Beiträge von TT-Kurier

    @Schrankenwärter: Ja, mit den Fahrzeugen ist das noch ein Problem. Das geht bei mir im Moment auch nur mit viel Kompromissbereitschaft. Für Era 7 gibt es zwar schon die ersten Modelle, aber für mein konkretes Projekt sind manche davon nicht geeignet.

    Zum Beispiel kann ich den HST Class 43 bei einer nutzbaren Gleislänge von 70 cm im Fiddleyard bei mir nicht einsetzen. Die großen Schlepptenderloks sind auf meiner Anlage auch nur bedingt einsetzbar. Bleibt die Class 08. Dazu gibt es derzeit aber keine Güterwagen in Era 7. Demnächst erscheinen zwar zur Era 7 passende Kesselwagen aber ich könnte für mein Projekt eher offene, gedeckte und Flachwagen brauchen.

    Aber ich sehe das entspannt. Als ich vor vielen Jahren mit dem Altmark-Projekt anfing, gab es auch nur sehr wenig passende Fahrzeuge. Heute sind die fünf durchgehenden Gleise im Fiddleyard und die acht 40 cm langen Abstellgleise vollgestellt.

    Erste Lichtblicke für mich sind bei meinem britischen Thema die Class 50 und die Mk2 Reisezugwagen. Ich hoffe natürlich sehnlichst darauf, dass die Mk1 dann auch bald in einer Era 7 Farbgebung kommen, denn die sind für mein Projekt wesentlich wichtiger als die Mk2. Bei Hornby im Formenbau ist die Class 37 und in der Vorschau sind auch schon zweiachsige Schiebewandwagen und vierachsige Selbstentladewagen angekündigt. Die dürten dann nächstes Jahr kommen.

    Was ich damit sagen will: auch wenn das Bahnhofsmodul mit 2,40 x 0,40 m nicht sehr groß ist, werde ich doch bis mindestens Ende dieses Jahres brauchen, bis es fertig ist. Ich werde dann mit den bereits vorhandenen Modellen (viele davon aus anderen Epochen) erstmal Betrieb machen und dann nach und nach die Modelle der Era 3 und 4 gegen passende der Era 7 tauschen.

    Bei den Triebfahrzeugen geht es mir übrigens auch wie dir: ich wünsche mir sehnlichst Triebwagen. Bei mir sind es vor allem die alten urig/schrullig/skurilen "Thumpers" der Class 205 und ähnliche. Ich bin zwar bekennender Analogbahner würde bei Erscheinen eines "Klopfers" aber sofort auf Digital umsteigen, nur um den Sound auch im Modell zu haben. Mein Bahnhof Bradley Station wird dafür übrigens schaltungstechnisch so ausgelegt, dass ich später problemlos vom Analog- zum Digitalbetrieb wechseln kann. Das gilt natürlich nur für die Gleise. Das Stellen von Weichen und Signalen wird weiterhin analog erfolgen.

    Ich habe ein neues Anlagenprojekt ins Leben gerufen, das als Redaktionsanlage in mehreren Teilen im TT-Kurier veröffentlicht wird. Mit dem Grundraster der Altmarkanlage von 1,20 m x 0,40 m entsteht so gerade der Bahnhof Bradley Station. Der Bahnhof (2,40 x 0,40 m) hat zwei durchgehende Gleise mit Bahnsteigen, ein weiteres Stumpfgleis, ebenfalls mit Bahnsteig, eine Ladestraße und ein separates Güterschuppengleis. Angesiedelt ist das Ganze in Era 7, also die blaue Farbgebung der British Rail der 1970er/80er Jahre.

    Neben einem Museumszug mit Flying Scotsman und Pullman-Wagen sollen nach und nach Era 7-Modelle Einzug halten. Die Class 08 als Rangierlok ist schon da. Erwartet wird die Auslieferung der Class 50 und der Mk2 Reisezugwagen, die beide ja auch in einer Era 7-Farbgebung angekündigt sind.

