"Diana" - Eine Waldbahnlok in TTf entsteht - Geschichte zum Bau des Modells

  • Hallo Freunde der gepflegten Unterhaltung :hand:


    Wer mich kennt, weiß, dass ich doch seeehr viele begonnene Baustellen habe... (wie kommt er jetzt nur darauf? ;) ), die auf ihre Fertigstellung warten, weil immer noch irgend etwas dazu fehlt.

    Und wenn es auch nur eine "zündende Idee" zur Bewältigung eines kleinen Problemes wäre oder nur einige wichtige Bauteile fehlen :wand: , für deren Fertigung noch kein Material oder noch kein rechtes Konzept dafür vorhanden ist. :roll::nix:


    Eine derer ist z.B. eine Lok der "WEM", namentlich "Diana", die als Eigenbauprojekt schon geraume Zeit, leider momentan "schubladisiert" bzw. "verkistet/verschachtelt", in meiner Bastelwerkstatt schlummert.


    Begonnen hat das ganze Tun um das Projekt, als bei ShapeWays das 3 D Druckteil des Gehäuses der kleinen Lok zu haben war.

    Erst mal nur gedanklich, aber wie das so ist... mich ließ der Gedanke einer fahrenden Lok dieses Typs nicht mehr los und es kam, wie es kommen musste... ;)

    Man setzt sich hin und :gruebel::700: grübelt, wie man das Vorhaben auch umsetzen könnte.

    Der erste Gedanke, hierfür Teile aus dem Z Programm von Märklin zu verwenden und entsprechend umzufrokeln, der wurde recht schnell wieder verworfen, da diese Teile, konstruktiv bedingt, hierfür nicht zu verwenden sind :traurig-1:


    Aaaber..., bedingt durch den sehr günstigen Erwerb einer neuen Fräse, keimte der Samen der Hoffnung in mir, das Projekt mittels eines Eigenbaufahrwerkes doch umsetzen bzw. verwirklichen zu können.


    Dazu wurden zunächst erst einmal die verschiedensten Möglichkeiten zur Erstellung des Fahrwerkes als Frästeil geprüft und z.T. auch versuchsweise schon einmal umgesetzt.


    Kurz um, am Ende dieser "Projektprüfung" kam schon einmal was heraus, was zumindest schon einmal fahrfähig war, aber meinen Ansprüchen leider noch nicht so recht genügt.

    Daher, weil ich eben leider noch keine richtige Lösung gefunden habe, diese Ansprüche auch zu erfüllen :traurig-1: , liegt das Projekt derzeit auf Eis und wartet auf die besagte "zündende Idee", wie ich da weiter vorgehen könnte, dass am Ende etwas herauskommt, was allen Ansprüchen genügt. :ok:

    (daher auch der gern von mir benutzte Spruch... "fertigen Bausatz kann ja jeder" ;) )


    Den bisherigen Werdegang des Projektes will ich euch aber nicht vorenthalten und zumindest einmal etwas bebildert darstellen.

    Bisher sah /sieht das so aus...


    Erster Versuch



    Ergebnis war ein zwar recht gut laufendes Fahrwerk, was aber sehr stark "Heck lastig" war und so zum "aufklettern" in bestimmten Fahrsituationen neigte und auch konstruktiv nicht sooo optimal gestaltet war.

    War also eher nicht brauchbar :roll::11:




    Der 2. Versuch kommt gleich...

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Daher wurde es noch einmal etwas überarbeitet und heraus kam dies hier...



    Ergebnis war ein, jetzt noch langsamer laufendes, aber leider immer noch zu stark "Heck lastiges" Fahrwerk und das wurde leider auch gleich zu den Akten gelegt, weil es mir immer noch nicht so recht gefiel. :nee:


    Daher dann auch die Gedanken zum 3. Versuch...

  • Der sah so aus, dass die Getriebekonstruktion und die Motorlage anders gestaltet wurden, um so die Hecklastigkeit und die damit verbundene "Kletterfreudigkeit" im "Vorwärtsgang" zu umgehen.

    Dies geschah allerdings nur gedanklich, da die Umsetzung des 2 stufigen Schneckengetriebeteiles in der Fertigung doch etwas schwierig werden würde.


    Sah als skizzierte Gedanken so aus...


    Fahrwerk Diana_ 3. Versuch.pdf


    Wurde also in der Form auch verworfen... und Versuch Nr. 4 gestartet, der sich so darstellte.


    Fahrwerk Diana_ 4. Versuch_Getriebeanordnung.pdf

    Fahrwerk Diana_ 4. Versuch_Getriebeanordnung mit unterlegtem Bild.pdf


    Aber auch der war noch nicht sooo der "Bringer" und endete im 5. Versuch...


    5. Versuch Getriebeanordnung.pdf

    5. Versuch Getriebeanordnung geändert.pdf

    5. Versuch Fahrwerksteil.pdf


    ... welcher sich konstruktiv allerdings auch als nicht so gut brauchbar erwiesen hat :traurig-1::11::roll:


    Der 5. Versuch steckt noch gedanklich in den "Kinderschuhen" und braucht noch etwas Zeit.

    Ich hoffe aber, der wird nun endlich ein zufriedenstellendes Ergebnis zu Tage bringen, was auch in der Fertigung umgesetzt werden kann und am Ende eine ordentlich fahrende Lok hervorbringen wird.


    Das erst mal so zur "allgemeinen Unterhaltung" der interessierten Bastelfreunde.

    Es bleibt als spannend, wie es ausgeht und was am Ende auf den 5mm Gleisen stehen wird.


    Wann es damit weiter geht, steht leider noch nicht fest, das wird sich (bzw. werde ich ;) ) zeigen :lupe: ...


    Also... bis dahin... :hand:


    Edit:

    Ergebnis war ein, jetzt noch langsamer laufendes, aber leider immer noch zu stark "Heck lastiges" Fahrwerk

    Bezüglich der Hecklastigkeit...

    Wenn das Gehäuse nicht nur in Resin/Plastik erhältlich wäre, sondern die Möglichkeit bestünde, es auch in Metall und bis in den Bereich der Wasserkästen auch noch hohl zu drucken, so würde sich die Schwerpunktverteilung dadurch doch arg verbessern.


    Hierfür wäre der Konstruktööör des 3 D Druckteiles noch einmal gefragt...


    :48: "Dööööbie"...., da war doch noch was... :48::weg:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Toni Du hast doch nix zu tun gell???

    Ja doch, eben drum.

    Ich versuche gerade etwas Ordnung ins Chaos meines Bastelraumes zu bringen, dass ich dort in nächster Zeit mal "optische Verschönerung" in Form von Malerarbeiten verrichten kann.(nach knapp 9 Jahren nach dem Einzug ins neue Domizil kann/sollte man das schon mal machen ;) )

    Und da findet sich so manche Schachtel bzw. Kiste mit den Projekten an, die auch mal fertig werden müssten.(die "ziehen" sich teilweise schon eeewig)

    Auch die Entrümpelung alter Rechner/Festplatten hat da noch einiges an Bildmaterial zu Tage befördert.

    Daher auch die Berichte in so kurzer Abfolge.

    Sonst würde das soooo schnell nie gehen können ;)

    Aber eh man nachher alles zusammen mit reichlich Schreiberei hier bringt, dachte ich, anfangen und später fortführen schadet ja nicht.

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Matthias, das dachte ich auch, da das Maschinchen auf mal schnell gebauten Testgleisen ohne Weichen schon auch recht manierlich fuhr.

    So schlecht war das Ergebnis ja auch nicht, aber da es mein erster Versuch bezüglich eines TTf Fahrwerkes war/ist, wurde ich, durch Hinweise bzw. (doch diesbezüglich sehr gute :gut: ) "konstruktive Kritik" von in dem Bereich wesentlich erfahreneren Bastelfreunden, zunächst erst einmal recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.


    Denn sooo einfach, wie es sich zunächst angelassen hat, ist es eben doch nicht. :nee:

    (da sind wir wieder beim meinem beliebten Spruch - fertigen Bausatz, den ja jeder bauen kann ;) , der keine 10 linken Daumen hat ;) )


    Zu beachten wäre da z.B. der Radkranz bzw. dessen Höhe, die gesamte Profilierung der Räder selbst, Beweglichkeit der Radsätze, Atr und Form der Stromabnahme, div. "Kleinigkeiten" in Bezug auf die Spurrillenbreite bei Weichen usw., was eben noch nicht alles ins Projekt eingeflossen war und am Ende eher etwas Frust als Freude am Ergebnis hätte bedeuten können.

    Da ist es doch gut, wenn man durch solche Kritik in seiner Euphorie erst einmal etwas gebremst wird, bevor es quasi "in die Hose geht" mit dem Projekt.


    Daher auch noch mal vielen Dank an z.B. Gerd, Joachim und div. andere "Verfolger" des Projektes, die mir dazu sehr nützliche Hinweise gegeben haben. :danke:

    Ich werde mich bemühen, diese auch bestens umzusetzen, so weit mir das mit meinen Mittel möglich ist.

    Das dauert eben halt nur seine Zeit... (daher ist die Bemerkung mit dem "Trödel"-Markt in Bezug auf das zeitliche Geschehen soo verkehrt auch wieder nicht ;) )


    Edit:

    so ging mir das über die Weihnachtsfeiertage

    Wenn es nur so kurz gewesen wäre... ;)

    Ich hab dafür schon 3 mal Anlauf genommen, aber es kam immer wieder was dazwischen.

    Hoffentlich nicht nun auch gleich wieder, denn irgend wann will man ja mal damit fertig werden.

    Um mal mit den Worten vom "Sinnlostelefon" Mitarbeiter zu sprechen... "das mor och mal was sit"... :48:

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/