Dampflok BR 81 Schleifkontakte

  • Hallo zusammen, ich möchte bei meiner BR 81 die Schleifkontakte wechseln. Wie baue ich die Lok wieder richtig zusammen, ohne die neuen Schleifkontakte zu verbiegen beim Achsen draufsetzen und ohne die Spurstangen aus der richtigen Stellung zu bringen? :white flag:

  • Hallo,


    das ist eine kleine Geduldsarbeit, geht aber mit Ruhe und am besten auf einer Lokliege o.ä., die Lok sollte dafür schon verhältnismäßig sicher liegen, kippelt sie, fängt man wieder von vorne an.

    Mit einer dünnen Pinzette, alternativ aber komplizierter eine Stecknadel, drückt man die Kontakte von den ersten Radsatz an den Rahmen und legt den 1. Radsatz dann in den Rahmen, die anderen lässt man noch , in dem Fall, nach oben wegstehen. Bei den nächsten Radsätzen ist es ähnlich, nur da die ganze Radsatzgruppe nun immer mehr an den Rahmen kommt, kann es leicht passieren das du, um den 2. Radsatz richtig in den Rahmen zu bekommen auch schon die Kontakte des 3. Radsatzes mit an den Rahmen drücken musst. Eine Dritte Hand ist da manchmal hilfreich.

    Wenn die Radsätze etwas verkantet sind, die Kuppelstangen etwas schief sind, so hebt man den Radsatz, der verkantet ist, nur 1-2 mm hoch und dreht ihn in die richtige, leichtgängigerer, Richtung, ohne das die Stromabnahmebleche wieder rauspringen. Wenn alle Radsätze drinnen sind, braucht man nur mit einen Finger zu prüfen, ob sich die Radsätze leicht bewegen lassen, wenn sie richtig eingebaut sind, ist ein leichtes Spiel normal, sind sie fest, steht noch ein oder mehrere Radsätze falsch im Rahmen.


    Gruß Ralf

    Servus aus der Oberpfalz , Ralf

  • Danke Ralf, ich werde es versuchen. Ich befürchte aber, dass die Pleulstangen auf der rechten Seite der Lok nicht mehr im 90° Winkel zu einander stehen. Eine Achse hat ein bewegliches Rad. Auf diesem ist aber die Hauptbefestigung der Pleulstangen. Vielleicht hast Du dafür auch noch einen Tip. Vielen Dank und noch einen schönen Feiertag!

  • Hallo,


    so wie sich das anhört, ist da die Gegenkurbel kaputt, das Teil gibt es hier

    https://www.ebay.de/itm/322555746253

    der Einbau sollte hier auch nicht zu schwer sein, es gibt ja nur 4 Möglichkeiten :shock:

    ist nicht so schlimm, mit Bildern vergleichen und beim Einbau mit den Fingern die Zahnräder drehen, hakt es, dann die Gegenkurbel um 90° versetzen.


    Gruß Ralf

    Servus aus der Oberpfalz , Ralf