    Mich würde interessieren, wer noch alles aktuell mit den neuen Sachen von Hornby und Peco nach britischem Vorbild baut und auch was genau - also Diorama, Modul, Kompaktanlage und welche Era (Zeitraum). Genauso interessant ist es zu erfahren, wer ernsthaft sammelt (und evtl. später bauen möchte) und wer sich aus Interesse einfach mal das eine oder andere britische Modell für die Vitrine kauft.

    Ja, das war eine echte Premiere im TT-Kurier. Wir haben bisher noch nie 4 Seiten über einen Betrieb mit Anschlussgleis veröffentlicht.

    Es war mein ausdrücklicher Wunsch, denn nach dem schönen Anlagenbericht dieser wirklich überaus gelungenen TT-Anlage blieben noch einige Fragen offen. In den vielen Videos sieht man zwar immer wieder die Kulisse des Betriebes, aber was es da im "VEB Elektromaschinenbau" noch alles zu sehen gibt, blieb zumindest mir bislang verschlossen. Insofern war ich selber auf die Bilder gespannt und muss sagen, dass unsere Entscheidung goldrichtig war. Ein interessantes Thema gelungen umgesetzt. Viel mehr kann man dazu eigentlich garnicht mehr sagen.

    TT-Kurier hat einen neuen Termin erstellt:

    TT-Kurier
    23. April 2024 um 14:32

    Zitat

    Die bekannte Modellbahnbörse Berlin findet nun in Dresden im Rudolf-Harbig-Stadion statt.

    Nächster Termin: Sonntag 28.04.2024 Dresden, 10 - 14 Uhr
    Modellbahnbörse im Rudolf-Harbig-Stadion, Lennéstraße 12, 01069 Dresden



    Mit dabei die neuen Bauzugwagensets DR Ep. 4 mit dem G10 mit Fenstern, einige wenige Exemplare vom blauen DB-Bauzugwagen Ep. 4 sowie das neue Set DR Epoche 3 mit dem Wohnwagen. Ich habe natürlich auch die Epoche I-Modelle im Gepäck. Und ein paar ältere Bauzugwagen.
    Alle hier gezeigten Bauzugwagen sind die Neuheiten 2023, die leider erst Anfang 2024 bzw. das DR-Set Ep. 4 erst jetzt fertig wurden. Alle Vorbestellungen werden aktuell ausgeliefert. Ich habe einige Sets mehr produzieren lassen, die nun in den freien Verkauf kommen. Ich freue mich auf viele Gespräche mit den TT-Bahnern in Dresden.

    Intermodellbau Dortmund – Nachlese



    Ich war Freitag und Samstag auf der Intermodellbau in Dortmund und konnte dort viele Gespräche führen. Für TT relevante Aussteller waren u.a. Artitec, Auhagen, Arnold, Busch, Hornby, Loewe Modellbahnzubehör, Noch, Michas Bahnhof, Modellbahn Union, Peco, Piko, pmt, Roco, Tillig, Uhlenbrock, Viessmann und Weinert. Für mich eine Neuentdeckung war Joker Rügen. Am Piko-Stand war das TT-Modell der BR 62 in DB-Ausführung mit Witte-Windleitblechen zu sehen. Somit eine Variante, die bisher noch nicht angekündigt wurde. Bei der Firma Tillig zeigten drei verschiedene Ludmillas, was formentechnisch so alles bei dieser Neukonstruktion zu erwarten ist – eine unglaubliche Variantenvielfalt mit anderen Seitenwänden, geänderten Dächern, Drehgestellblenden usw. Aber natürlich gab es auch viele Gespräche mit zahlreichen TT-Bahnern, die als Besucher in Dortmund waren. Für mich hat sich die weite Reise von Berlin auf jeden Fall gelohnt. Am Rande erwähnt werden soll, dass ich auch mit leitenden Mitarbeitern von PECO sprechen konnte, mit denen ich bisher nur per E-Mail Kontakt hatte. Hier ist zukünftig noch einiges mehr für TT zu erwarten.

