Flohmarkt im Forum wichtig, bitte lesen!!!

  • Hallo in die Runde,

    die Gesetzesänderung bzw. das Inkrafttreten zum 01.01.2019,

    der Umsatzsteuerrechtliche Dokumentations- und Haftungspflichten für Online-Marktplätze ab 2019,

    hier der Link zum Gesetz und den daraus sich ergebenen Pflichten, zwingt uns dazu einige notwendige Veränderungen, den Flohmarkt betreffend, vorzunehmen.

    Per Gesetz sind ab dem 01.01.2019 die Betreiber von Marktplätzen dazu verpflichtet, sämtliche personenbezogene Daten, wie Geburtsdatum, Adresse, Steuernummer, Art und Menge der verkauften Artikel, der Erlös, Verkaufsdatum, Versanddatum, Empfangsdatum etc. zu sammeln, aufzubewahren (mind. 10 Jahre) und auf Auskunftsersuchen der zuständigen Finanzbehörden Auskunft zu erteilen.

    Definition eines Marktplatzes:

    "Ein elektronischer Marktplatz ist eine Webseite oder jedes andere Instrument, mit dessen Hilfe Informationen über das Internet zur Verfügung gestellt werden, die es einem Dritten, der nicht Betreiber des Marktplatzes ist (Marktplatzhändler oder Verkäufer),

    ermöglichen, Umsätze auszuführen.

    Betreiber ist, wer einen elektronischen Marktplatz unterhält und es Dritten ermöglicht, auf diesem Marktplatz Umsätze auszuführen."

    Es geht hier nicht vordergründig um die Steuerrechtlichen Pflichten und ob Gewerblich oder Privat, sondern um die Umsatzsteuerrechtliche Dokumentations- und Haftungspflichten, welche wir nicht in der Lage sind aus zeitlichen Gründen zu erfüllen, bzw. große Bedenken den Datenschutz betreffend haben.

    Aus diesem oben genannten Grund, sind wir gezwungen, den Flohmarkt mit sofortiger Wirkung einzuschränken!

    1. Die Rubrik "Bieten" entfällt ab sofort und bis auf weiteres.

    2. Die Rubriken "Suchen" und "Tauschen" bleiben bis auf weiteres online, sämtliche Abwicklung erfolgt per PN oder Email.

    3. Ab sofort werden keine Verkaufsanzeigen neu eingestellt und derzeit noch laufende Aktionen bitte schnellstmöglich abwickeln bzw. beenden.

    4. Verkaufte Artikel bitte ans Team zur Erledigung melden.

    Wir machen uns über Fach- und Sachkundige Personen kundig, ob und in welchem Umfang es mit unserem Flohmarkt weitergehen kann, ohne dass wir Dokumentations- und/oder Haftungspflichtig werden.

    Wir bitten um Verständnis und weisen nochmal darauf hin, dass wir diese Änderung nicht zu verantworten haben, sondern uns vom Gesetzgeber auferlegt wurde.

  • Um zu ergänzen worum es genau in dem Gesetzestext geht, möchte ich das ganze noch mit einem Zitat ergänzen. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus einer öffentlichen Änderungsmitteilung.
    Die uns betreffenden Stellen habe ich mal rot markiert.
    Nun ist natürlich nicht soviel los im Flohmarkt, aber möchte hier jemand, dass wir die genannten Daten 10 Jahre speichern, diese herausgeben müssen, vor dem Hintergrund, dass wir eigentlich Datenschutzrechtlich so wenig, wie irgend möglich speichern wollen?


    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • So weit ich das bis jetzt verstanden habe, betrifft dieses Gesetz grundsätzlich nur Verkäufer und Vermittler ...


    Kauf sowie Tausch (auch -Anfragen) OHNE REIN FINANZIELLEN WERTAUSGLEICH (geldlos) sind nicht betroffen.

    Das Gesetz zielt ausschließlich auf das Eintreiben auch der allerletzten Steuern ab - mit allen (notfalls auch unlauteren ???) Mitteln.


    Grundanliegen ist das Abkassieren der ausländischen Großanbieter - wirklich getroffen werden damit aber auch alle kleinen und ehrlichen inländischen Serviceanbieter!


    Und das Alles NACH Einführung des neuen Datenschutz-Gesetzes ...


    Langsam hab ich das Gefühl, daß wir die Einzigen sind, die in diesem Staat nicht unter schwerem Drogeneinfluß stehen !!!


    Entschuldigung, das mußte mal raus ...


    Eigentlich sind wir hier im Forum aber kein Marktplatz, da hierüber keinerlei Zahlungen getätigt/Empfangen und/oder Verträge abgeschlossen werden - sondern lediglich eine Börse (zur Anbahnung rein privater Tauschgeschäfte) - ohne jegliche Garantie- bzw. Gewährleistungsrechte und -pflichten.


