Schmalspur in Sachsen

  • Hallo in die Runde,

    ich hab mal ein neues Thema zur Schmalspur in Sachsen eröffnet.

    Hier kann alles rein was noch aktiv schnauft und rattert und auch kalte Denkmäler im Ruhestand.

    Den Anfang mach ich mal mit dem Denkmal der IV-K 99 435 und den Wagen in Geyer am ehemaligen Bahnhof, welcher zum Thumer Netz gehörte.

    Heute bei schönstem Winterwetter aber leider ohne Schnee abgelichtet.

    Sind nur Bilder mit dem Smartphone aufgenommen aber durchaus zeigenswert.


  • Gauf zusammen!


    Erstmal allen ein gesundes neues Jahr!


    Die "Vieredreißich" - wie wir Schmalspurbahner sagen - ist im übrigen mit Bj 1898 die zweitälteste erhaltene IV K neben der 99 516 (Bj 1892), die wir im Verein der Museumsbahn Schönheide betreuen.


    Ihr letztes Gnadenbrot verdiente die Lok bis 1974 in der Einsatzstelle Schönheide Mitte des Bw Aue. Von 1975-1976 stand sie zusammen mit der bereits erwähnten 99 516 auf dem Rand. Die "16" wurde 1976 als allerletzte Fahrt nach Rothenkirchen auf den Sockel gefahren (zu der Zeit gings nur noch bis Stützengrün Hp, also in etwa so wie unsere heutige Museumsbahn) und die "34" wurde per Straßentransport im Mai 1976 nach Geyer überführt.


    Historische Fotos aus meinem Fundus.


    Anfang der 70er Jahre:


    37583658le.jpg

    Stützengrün Bf


    37583659pq.jpg

    Stützengrün Bf


    37583661jv.jpg

    Schönheide Mitte


    37583657yq.jpg

    Est Schönheide Mitte u.a. mit 99 606 (heute Museum Radebeul) und 99 568 (Preßnitztalbahn)


    Und noch zwei historische Fotos von der Lok und vom Führerstand der Lok zu Pfingsten 1972 in Schönheide Mitte:


    37583625et.jpg


    37583626yz.jpg


    Bei Youtube existiert ein Video von dem Transport 1976:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    2011/12 wurde die Lok von dem Verein, der die Lok betreut, instand gesetzt. Aus diesem Anlass war ich vor Ort und konnte paar Detailaufnahmen u.a. vom Führerstand machen:


    37583704yh.jpg


    37583700br.jpg


    37583701ib.jpg


    37583702mk.jpg

    Die Kurbel der Seilhaspel für die Seilzugbremse Bauart "Heberlein". Ein Relikt aus der Mügelner Zeit, wo bis 1987 mit Seil gebremst wurde, die freigewordenen Jöhstädter Rollfahrzeuge, die saugluftgebremst waren, verdrängten die heberleingbremsten Rf's



    Ein "Selfie" durfte auch nicht fehlen ;)


    37583703hy.jpg


    Ich hoffe, euch hat der kleine geschichtliche Abriss nicht gelangweilt.


    VG Mirko

  • Hallo Mirko,

    habe erst jetzt gesehen, dass Du obiges Foto auch hier bei uns gepostet hattest.
    Daher hier auch noch mal die Frage, gibt es irgendwo einen Gleisplan, der die Gleislage um 1970 herum zeigt?

    Mit scheinen da ja einige Weichenverbindungen zu fehlen. So z.B. zwischen dem im Bild ersichtlichen rechten und dem mittleren Gleis, sowie dem rechten Gleis und dem, hier nicht merh erkenntlichen Rampengleis ganz rechts im Bild.

    Gibt es dazu irgendwo Infos?

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail