Einkreuzen in Radien

  • Hallochen, mehrere Fragen in einem Thread, ich werden aus Gründen der

    Ästhetik, der Mindestradien einiger Modelle und der Fahrbarkeit der Modelle als engsten Radius 353 mm wählen.

    Dies nur dort wo ich aus baulichen Gründen keine EW2 verwenden kann.

    Gerne würde ich, wie im angehangenen Bild von der Trasse aus Zugang zum später dahinter liegenden zweigleisigen Schattenbahnhof haben. Leider komme ich mit der Kreuzung zu weit in einen geraden Verlauf, der Abzweig soll im Tunnel liegen.

    Gibt es eigentlich auch Spezialisten die mir eine Kreuzung mit Radiusgleis bauen können.

    Anbei ist die zu sehende Weiche der Zulauf aus dem geplanten Schattenbahnhof ( Linksverkehr /Alpen)

    LG

    Alpenbahnen in TT, KLV, Intermodal, RoLa

  • Als erstes würde ich dort mal mit einer 30° Kreuzung und einer IBW testen.
    Dann erschließt sich mir die Anbindung Schaba nicht. Wie willst Du denn aus dem äußeren Bogen in den Schaba kommen?

    Gruß Uwe

    Dgikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • Hallo Uwe, IBW haben einen Radius von 310!

    Siehe Mindestradius 353 mm.

    Linksverkehr! Die Weiche dient nur als Zulauf, der Eingang des Schaba ist ganz woanders, der Schabe liegt parallel zur Stammstrecke.

    LG

    Alpenbahnen in TT, KLV, Intermodal, RoLa

  • Hallo Uwe, IBW haben einen Radius von 310!

    Siehe Mindestradius 353 mm.

    Passt schon, wenn für die IBW der Flexstegweichen-Bausatz von Tillig genommen wird. Erstens ist diese betriebssicherer und zweitens sind dann Radien von 310 bis 630 mm möglich, also auch 353.

    Gruß Uwe

    Dgikeijs DR5000,

    Roco-WLAN-Maus, Multimaus, Fredl für Digitalfahrten, Z21-App auf Tablet für Stellwerk,

    Heißwolf RS2000 für Analog fahren

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.