BR 89.0 / pr. T 8 , der " Knochenschüttler " von Beckmann TT

  • Halli , Hallo ,

    Heute hat mir die liebe gute Postfrau ein Packet geliefert. Darin befand sich das neue Modell von Beckmann.:hurra:

    Wie üblich , die weiße Schachtel mit weicher Schaumstoffeinlage.

    Fluggs ausgepackt und auf die Waage gestellt . Satte 119 Gramm , für das kleine Modell nicht ohne.

    Das Modell besitzt einen Glockenankermotor mit Schwungmasse , warmweißes Spitzenlicht mit Fahrtrichtung wechselnd , Steckschnittstelle Plux16 und Kupplungskulisse mit Normschacht.:irre:


    Das Modell besitzt keine Haftreifen und nimmt von allen Rädern Strom auf.


    Nun erfolgte das Einfahren des Modells. Dabei wurden keine Erwärmungen o.ä. festgestellt.

    Dann erfolgte der Test , wie immer Analog mit dem FZ 1.

    Die Lok fährt bei ca 1,5 bis 2Volt ohne Geräusche sanft und gleichmäßig an. Der Motor und das Getriebe sind kaum zu hören und werden durch die befahrenen Schienenstöße übertönt.:gut:

    Auch bei höheren Geschwindigkeiten ändert sich fast nix.

    Der Auslauf aus 12 Volt , auf 0 Volt geschalten ergibt ca 2,5 cm .

    Nun wurde wiederum der Testzug mit den 5 Dreiachsern von Tillig angehangen . Diese wurden in der Ebene locker bewältigt. Man könnte durchaus noch mehr anhängen und es gäbe kein Problem.

    Dann wurde der Zug wieder auf meine Steilstrecke gelassen.

    Auch hier gab es keinerlei Probleme . Bei dem Anfahren in der Kurve gab es auch keine Probleme .

    Für dieses Modell , nach meiner Meinung , völlig ausreichend.:gut:

    Das Spitzenlicht ist bei Vorwärtsfahrt geringfügig heller , als bei der Rückwärtsfahrt .

    Die Rückwärtigen Lampen werden durch ein Lichtprisma und LED beleuchtet. Die vorderen Lampen besitzen je eine LED.

    Am Modell gibt es freistehende Leitungen , sowie angespritzte Leitungen.

    Das Gestänge an Fahrwerk gefällt durch seine ausgesprochene Filigrane Ausführung , ebenso die Bremsbacken .:lupe:

    Kleines Manko gibt es bei den Lampen am Führerstand . Dort ist ein geringer Spalt zwischen Lampe und Pufferträger / Lampenträger zu sehen. :700:

    Dies fällt auf dem Foto besonders stark auf. Mit bloßem Auge weniger.

    Sonst ist das Modell sehr stimmig aufgebaut und weiß zu Überzeugen.

    Mir gefällt der kleine Dampfer .

    Anbei noch ein paar Bilder.


    Hier noch ein Foto vom Spalt zwischen Laterne und Pufferträger / Lampenträger :

  • Ja ist eine tolle Maschine. Mein Sohn hat sich auch eine vor 3 Wochen geleistet. Ich hab ihm noch eine Ladeschaltung mit 3 Tantals ein gebaut und mit Sound aus gerüstet. Zum Einsatz kommt ein D&H mit dem T3 Sound von Henning. Die guten Zugkräfte kann ich bestätigen.

    MfG Torsten
    Theorie ist Marx, Praxis ist Murx. :lol1:

  • Leichter Pacific ,


    Ja Frank finde auch , dass Meister Beckmann wieder alles richtig gemacht hat. Hoffentlich kommen da noch weitere solche kleinen Schnuckelloks.:hurra:

    Da ich in diesem Jahr meinen Bayern Urlaub nicht antreten kann , blieb da noch Etat übrig :48:.

    Und bevor es verschimmelt , hab ich's bei Herrn Beckmann angelegt in dieses schöne Modell.:gut:



    MfG Uwe