    Nachlese vom 13.04. und neuer Reise-Termin

    Der Stammtisch in Berlin darf als äußerst gelungen bezeichnet werden. Es waren über 40 Teilnehmer anwesend und es gab viele interessante Gespräche und natürlich auch einiges zu bestaunen. Als Gast war Herr Becker von Kres zugegen. Danke an @Butzler für die sehr gute Organisation und an das Team der Gaststätte für die tolle Bewirtung. Auf den Fotos zu sehen: Stammtisch, Straßenbahnsegment von jakschu und Fotodiorama von iwii


    Nächster Termin: 19. und 20. April 2024 - Intermodellbau Dortmund

    Als Pressemensch bin ich viel unterwegs. Zukünftig möchte ich einen Einblick in meine Reisetätigkeit geben. Darüber hinaus veröffentliche ich an dieser Stelle Termine, zu denen man mich treffen kann. Es wird also ein Mix aus Termininfos und Berichten. Bei den Terminen, die ich bekannt gebe, werde ich auch immer meine Sondermodelle im Gepäck haben: Bauzugwagen (aktuelle aber auch einige wenige ältere) und natürlich die Epoche-I-Modelle. Ich freue mich einmal mehr auf viele interessante Treffen. Der erste Termin ist zwar in Berlin aber ich werde auch anderorts sein.

    Termin: Stammtisch Berlin - 13.04.2024 ab 18:00 Uhr, Ende offen
    Ort : Gaststätte „Zum Nudelholz“ Falkenberger Str. 37a , 13088 Berlin Weißensee

    Hallo Uwe,

    nein in DD bin ich nicht aber die Fa. Hädl ist da und hat bis auf das MFFE G-Wagenset auch alle meine Modelle mit dabei, die aktuell lieferbar sind, also die Preußen, inklusive der pmt Klappdeckelwagen, MFFE-Klappdeckelwagen und das für Herbst 2023 angekündigte DR-Bauzugwagenset Epoche IV. Das MFFE G-Wagenset deshalb nicht, da nur noch eine Handvoll verfügbar und da lohnt es nicht die durch die Lande zu schicken.

    TT-Kurier hat einen neuen Termin erstellt:

    TT-Kurier
    3. April 2024 um 06:30

    Zitat

    Die bekannte Modellbahnbörse findet am 7. April von 10-14 Uhr statt. Ich bin mit einem Tisch vertreten und habe die aktuell lieferbaren Bauzugwagen, ältere schon längst nicht mehr lieferbare Bauzugwagen DR 3, DR 4, DB 4 und auch die Epoche 1-Modelle der KPEV und MFFE am Stand.

    Alle Epoche 1-Modelle des Jahres 2023 sind inzwischen ausgeliefert:
    KPEV
    0115550 O-Wagenset 1 1 Wagen ohne, 1 mit Bremserhaus - ausverkauft
    0115900-01 G-Wagenset 1 1 Wagen ohne, 1 mit Bremserhaus - ausverkauft

    0115550-01 O-Wagenset 2 zwei Wagen ohne Bremserhaus
    0115900-02 G-Wagenset 2 zwei Wagen ohne Bremserhaus

    65293-TB Set Klappdeckelwg. 1 Wagen ohne, 1 mit Bremserhaus

    MFFE
    0115900-11 G-Wagenset 1 Wagen ohne, 1 mit Bremserhaus
    652771 Set Klappdeckelwg. 1 Wagen ohne, 1 mit Bremserhaus

    Die noch lieferbaren Modelle (Menge liegt aktuell jeweils unter 20 Stück) gibt es ab Verlag, auf Börsen, Stammtischen und Messen, wo der Thomas Bradler Verlag oder die Fa. Hädl vertreten sind oder im Shop https://deref-gmx.net/mail/client/FX…w.epocheeins.de solange der Vorrat reicht.

    TT-Kurier hat einen neuen Termin erstellt:

    TT-Kurier
    13. November 2023 um 18:06

    Zitat

    Die bekannte Berliner Börse mit bekannten Gesichtern. Der TT-Kurier ist auch vor Ort: Kalender, einige wenige Restexemplare älterer Ausgaben der DR Bauzugwagen Ep. III und Güterwagen Ep. I KPEV und MFFE sowie ein paar Kleinigkeiten. Ich freue mich den einen oder anderen zu treffen. Im Regelfall findet sich mein kleiner Tisch in der Nähe bzw. gegenüber der Kasse. Kann ich aber nicht garantieren, dass es jetzt auch wieder so ist.