    Siehe dazu auch https://de.wikipedia.org/wiki/…ischer_Handel#Shop-System - speziell Punkt 7 "Rechtliche Bestimmungen" ...

    Gruß Harry.

  • Harry Schneider
    genau deswegen habe ich das was uns betrifft rot markiert.
    Es geht NICHT um die steuerrechtlichen Sachen, es geht NICHT darum ob wir Markt sind oder nicht - es geht ausschließlich um die Datensammlung, Datenspeicherung für die nächsten 10 Jahre und deren Pflicht zur Weitergabe. Jeder der eine Plattform bereit hält, über die ein Verkäufer Artikel an dritte verkaufen kann, ist zu dieser Speicherung verpflichtet - Punkt, Wenn Du dich in diese gesetzliche Grauzone begeben und dich mit den Finanzbehörden auseinander setzen möchtest, kannst Du gerne mit Thomas reden. Wir machen es jedenfalls vorerst nicht.

    Da das ganze wieder einmal ein Alleingang aus DE ist, der wohl irgendwie dem EU-Recht widerspricht, kann es ja auch ganz schnell gehen, das diese Sache ganz schnell wieder gekippt wird und dann geht es weiter, wie bisher.

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Glück auf!


    @Harry :

    Zitat

    "So weit ich das bis jetzt verstanden habe, betrifft dieses Gesetz grundsätzlich nur Verkäufer und Vermittler ...

    Der Verkäufer kann ja jedes Forenmitglied sein, das Forum als elektronische Plattform der Vermittler...und damit sind unsere Admins im Falle eines Falles "am Ar..llerwertesten"


    Gruß an de Mulde - VG Mirko

  • Dann tauschen wir halt bloß. Das zu tauschende Gegengebot entzieht sich ja dann dem Forum.


    Wäre da eine Formulierung so möglich?


    Biete V36, Wert ca 50 €, suche Rollmaterial von ähnlichem Wert.


    Gruß Willi

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Tausche Artikel X, suche Artikel Y oder ähnlich (also keinen Preis, Geldbeträge oder so etwas) - Erstkontakt PN, später dann andere Kontaktmöglichkeiten.

    So kann es Tausch gegen was auch immer sein. :bää:

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Hallo Climber,

    :clever: ...so einfach ist es leider nicht, :nee:sobald ein Wert benannt ist, wird es als Verkaufsangebot, -offerte etc. gewertet, das heißt für den Fiskus, "...es wurden Waren im Wert von ..... ,- Euro umgesetzt..." :lesen: ...und schon unterliegen wir der Kontrolle :kontrolleur:

    Wenn man allerdings schreiben würde, ich biete zum Tausch Artikel "X" und suche Artikel "Y", "Z" oder Ähnliches, bietet mir etwas an... dann ist kein Wert genannt und ob man das Gegenangebot annimmt oder nicht, bleibt Jedem selbst überlassen, dann ist es ein Naturalien-tausch bzw. Sache gegen Sache.

    Dann sind wir allerdings ganz schnell auf einem"türkischen Bazar", da Jeder eine andere Wertvorstellung seines Artikels hat. :hä:

    Sobald Geld ins Spiel kommt, wie z.Bsp. bei Wertausgleich ist es an uns, dies alles aufzuzeichnen, zu dokumentieren und aufzubewahren, in diesem Falle sind wir sogar verpflichtet alle Daten von beiden Verkäufern und den Artikeln abzufragen, aufzuzeichnen, zu speichern und Auskunft zu erteilen. :wand::wand2:

    Wir sind weiter an einer Lösung der Aufgabe dran... :lupe::phone:  :hier:

  • Bleibt mal ruhig- das hält sich nicht lange...


    Glaube kaum, dass auf einem Flohmarkt jeder verkaufte Artikel dokumentiert wird bzw. werden kann.

    Langsam entwickelt sich Deutschland zu einer einzigen öffentlichen Irrenanstalt, in der Politiker und sonstige "wichtige" Leute mit jedem gelassenen Ideenpups versuchen, ihre Existenzberechtigung zu rechtfertigen.

    Sonstige Sorgen oder Probleme scheint es ja in der Bunten Republik nicht zu geben...

  • Sehe es wie mein Vorschreiber.

    Man kann auch einfach alle Artikel zum Tausch anbieten.

    Gesucht wird etwas Gleichwertiges oder Edelmetall, einfach alles anbieten.


    Per Pn tauscht man die Mailadressen und dann kann man dort in gegenseitigen Einvernehmen sich einigen auf einen Tausch dann auf Edelmetall oder einen Überallgutschein der Bundesdeutschen Tauschhandelsgruppe Namens Bundesbank.

    Davon bekommt hier keiner was mit.


    Z.B. so

    Ich biete zum Tausch an

    DMV Triebwagen, Kleinserie, guter Zustand

    Tausch gegen A&K BR 71

    mit Ausgleich


    oder Fahrzeuge TTm


    Nur ein ernst gemeintes Beispiel.

