kleine Probleme mit der Elektrotechnik

  • (Anmerkung von mir: das Thema wurde von mir hier her verschoben. es gehört eigentlich dem User JoachimWichura )


    Hallo
    Ich bin Achim, 64 Jahre jung und schwerbehindert nach 3 Schlaganfälle. Ich war früher immer gerne auf dem Wasser unterwegs, aber das geht leider nicht mehr. Nun musste ich mir ein neues Hobby suchen. Kurz um, ich habe mir eine sehr alte Modelleisenbahn besorgt. Nun habe ich wieder eine Aufgabe .

    Ich bin Maurermeister von Beruf gewesen also nur kleine Elektroerfahrung. Ich habe gestern mit Elektro begonnen ehrlich ich sehe überhaupt nicht durch. 100 weisse und braune und gelbe Kabel. Dann habe ich ein Teil gefunden wo ich absolut nicht weiß was das ist. Bitte bitte Hilfe.

    Grüße Achim


    BildJoachim1.jpg     BildJoachim2.jpg     BildJoachim3.jpg

    Gruß Uwe

    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Nun will ich wenigstens auch gleich antworten.
    Das blaue sind Reihenklemmen in unterschiedlichen Größen. Die Klemmen sind 1:1 durchkontaktiert über die Leiterplatte. Man könnte also mit einem Querschnitt "x" in die große Klemme und mit Querschnitt "Y" von der kleinen Klemme weiter verdrahten oder ein Draht pro Klemme in die kleine Klemme und bei der großen Klemme dann 2/3/4 und mehr Kabel gleichzeitig einklemmen (sofern man diese dort auch wirklich fest bekommt, sonst entstehen Kriechströme die niemand wirklich braucht und Schaden anrichten).
    Also genau genommen ist es wie eine Art Verteiler nutzbar. Um z.B. mehrere Gleise anzuschließen, könntest Du auf einer Seite die Spannungsversorgung anschließen, Plus unten, Minus oben, dann die jeweilig nebeneinander liegenden Kontakte brücken und kannst dann auf der anderen Seite jeweils oben und unten deine Gleisabschnitte anklemmen.

    Gruß Uwe

    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Genau angeschaut ist auf der einen Seite ein Stecker von dem das Gegenstück die Buchsenleiste wohl fehlt. Die Klemmen sind zu dem Stecker 1: 1 vebunden. Im jetzigen Zustand gibt es also nur Querverbindungen von der Schraubklemmleiste zur Steckerleiste. Also eine Art Adapter von Klemmen auf Stecker.


    Man kann wie der Zilli schon bemerkte einen Verteiler draus herstellen.

    Über die Kontaktreien jeweils einen langen Draht löten. Die Seite mit dem Stecker ist dabei überschüssig und könnte durch eine dritte und vierte Reihenklemmleiste ersetzt werden. Dann hätte man einen richtig großen Verteiler. Oder hinter den Schraubklemmen abschneiden und

    den dann überschüssigen Stecker der Elektronikverwertung zuführen. Das wäre das einfachste.

    Geht natürlich auch als Zubehör- oder Beleuchtungsverteiler.

    Im jetzigen Zustand gibt es nur Querverbindungen von der Schraubklemmleiste zur Steckerleiste.

    Rot ist blau und plus ist minus und wenn ich mal nicht weiter kann,

    schließ ich plus an minus oder Wechselspannung an.

    Bald gibt es von Kuehn - RS1 in weiß und grün (EB) :ok: