Brot und Butter, die DR-V100 in Varianten

  • Hallo Janosch,
    schön, mal was von Dir zu lesen. Deine Umbauten sind mir ja wohlbekannt (doppeltes Lottchen z.Bsp.) :gut: . Aber vielleicht könntest Du ja, wegen der Zugriffsrechte, welche nicht Alle hier haben, wenigstens 2-3 Bilder hier einstellen :danke: ?
    Wir seh'n uns...irgendwann auf 'nem Treffen :04: .

    ...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner...

  • Hallo zusammen,


    daran, dass die Bilder ohne Login nicht sichtbar sind, hatte ich nicht gedacht. Hier also nochmal die Bilder, die Beschreibungen bitte den Links entnehmen. Fragen werde ich natürlich hier beantworten. :44:


    Doppeltes Lottchen:
    >Teil1<
    >Teil2<


    LG Janosch

  • Hallo Janosch,


    Danke für die Bereicherung! An der 108 die Fst-Türen umzubauen ist ja schon etwas :nee:. Mal gut, daß mir das nicht passieren kann.


    Was die Lampenposition angeht kann ich dir nicht ganz folgen. Ohne es ausgemessen zuhaben bin ich der Meinung, daß Tillig hier korrekt gearbeitet hat. Auch wenn die Klappenkonturen drumherum inzwischen verschwunden sind. Vergleich zu deinem letzten Bild:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-020_mme_02274b9msx5.jpg]


    Wogegen ich mich aber noch wehre ist der Ersatz der vorderen Stirntüren, wie bei Dir. Diese Schleiferei...


    Gruß,
    Thomas

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

  • Hallo MM! :44:

    Zitat von meyer.motzen

    Was die Lampenposition angeht kann ich dir nicht ganz folgen. Ohne es ausgemessen zu haben bin ich der Meinung, daß Tillig hier korrekt gearbeitet hat.


    Ich dachte irgendwo gelesen zu haben, dass bei der 111er die Lampe am kurzen Vorbau tiefer sitzt als bei der 110er mit Heizkessel. Jetzt habe ich es aber nicht mehr gefunden und auf Fotos sieht es so, als ob dem nicht so ist.
    BR112 bzw. 202
    BR111


    Also ziehe ich meine Frage zurück. :48:


    Zitat von meyer.motzen

    Wogegen ich mich aber noch wehre ist der Ersatz der vorderen Stirntüren, wie bei Dir. Diese Schleiferei...


    Das kann ich verstehen: Aber dann gehen deine Klappen nicht richtig auf, da sie ans Geländer anstoßen. :05:


    LG Janosch

  • wie schaut es denn aktuell aus, mit dem Bauteil BR111 Umlauf.
    Hatte mich gerade mal wegen Nachbau's bei der Digi-Zentrale umgeschaut, aber noch nix gefunden.
    Hast Du schon eine Artikel-Nr. ? Könnte ja sein, das es blos noch nicht gelistet ist.

  • ich schließe mich mal der Frage an...
    Mario

    Zitat von Innoflexi

    wie schaut es denn aktuell aus, mit dem Bauteil BR111 Umlauf.
    Hatte mich gerade mal wegen Nachbau's bei der Digi-Zentrale umgeschaut, aber noch nix gefunden.
    Hast Du schon eine Artikel-Nr. ? Könnte ja sein, das es blos noch nicht gelistet ist.

  • Hallo,


    wir Modulisten sind gerade in der Hochsaison, ein Treffen nach dem anderen. Und da das alles unter "Hobby" läuft kann es halt etwas dauern. Jedenfalls sind die Wünsche bekannt. :44:


    Gruß,
    Thomas

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

  • Hallo zusammen!


    Ja, es gibt mal wieder etwas neues. Allerdings wohl nicht die "erlösende Botschaft", d.h. die Ätzteile sind noch nicht spruchreif. Wir arbeiten (ich nun auch) noch dran.


