Eine Heimanlage entsteht

  • Hallo Gemeinde ,
    da ich nun schon eine gewisse Zeit hier im Forum bin und auch einige Bilder von unserer im Aufbau befindlichen Anlage eingestellt habe möchte ich euch diese mal etwas näher vorstellen .
    Also , es handelt sich um eine Anlage in offener Rahmenbauweise(12mm Multiplex Birke mit 8mmSperrholz und 2mm Kork) .Sie besteht aus 10 Segmente(2 kommen noch dazu) .Thema ist eine 2gleisige Hauptstrecke mit 2 Schattenbahnhöfen und einer abzweigenden Nebenbahn . Der Hauptteil mit dem Bahnhof, dem BW und den restlichen Gleisen wie Güter- und Abstellgleisen hat eine Größe von 4,50m x 90cm , es werden aber noch die 2 Segmente 30cm für die Stadt und etwas Landschaft angefügt . Der Bahnhof hat 9 Durchgangsgleise (7 mit zweirichtungs Verkehr) ,2 sind nur in eine Richtung befahrbar. Verwendet wurde Flexgleis und Weichen von Tillig - es sind ca.100 Meter Gleis und ca 50 Weichen verbaut .Die Signale sind von Vissmann . Triebfahrzeuge sind von unterschiedlichsten Herstellern ( Kres ,Tillig,Roco,Jatt,Karsei usw.) Die Schattenbahnhöfe sind auf zwei verschiedenen Ebenen angeordnet , einer ist im rechten Anlagenteil eingebaut und verfügt über 2 Gleise die einen automatischen Zugwechsel erlauben . Der andere Schattenbahnhof verfügt über 6 Gleise die eine Unterbringung von 12 Zügen ermöglicht da diese Gleise geteil wurden , dieser SBH ist über eine Gleiswendel mit dem Hauptteil der Anlage verbunden wo die Strecke hinter dem BW in den Hauptbahnhhof führt . Wie auch auf den Bildern zusehen ist besteht das BW aus einem 5ständigem Lokschuppen mit den dazu gehörigen Behandlungs-und Abstellgleisen für die einzelnen Triebfahrzeuge . Es können Züge mit einer Länge von bis zu 6 4achsigen Reisezugwagen gefahren werden auf der Hauptstrecke , bis 4 3achsige Rekos auf der Nebenbahn . Die Nebenbahn zweigt hinter eine doppelten Gleisverbindung (Eigenbau) mit einer DKW ab und schlängelt sich unter dem Sägewerk durch einen Berg zu ihrem Endpunkt welcher ein 2gleisiger Bahnhof ist . Ein Bahsteig und ein Umsetzgleis , weiter einkleiner Lokschuppen und eine kleine Entladerampe . Vom Umsetzgleis führt über eiene DKW der Anschluß zum Sägewerk welches drei Gleise zur Versorgung und der Abfuhr der Ware hat .Des weiteren ist in Planung eine Straßanbahn die vom Bahnhof zu Stadt führen soll ( Thema als kleine Waldbahn -Tip aus Zwickau - danke Thomas ) . Mit dem Landschaftsbau haben wir ganz vorsichtig begonnen um erst mal zu sehen was am besten past .Das soll fürs erste reichen , es werden sicher bald neue Bilder hier volgen.
    Gruß aus der Schorfheide - Frank

    Gruß aus der Schorfheide - Frank

  • Moin moin,
    da haste aber ganz schön was geschafft. Sieht schonmal gar nicht schlecht aus.
    Ehrlich gesagt bin ich etwas neidisch, du kannst wenigstens ordentliche Züge zusammen stellen
    was bei mir aufgrund Platzmangel nicht geht. :11:


    Mir gefällts und bin gespannt auf die nächsten Bilder :hurra:

  • Dann möchhte ich Euch vor der Sommerpause mal noch ein paar Fortschritte der Bastelarbeiten der zeigen . Die Rückmelder vom offene Schattenbahnhof sind nun endlich angeschlossen und funtzen auch so wie sie sollen . Weiterhin sind die ersten Versuche mit dem Begrasungsgerät unternommen worden - ging ganz gut . Desweiteren sind die ersten Bahnsteigkanten montiert worden ( nochmals Danke an Thomas für die Tips ) und der Anfang der Straßenbahn ist auch bewerkstelligt , aber seht und urteilt selbst .
    Gruß aus der Schorfheide - Frank

    Gruß aus der Schorfheide - Frank

  • Mir wäre das zu viel grün zwischen den Gleisen, was man in den Bildern 3, 4 und 7 sieht. Da ich auch gerade bei mir das alles ab ändere, fällt mir das besonders auf. Da wären Sand und bissl Schotter evtl die bessere Lösung. Meine Meinung. Vor allem zu sehr bis ans Gleisbett heran gezogen.

    MfG Torsten
    Theorie ist Marx, Praxis ist Murx. :lol1:

  • Dieses Thema enthält 661 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.