondensator, Rangierlicht, Führerstandbeleuchtung, Fahrwerkbeleuchtung, SD-Kupplung und gealtert.

  • Ich patiniere meine Fahrzeuge grundsätzlich selbst und habe mir diesbezüglich im laufe der Jahre auch gewisse Erfahrungen und Fertigkeiten angeeignet. Und mit "Krawall" fahre ich eh nicht. Insofern brauche ich mir über die Preisintensität derartiger Exklusivmodelle keine Gedanken machen:48:.

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...