Funktionstasten/ -Ausgänge

  • Hallo Zusammen,


    habe leider das Problem, die Anleitungen der Decoder zu verstehen.

    Besonders geht es mir darum, eine oder mehrere CVs auf einen bestimmten Ausgang zu legen und dann den entsprechenden F Tasten zuzuordnen.


    Zum Beispiel würde ich die Innenbeleuchtung meines VT dimmen und nach einer deffinierten Haltezeit soll diese, sowie Scheinwerfer/Schlußleuchte ausgehen. Mir geht es aber nicht speziell um diesen Fall, sondern um das Erfolgserlebnis, den Groschen fallen zu hören. :wand:


    Weiß jemand einen Link zu einer anfängerfreundlichen Erklärung?

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Hersteller und Decodertyp musst Du uns schon mit verraten, sonst wird es Glaskugelraten.:700:

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Hallo Uwe,

    mir ging es ja mehr ums Prinzip, Urschleim oder Grundlagen.


    Aber vielleicht hilft mir ja auch ein Beispiel um es zu checken.


    In oben erwähntem VT ist ein Zimo MX616 drin.

    Ich habe aber auch einige ESU Micro und Nano rumstecken.

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Ja gut Urschleim, nun man kann mit Hilfe von CV-Nummern und deren Werten Funktionen bestimmten F-Tasten zu ordnen, aber nicht CV's Funktionen zuordnen - das ist schon mal die Grundlage für oben stehendes Anliegen.
    Das größte Problem wird aber die Allgemeingültigkeit der Sachen die Du wissen möchtest - WEIL die gibbet nicht!

    Bei ESU vollständig andere CV's zu bearbeiten mit ganz anderer Herangehensweise wie bei Zimo. Bei Zimo z.B. nehmen wir die CV60 und schreiben da eine 100 als Wert rein und schon sind im allgemeinen die Flakscheinwerfer der Loks wesentlich freundlicher im Aussehen. Bei ESU geht das nicht, da muss bei reiner CV-Programmierung zum Dimmen eines Ausganges mind. 2 CV's, ich glaube sogar eher 3, geschrieben werden um ein Ergebnis zu bekommen. Um die ESU-Dinger ordentlich einzustellen sollte man sich daher wirklich den ESU-Programmer zulegen. Da ich aber gerne einfach mal nur per CV-etwas umschreiben möchte kommen mir diese Dinger nicht ins Haus, aber das nur am Rande.
    Wie gesagt der hier entscheidende Punkt ist die komplett andere Programmierung zwischen ESU und Zimo.


    Ich kann dir nur versuchen die Sachen an Hand von Zimo zu erklären.

    - Da gibt es nun die CV's 33 und CV34 festgelegt für F0, vorne und hinten, dann gibt es weiter die CV 35 bis 46 für die F-Tasten F1 bis F12. Auf diese können nun entsprechende Funktionen eines Decoders gelegt werden, z.B. Aux1 auf F1 => CV35 = Wert 4, Aux2 auf F2 => CV36 = Wert 8. Somit könnte nun bei dem VT das Schlusslicht eingeschalten werden mit F1 oder mit F2, da noch keine Richtungsabhängigkeit definiert wurde.

    Nehmen wir diese nun dazu benötigen wir noch die CV's 127 (für Aux1) und 128 (für Aux2) und um bei oben genanntem Beispiel zu bleiben:

    - in beiden CV steht der Standardwert 0 = keine Richtungsabhängigkeit, wenn Du nun in CV127 den Wert 1 schreibst und in CV128 den Wert 2 sind die Ausgänge nur dann aktiv wenn in die entsprechende Richtung gefahren wird (hier könnte es passieren, dass Du in CV 127 halt die 2 und in die CV 128 den Wert 1 schreiben musst, damit es passt, je nachdem was eben angeschlossen ist). Du könntest nun also F1 und F2 einschalten und dein VT hätte mit Richtungswechsel auch immer das entsprechende Schlusslicht aktiv. Das macht natürlich keinen großen Sinn, also vereinfachen wir das ganze dahingehend, dass mit F1 das Schlusslicht ein- bzw. ausgeschalten wird:
    - also wird in CV 35 (steht für die Taste F1) der Wert 12 geschrieben -- weil wir ja mit der einen Taste die beiden Ausgänge Aux1 und Aux2 gleichzeitig einschalten wollen

    - als nächstes wird in CV 127 (steht für Aux1) der Wert 1 und in CV 128 (steht für Aux2) der Wert 2 eingetragen

    Nun wird mit aktivem F0 und F1 immer zwischen Front- und Schlusslicht umgeschalten.