    Frank .go.TT grüßt

  • oder wie zu DDR Zeiten:

    Suche 50 blaue Fliesen :bää:

    Servus Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile :ok:

  • Da der Flohmarkt / Biete geschlossen wurde kann ich meine eingestellten Artikel auch nicht als erledigt deklarieren. Könnten die Admins meine beider ITL Anzeigen löschen da verkauft. Danke.


    Gruß Mirko

  • Der reale Irrsinn halt.

    Hat aber System. Der rege Bargeldverkerhr in D. ist der Politik schon lange ein Dorn im Auge.

    Stört beim " Gläsernen Bürger". Leute, zahlt Bargeldlos, so hat Vater Staat und Mutti, die Banken und Dienstleister sowieso, einen viel besseren Überblick über Unstimmigkeiten bei Geldein-oder

    -ausgang. Da muß doch Bürger X der von Stützte lebt von Oma was bekommen haben.

    Das geht so nicht, uns entgehen Schenkungssteuern und wir müssten die Leistungen um diesen Betrag kürzen. Das Geld brauchen wir dringend woanders. In jede gute Bibliothek gehört ein Koran.

    Gehört zu D.

    Andererseits können die Dienstleister sehen ob es sich am 15. noch lohnt jemandem Werbung zu schicken oder ob er schon blank ist.

    Schwazgeld im Ausland und Steuerhinterziehung sind erst ab einer bestimmten, hier nicht erreichbaren Höhe, Strafrechtlich nicht relevant bzw. die Strafen Verhandlungssache.


    Ich verweise mal pauschal darauf das ich aktuelle europäische Geldscheine sammel, Wert egal, aber je höher um so besser.


    Auch wenn ich noch nix gehandelt habe hier.


    Auch Erlöse aus z.B. Schrottverkäufen muß ich eigentlich als Einnahmen bei der Steuer angeben, obwohl ich ja nur die Natur reinige und dem Nachhaltigkeitsprinzip zuarbeite.


    Mal sehen wann ich bei Abgabe von mehr als 25 Bierflaschen im Monat zum Idiotentest muß.


    Meine Meinung dürfte dem Geschriebenen unschwer zu entnehmen sein.


    Beste Grüße


    Mathias


    Wer Sonntag´s immer Blaumann trägt fährt bald ´nen schwarzen Audi.

  • Es ist durchaus verständlich, wenn manche über die Politik Frust schieben und ihn sich von der Seele schreiben wollen, aber vielleicht sollte man in diesem Hobbyforum etwas zurückhaltend sein. Sonst artet das schnell wie im dunkelblauen Forum aus, das mitunter eher einem Echoraum als einer Modellbahnplattform ähnelt.

    Jeder der sich betroffen fühlt, sollte seinen direkt gewählten örtlichen Bundestagsabgeordneten anschreiben und auf die grotesken Auswirkungen einer vermutlich gut gemeinten Vorschrift hinweisen. Wenn viele das machen, bringt es vielleicht etwas. Aber hier im Forum ist es leider verschwendete Zeit.


    Wolfgang

  • Ja Mädels... :wall: so isses, aber wie schon geschrieben, bringt hier in unserem Hobbyraum nicht wirklich was... :traurig-2:

    Ich denke schon, dass wir baldigst eine Lösung für das Problem finden werden und wieder unter Hobbykollegen das Eine oder Andere umstationieren werden können...

    ...und sei es auf Materialanforderungsschein... :kaffee:

  • Ähm... nur so ein Gedanke...:gruebel:


    Wie schaut es denn mit "virtuellem Zahlungsmittel" aus?

    Also z.B. ...

    Ich habe abzugeben Artikel "X" und hätte dafür gern im Tausch so und so viel "Punkte".

    Was "Punkte" sind, entzieht sich ja jedem "Nichteingeweihten" und es wird keine Art eines Zahlungsmittels genannt.

    Ist ja nur ein Tausch von "Artikel X" gegen "n-Punkte"

    Müsste sich eben nur jeder daran halten, so es in der Art formuliert möglich wäre, sonst wird es am Ende wieder Mist...


    Naja, wenn auch nicht, jedenfalls hat es die deutsche Politik mal wieder trefflich geschafft, einem jeden Spaß zu verderben.

    Da muss man sich dann auch nicht wundern, wenn der "deutsche Michel" am Ende ganz schnell mal "unleidig" wird;)


    Irgend wann rächt sich das aber mit einem gewaltigem "Knall":48:

    (ist ja leider nicht das einzigste, was stetig dazu beiträgt ;))

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Da der Flohmarkt / Biete geschlossen wurde kann ich meine eingestellten Artikel auch nicht als erledigt deklarieren. Könnten die Admins meine beider ITL Anzeigen löschen da verkauft. Danke.


    Gruß Mirko

    Ok, setze ich auf verkauft.

    Toni

    das fällt halt in den Bereich - "müssen wir noch klären"

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail