Roco SwitchDecoder - passende Antriebe für Tillig Weiche(n) Standardgleis gesucht

  • Hallo TT-Bahner,

    zur Weihnachtszeit habe ich mir ein Hobby aus meiner Kindheit wieder gegönnt. Nun bin ich dabei auf einer Versuchs- und Experimentieranlage die Grundlagen für den Digitalbetrieb zu erarbeiten. Angeschafft habe ich mir:

    - die Roco Z21 black,

    - eine Lok digital,

    - ein paar Wagons dazu

    - Gleismaterial, Tillig Standardgleis

    - Roco SwitchDecoder 10836


    Als Steuerungssystem werde ich Rocrail einsetzen wollen. Aufgebaut und getestet, jedoch vorerst ohne dig. Weichensteuerung, Belegtmeldungen, Signale etc., ist der Versuchaufbau bestehend aus Oval mit 3 Weichen, Abstellgleis und Entkupplungsgleise.


    Für die Tillig Weichen wurden mir Roco Antriebe 32418, 32419 empfohlen. Sind wohl baugleich zu Fleischmann 22218, 22219. Auch würde ich gern für die digitalen Komponenten bei dem Hersteller Roco bleiben wollen ( Kompatibiltät, Gewährleistung, etc.).


    Seit Tagen versuche ich Infos zur elektrischen Verdrahtung des Roco 10836 mit geeigneten Weichenantrieben über das WEB zu bekommen. Leider waren meine Recherchen nicht gerade fruchtbringend. Auch findet man bei Roco nicht gerade Brauchbares an untereinander kompatiblen Komponenten. Deshalb meine Fragen an die Gemeinde.


    1. Sind Roco 32418, 32419 tatsächl. baugleich zu Fleischmann 22218, 22219 ?

    2. Können die Roco Weichenantriebe 32418, 32419 direkt mit dem Roco 10836 verdrahtet und betrieben werden ? Also ganz ohne zusätzl. Aufwand.

    3. Spähter möchte ich Unterflurantriebe einsetzen. Welche Antriebe könnt ihr empfehlen, ohne das zusätzlicher Aufwand ( elektr. Schaltungen ) notwendig sind ?

    4. Als Belegtmelder wollte ich auf den Roco Detector X16 zurückgreifen. Kann das in Summe mit den oben beschriebenen Komponenten funktionieren ?


    Vielen Dank für hilfreiche Wortmeldungen.


  • Hallo,

    welcome-1

    Da fangen wir erst einmal damit an zu klären welches Gleis Du nun wirklich hast.

    Standardversion = altes Hohlprofilgleis

    Modellgleis = neueres Schieneprofil


    Nach deiner Aussage zu den Weichenantrieben gehe ich mal von Modellgleis aus?


    Zum schalten dieser Antriebe kannst Du alle Schaltdecoder für Magnetantriebe nutzen, die mit DCC funktionieren. Das müssen nicht immer zwingend die Komponenten von Roco sein. Kühn, Digikeijs, Littfinski, Tams etc., in allen Anleitungen findest Du auch Anschlussbeispiele für etliche Weichenantriebe.

    Gruß Uwe

    Dgikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • :phone: hm, keiner eine Antwort ?


    Ich bin mir unsicher ob der Tillig Entkupplerantrieb elektrisch kompatibel zum Ausgang des Roco 10836 ( A + B ) ist, weil am Roco 10838 der mittlere Ausgang der Pluspol ( + ) und an A oder B der zweite elektr. Anschluss eines Endverbrauchers ( Weiche od. Entkuppler ) anzuschließen ist. Das Entscheidende ist wohl die Schaltflanke ( postiv oder negativ ). Soweit ich das bisher verstanden habe.


    Kann mir jmd. dazu eines sachdienlichen Hinweis geben ?


    Vielen Dank

  • Hallo Fritz,


    ich werde einmal versuche deine Fragen aus dem Post #1 zu beantworten.


    Kurz zu mir, ich baue gerade meine zweite Anlage auf und ziehe diesbezüglich meine Lehren aus den Fehlern der Erstanlage.


    Aus dem alten Fundus habe ich noch alte Antriebe aus der Roco-Zeit im Einsatz. In meinem frei begehbaren Schattenbahnhof mit 21 Gleisen verwende ich grundsätzlich neben den alten Roco-Antrieben die Fleischmannantriebe 22218 und 22219. In einem Fehlerfall können diese dann leicht von oben ausgetauscht werden. Alle Roco-und Fleischmannantriebe werden zudem grundsätzlich mit den Lenz-Dekodern LS150 angesteuert. Das ist eine Philosophiefrage. Die LS150 schalten die Antriebe mit Wechselspannung, was Remanenzeffekte in den Antrieben über die Zeit deutlich minimiert. Generell können die LS150 an ALLE Zentralen angeschlossen werden, die ein DCC-Signal zum Betrieb bereitstellen. Der 10836 von Roco geht natürlich genauso, wird er doch ebenfalls durch das DCC-Signal angesteuert.


    Bezüglich deiner 3. Frage, kann ich dir nur raten, dir genau vorher Gedanken zu machen, was du willst. Ein späteres Umstellen von Ober- auf Unterflurantriebe ist nur mit großem Aufwand verbunden. Dabei kann das eine oder andere durchaus auch mal kaputt gehen. Für die DWW, DKW, IBW und die EW1 habe ich früher die Conrad-Antriebe 2201977 verwendet. Mit der Neuanlage rüste ich alle Weichen mit Servo-Antrieben aus dem Modellbau aus. Diese können dann Weichen mit federnden Weichenzungen, wie die EW2, EW3 sowie die DKW Bauart Baeseler schalten. Servo-Antriebe kannst du aber nur mit Servo-Dekodern steuern. Auch hier gilt, DCC-fähige Servo-Dekoder passen zu allen DCC-Zentralen.


    Welche Belegtmelder du verwendest, wird auch eine Frage des Rückmelde-Busses sein (RS-Bus, S88, R-Bus, Loconet, BiDib…) sein. Hier gibt es die unterschiedlichen Meinungen und Philosophien. Jeder trifft seine eigene Wahl. Der Roco-Detector X16 ist mit seinem R-Bus natürlich 100% kompatibel zur Z21. Die Belegtmeldung mit Stromfühlern zu realisieren, ist natürlich auch eine gute Wahl.

    Zitat

    Ich bin mir unsicher ob der Tillig Entkupplerantrieb elektrisch kompatibel zum Ausgang des Roco 10836 ( A + B ) ist, weil am Roco 10838 der mittlere Ausgang der Pluspol ( + ) und an A oder B der zweite elektr. Anschluss eines Endverbrauchers ( Weiche od. Entkuppler ) anzuschließen ist. Das Entscheidende ist wohl die Schaltflanke ( postiv oder negativ ). Soweit ich das bisher verstanden habe.

    Du kannst zwei Entkuppler an einen anschließen. Dabei verbindest du einen mit dem Ausgang A und en anderen mit dem Ausgang B. Die anderen beiden "Strippen" kommen dann an „+“. Den Entkupplern ist es letztendlich egal in welche Richtung der Strom fließt. Schaltflanken, sind somit irrelevant.



    Grüße aus dem Havelland


    Norbert

  • Vielen Dank Norbert, für deine ausführlichen Antworten. :ok:


    Wie ich schon schrieb, erarbeite ich mir anhand einer überschaubaren Gleisanlage die Grundlagen der dig. MoBa Steuerung. Da ich, wie gesagt noch nicht so richtig weiß, welche Unterflurantriebe die bessere Wahl sind, habe ich erst einmal die Roco Weichenantriebe zur Montage direkt neben der Weiche eingesetzt. Im Zusammenspiel mit dem Roco SwitchDecoder 10836 funktionieren diese ohne Probleme. Leider lassen sich damit die Weichenherzstücke nicht polarisieren. Für eine spätere MoBa will ich natürlich definitiv auf Unterflurantrieb inkl. Weichenherzstücksteuerung wechseln. Dazu habe ich bis jetzt Hoffman, MTB und Roco in die nähere Auswahl gefasst. Leider habe ich noch keine Ahnung, wie dann die Schaltung mit dem Roco SwitchDecoder aussehen muss ( Grund Polung ). Wobei Roco SwitchDecoder und Roco Weichenunterflurantrieb sollten out-of-the-box funktionieren. Auch möchte ich mir nicht versuchsweise elektronische Komponenten "erden" ! :700: Deshalb ja meine Anfrage hier im Forum, ob da nicht der eine oder andere Erfahrungen gesammelt hat, die er gern an andere weitergeben möchte.


    Servo-Antriebe würde ich ungern einsetzen wollen. Weil der mechanische Aufwand mir zu groß ist. Da haben mich einige Youtube-Videos abgeschreckt. So was muss elektrisch / digital lösbar sein. Auch wenn es schön aussieht, wenn die Weichen nicht per Klick schalten sondern schön ruhig und glatt, also etwas verzögert.


    Den Roco Detector X16 habe ich letztes WE zum Einsatz gebracht. Funktioniert ebenfalls wie ich es mir vorstelle. Nun muss ich noch das Finetuning für die Lok-Geschwindigkeit in den einzelnen Blöcken ( zw. den Trennstellen ) in Rocrail tunen.


    Und den Entkuppler habe ich ebenfalls letztes WE am Roco SwitchDecoder in Betrieb nehmen können. Funktioniert ebenfalls. Leider ist mir dabei ein Entkuppler durchgebrannt, weil ich zu lange auf die Taste der WLANMAUS gedrückt hatte. :wand: Dauerbestromung vertragen diese Dinger offensichtlich nicht. Bei Bedienung über Rocview passierte das nicht.


    Dass ich gleich zwei Entkuppler an einen Ausgang des SwitchDecoder anschließen kann, muss ich mal ausprobieren. :ok:


    vG Fritz