    Aber an meinen Loks wächst es. Wenn auch sehr im Kleinen.
    Auf dem Dach der 298 sprießt der Antennenwald:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-023azudin.jpg]


    Die Antennen sind aus passendem Draht entstanden, der in der Minibohrmaschine konisch geschliffen wurde. Aus Ätzblechresten sind kleine Sockel entstanden. Auch die Grundbleche für die Funk-Kontrolleuchten bestehen bereits. Und so ist es vorgegeben:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/298_308-kwh-23mar14a-s5dxn.jpg]


    Die charakteristischen Bühnen sind montiert, auch an den 111ern. Vorher habe ich in der Fräse die stirnseitigen Umläufe bearbeitet. Einerseits wurde die Oberfläche um die Blechdicke reduziert. Andererseits wurde der Umlauf unter dem aufzulegenden Blech bis auf zwei Auflagestege weggeratzt, damit er nicht frech drunter vorlukt:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-025a9gicx.jpg]


    Mit Bühnen drauf:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-026a89fo9.jpg]
    Das schiefe Geländer ist so eine Sache, mächtig empfindlich. Das lässt sich natürlich richten, nur wie lange wird es halten?


    Auch habe ich inzwischen doch die vorderen Vorbautüren weggeschliffen. Auf dem Foto sind neben der neuen, niedrigeren Vorbautür auch die Vielfachsteckdosen (nicht für die 298, siehe Foto weiter oben) und der Fähnchenhalter unter dem Spitzenlicht erkennbar:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-031adziwh.jpg]
    Der Fähnchenhalter entstand aus einem passenden Stück Plastik. Der Aufwand deshalb, weil der Halter ein Stück über den Lampenring hinaussteht - die Feiertagssymbole müssen ja hineinpassen. Die schiefe Bühne allerdings war so nicht vorgesehen, da muß ich noch mal ran.
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-034a9acj9.jpg]


    So, weil ich gerade so am Winzkram-Klotzen bin noch eine Kleinigkeit, die Tankeinfüllstutzen:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-032a6zfpo.jpg]
    Die Einfüllstutzen gehören beiderseits an die Tanks zur !!!wichtig!!! Motorseite hin. Ich habe Stecknadeln aus Messing verwendet, die Köpfe in der Minibohrmaschine auf etwa 1,3mm abgeschliffen, auch die Kopfhöhe etwas reduziert. Die Einfüllrohre kommen genau mittig in die runden Tankdeckel. Und wichtig :!: : Um die besagten Messing-Stecknadeln biegen zu können, müssen diese vorher ausgeglüht werden (Vermtl. reicht dazu schon ein Feuerzeug, ein Gaslöter auf jeden Fall).
    Für das Füllstandsschauglas habe ich eine passende kräftigere Folie solange in Streifen geschnitten, bis die Streifen gefällig wirkten (fragt mich nicht nach Maßen). Diese Folie konkret deckte einmal eine Tillig-Fzg-Verpackung ab.
    Und so sieht das im Vorbild aus. Bei 111 und 298 gibt es da bis auf den Tankdeckel keinen Unterschied. Und diesen Tankdeckel-Unterschied darzustellen habe ich dann doch unterlassen.
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/298_329-kw-27sep14-05f9q9q.jpg]
    Achso, den Kasten rechts oben (im Bild) am Rahmen habe ich auch noch nachgebildet. Beim Tillig-Modell ist dieser wohl schon angedeutet, aber nicht sehr "erhebend".
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/br111-035aqgdac.jpg]


    Jetzt muß ich noch ein bissl versäubern, dann sind die 111er lackierfertig. Die 298 wird noch etwas dauern, da warte ich auf Ätzteile.

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

    Einmal editiert, zuletzt von meyer.motzen ()

  • Moin Thomas,


    auch ich bin begeistert von deinen Umbauarbeiten aber (sorry wenn ich frage) ist das nicht sehr Kostspielig?
    Ich frage einfach aus Interesse und natürlich auch wo und wie man an die Nachrüstsätze heran kommt bzw
    was da die Preislage wäre.

  • Hallo zusammen!


    Zitat von Josi1981

    Moin Thomas,


    auch ich bin begeistert von deinen Umbauarbeiten aber (sorry wenn ich frage) ist das nicht sehr Kostspielig?


    Hallo Josi, was soll ich sagen. Ich hatte schon teurere Projekte. Einerseits halten sich die Kosten hier also in Grenzen. Andererseits, was nützt mir eine "billige" Lok, zu der ich keine persönliche Beziehung habe, die ich zu den anderen wievielauchimmer in die Vitrine stelle und im selben Augenblick auch schon wieder vergessen habe? Das ist halt eine Auffassung, wie man das Hobby begreifen kann. Ich kaufe mir halt lieber statt zwei Loks nur eine, und stecke dann das gesparte Geld in diese eine. Aber auch nicht immer. Richtig auf die Spitze getrieben hatte ich es mal mit einen [url=http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?10,4929841]H0-Projekt[/url]. Die Lok hatte schon Jahre keinen Auslauf mehr, und hebt mich immer noch mehr an, als alles was ich danach angeschafft habe.


    Was die Teile angeht, ziehen sich die Anfragen wie ein roter Faden durchs Thema. Wenn die Teile serienreif sind (wir als Ersteller sind nur Hobbyisten) werden sie in der Digitalzentrale zu haben sein. Wer sich dort umsieht, wird auch ein Gefühl für die Preislage bekommen.



    So, nun noch etwas zum Thema.
    Anfangs der Woche stand die 293 022 in Königs Wusterhausen. Huch, eine 293 im Jahr 2014?
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3436-293_022-mteg1ho0j.jpg]


    Die Sache ist heutzutage schnell aufgeklärt, Dank der sehr hilfreichen Seite V100-Online.de
    Von der anderen Seite:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3454-293_022-mteg57r68.jpg]
    Man beachte den dicken Abgasschacht und die geänderte Luftansaugung in der Maschinenraumtür. Bestimmt ein nettes Bastelobjekt?
    Achso, die Nummern als 111 038 sind natürlich nur Show. Es hat bei der DR nur 37 111er gegeben.


    Nach dem Umsetzen ist die Fuhre dann abfahrbereit gen Cottbus.
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3463-293_022-mtegbsps1.jpg]

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

  • Moin Thomas,


    ich hab mich mal in der Digitalzentrale bei den Ätzteilen umgesehen. Ich persönlich finde die Preise noch OK.
    Es war ja nur mal interesse halber nachgefragt, einen Umbau würde ich mir trotz jahrelanger Modellbauerfahrung
    nicht so wirklich trauen. Immerhin muss geschliffen, geschnitten, gespachtelt und lackiert werden. Wenn man dann
    noch was "versaut" ärgert man sich darüber.


    Trotzdem Danke für die Antwort!

  • Hallo zusammen!


    Ich bin ein kleines Stück weitergekommen:


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3710_br111-059a03rw6.jpg]


    Verwendet wurden die Farbtöne:
    - orange Ral 1037
    (als die reine Lehre gilt hier TGL0408, welches so ziemlich dem Ral2000 entspricht. Mir war das TGL0408 zu "qietschig", das hellere Ral1037 lag mir mehr, Geschmackssache. Übrigens gibt es diverse TGL-Bahnfarben bei RST);
    - grau Ral 7040, und
    - schwarz


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3705_br111-054aksr8m.jpg]
    Hier sieht man den Zierstreifen der ursprünglichen 110er-Lackierung durchdrücken. Dös bleibt jetzt so :!:


    Ausgeliefert wurden die 111er (den Fotos nach zu urteilen) mit grauem Rahmen, wobei die Pufferbohlen und die Umlaufoberseiten schwarz waren. Später, schätzungsweise ab der ersten Nachlackierung, wurde der Schwarzanteil auf die Eckbleche der Pufferbohlen mit ihrem Warnanstrich reduziert.
    Meine beiden Loks sollen den Auslieferungszustand darstellen.


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3692_br111-041akmske.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_3696_br111-045ahmsj4.jpg]



    So, es gibt noch viel zu tun...

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

  • Hallo,


    es ist lange nichts passiert. Aber so langsam sollen doch die angefangenen Projekte fertig gestellt werden. Und es ist sogar noch eine zweite Lok dazu gekommen, die zur 298.3 umgebaut werden soll. Beide Loks sind inzwischen auf gleichem Stand.


    Als Umbaumaßnahme habe ich mir die Abdeckklappen unterhalb der Kühlerjalousien neu ätzen lassen:


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_5899b5bsxs.jpg]
    Mit Lüftungsschlitzen. Diese "Kühlerklappen" soll es mittelfristig auch in der Digitalzentrale geben. Unter Umständen werden sie sogar in die erhältliche Platine zur 298.3 integriert werden, mal sehen.


    Grischan hat im TT-Board die Alu-Fensterrahmen für die Führerstandsfenster angekündigt. Ich durfte probemontieren:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_6067be1sro.jpg]


    Diese Rahmen sind im Vergleich zum Vorbild zu dick. Aber das Modell bringt seine Zwänge mit, die "Fenstergummis" der Einsetzfenster sollen mit abgedeckt werden. Und das klappt auf den Punkt. Vielleicht kann ich dazu noch ein Foto mit Einsetzfenstern nachreichen. Insgesamt erscheinen mir die Rahmen sehr gelungen.


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_6069b9esv4.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/mme_02221-298_309-kw-v2shf.jpg]



    Und noch zwei Kleinigkeiten, auf die ich aufmerksam machen will:


    Zum Einen der Indusimagnet - gehört in Epoche 5/6 natürlich zwingend zu jeder Lok. Beidseitig. Als Spender hat mir ein Mitleidender dieses Forms die Tillig-Ersatzteilnummer empfohlen: "302778 - Drehgestellverkleidung".
    Und zweitens wurde unter das Führerhausdach die Kennleuchte für die Funkfernsteuerung hingefummelt. Ein Blechrest und ein Stück Draht.


    Die Makrofotos sind brutal :oops: . Hier und da muß ich noch etwas richten.

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )

  • Hallo, sind das wirklich schon fünf Jahre seit der letzten Wortmeldung? Da hat doch einer an der Uhr gedreht.



    Ich habe über die Zeit immer wieder mal an den 298ern weitergebastelt. Guckt euch den mal an:


    Der Drahtverhau entlang des Rahmens war schon sehr fummelig... naja also... 5 Jahre... nee, so schlimm war es auch nicht. Nicht mal für zwei Loks:



    Zum Vergleich:



    Dann war noch ein bißchen hier, und ein bißchen da. Und zack, war auch schon Farbe drauf:

    Das Verkehrsrot gab es mal bei RST-Modellbau. Rechts oben sind auch die weiß lackierten Griffstangen zusehen, an einen Zahnstocher geklebt.


    Oben der erste Decalversuch, die Decals sind etwas zu groß und das "DB" ist invertiert. Also gibt es unten einen zweiten Versuch. Die Fotoqualität vom Handy ist manchmal doch nicht ganz ausreichend.


    Die Decals beinhalten auch sehr viel Kleinkram, wie Blitzpfeile, die gelben Punkte, Symbole für Motoröl, Streusand usw.


    Beim Streifen über den Gehäusekanten haben es Decals natürlich schwer. Mit viel Geduld und Weichmacher liegt es doch ganz gut.


    Diese Decals habe ich selbst gezeichnet und von Hartmann drucken lassen. Testweise sowohl in Tinte als auch als Siebdruck. Letzteres druckt dicker auf, strahlt dadurch mehr, franst an den Kanten etwas (wirkt größer) und kommt um die gezeigten Kanten sicher nicht herum. Für meinen Fall ist die etwas geringere Deckkraft vom Tintendruck völlig ausreichend. Eigentlich reicht das "Strahlen" völlig aus.

    Die roten "Railion"s waren mal ein Experiment.

    Naja. Den weißen Untergrund unter dem roten Druck sieht man erst auf dem Objekt - seltsam...

    Aber ihr könnt euch bestimmt denken, was ich testen wollte?


    So, nächster Schritt werden die ziemlich vielen weißen Zierlinien sein, auch als Decals.. Sage noch einer, heutzutage gäbe es kein Lametta mehr.

    Gruß,
    Thomas


    ( gealtert wird später! )