    Zum grundsätzlichen Dimmen der Front- und Schlusslichter bitte in CV 60 ein Wert zwischen 0 und 255 eintragen (ich fange da immer mit Wert 100 an und taste mich dann, mit Änderung dieses Wertes, an die mir gefallende Leuchtstärke heran.

    Ein kleiner Tip noch, um das Einschalten der Beleuchtung ein wenig "softiger" zu geschalten und nicht einfach nur Ein/Aus, die Werte in CV125 und folgende jeweils um den Wert 52 erhöhen. CV 125 und CV 126 stehen für die Frontbeleuchtung vorn und hinten, CV 127 wäre dann der Wert 53 und CV 128 der Wert 54 zu schreiben, die CV 125 und 126 bekommen nur die 52 geschrieben.


    Das solltest Du nun erst einmal austesten und verstehen lernen, dann können wir gerne weiter machen - mit den anderen Beleuchtungseffekten - Führerstand "an" bei Halt und "aus" bei Fahrt und, und, und ...
    Wenn Du es noch nicht satt hast vielleicht gleich mal mit angeben, welche LED auf welchem Ausgang geschalten wurden, dann kann als Beispiel immer gleich der richtige Wert mit genannt werden. Das mit dem Schlusslicht war jetzt nur so ins Blaue rein geraten.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Hallo Uwe,


    dieses Thema ist für mich auch sehr Interessant. Im Moment habe ich zwar keine rechte Lust am Programmieren von Funktionen, aber die nächste Modellbahnsaison kommt bestimmt. Da ich auch weitgehend ZIMO Decoder verwende, komme ich auf die Frage, ob Du in oder bei Chemnitz vielleicht mal einen Workshop o.ä. machen könntest. Ich könnte mir vorstellen, dass ich nicht der einzige Interessent wäre.


    Gruß Pedro

  • Ja die Frage habe ich schon öfter gestellt bekommen.
    Vielleicht können wir wir so etwas ja mal mit dem Stammi Erzgebirge zusammen legen, mal schauen.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Hallo Uwe,

    erst mal recht herzlichen Dank für die Erklärungen. Das werde ich erst mal in Ruhe austesten und dann berichten.

    Vorher werde ich aber Deine Ausführungen noch mal stark verinnerlichen.


    Also, danke noch mal

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Guten Morgen,

    da hätte ich doch fast etwas ganz wichtiges vergessen. Um mit der Taste F1 die Ausgänge Aux1 und Aux2 gleichzeitig schalten zu können, muss in die CV 61 noch der Wert 97 geschrieben werden.


    Der Fairness halber soll hier aber noch erwähnt werden, dass mit den ESU-Dingern die Funktionszuordnungen etwas besser möglich sind. Da hier auch per CV eingestellt werden kann, dass mit dem Drücken einer F-Taste eine Funktion eingeschalten und eine andere dann ausgeschalten wird. Aber das geht über die sogenannten Index-Register, CV31 und CV32, und das richtig hin zu bekommen ohne Programmer empfinde ich als sehr kompliziert.


    Diese Funktion fehlt mir bei Zimo im Moment noch, oder ich habe noch nicht gefunden, wie ich das einschalte (nehme da gerne enzsprechende Hinweise entgegen). Daher habe ich in letzter Zeit auch gerne Decoder von Doehler&Haass im Einsatz. Bei diesen kann ich das Funktionsmapping auch entsprechend einstellen, auch auf einfache Art und Weise per CV-Programmierung.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail