Neuheiten von MTB aus CZ

  • Das Schicksal der T499.0001-Lokomotive

    Wie bereits erwähnt, kam der Prototyp T499.0001 nach dem Brand, der in den Maschinenraummaschinen am 23.11.1979 auftrat, als funktionsunfähig in die ŽZO . Die Lokomotive diente nur als Ersatzteilquelle für den zweiten Prototyp und befand sich größtenteils unter einer Überdachung, die später zur heutigen Halle HPZ I wurde. Der einzige Einsatz der Maschine waren die Aufprallversuche bei der Entwicklung von Verformungselementen hinter den Stoßfängern, die im September 1985 stattfanden Die im Rahmen der RVT- Staatsaufgabe durchgeführten Tests wurden von VÚŽ in Zusammenarbeit mit der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt .

    Während der Crashtests diente der T499.0001 mit geschweißten Metallkästen an einem der Kopfteile nur als Aufprallobjekt. Die von ČKD entwickelten und hergestellten Deformationselemente wurden in die oben genannten Kästen mit montierten Stoßfängern eingebaut. Nach Erschöpfung der nutzbaren Ersatzteile wurde die Maschine T499.0001 1989 auf der Strecke direkt vor dem Bürogebäude ŽZO verschrottet.(Quelle Prototypy.cz)


    Der erste Prototyp T499.0001 wurde am 28. Juni 1974 zusammengebaut und trug die Werksnummer CKD 8887.

    Nun ein paar Bilder von den Modell.




    IMG_3094.jpg


    IMG_3095.jpg


    IMG_3096.jpg


    IMG_3097.jpg


    IMG_3109.jpg


    IMG_3110.jpg


    IMG_3106.jpg


    IMG_3108.jpg

  • Hallo! In diversen anderen sozialen Medien sind Vergleichsbilder zu sehen, bei der das MTB-Modell kürzer als andere ist. Ich war leider nicht in der Lage zu verstehen, was denn nun die richtige Ausführung ist.


    Daniel

  • Hallo Daniel,

    MTB hat den "Kyklop" aus Teilen seines "Baukasten" gefertigt und lediglich einen neuen Hut gemacht.

    Das heißt, die Drehgestelle sind zu kurz, Original 2.60m = Modell 2.40m, da es Drehgestelle der bisherigen Modelle sind, der Drehzapfenabstand passt auch nicht, Original 10 m, da der Rahmen auch zu kurz ist und die Drehgestelle dadurch zu weit innen liegen.

    Hier die Zeichnung mit Maßen

    Auf dieser Seite, Prototypy zu finden.

  • Hier ist ein Foto von der Unterseite der beiden Loks.(T499/749)

    IMG_3112 (2).JPG


    Die beiden Rahmen sind unterschiedlich lang. Die Drehgestelle weißen Unterschiede in der Länge auf.

    Der Ätzrahmen ist 136 mm lang, der MTB-Rahmen ist 140 mm lang. Der Rahmen der realen Maschine hat 16 560 mm, 138 mm. Also da ist keiner richtig. Der Abstand zwischen den Zapfen ist um jeweils ca. 4 mm wirklich kürzer. zwei Millimeter auf jeder Seite. Ich verstehe das nicht, weil der Rahmen und die Leiterplatte neu sind, nicht von Brejlovec.

    Es besteht noch eine Möglichkeit das der Rahmen für eine andere Lok verwendet wird .??? T678,T679??? ist nur eine Vermutung!!!

    Es gibt auf Youtube eine Anleitung wie das verändert werden kann leider nur in Techischer Sprache.

    Die Kleinteile gibt es hier.

    https://www.espb.cz/T499-0001-CSD-MTB-d52718.htm


    MfG Mario