Umbau einer S-Bahn von Lemke

  • Hallo in die Runde,

    über die Weihnachtstage war man im RAW nicht untätig und hat Sonderschichten geschoben...

    Dabei wurden S-Bahnwagen fahrfähig / rollfähig gemacht um diese von Thomastal ins RAW nach Schöneweide überführen zu können.

    Als Basis dienten 2 (von insgesamt 4) S-Bahnwagen von Lemke, welchen die Plastedrehgestelle entnommen und durch Güterwagendrehgestelle ersetzt und mit Peho Buchsen sowie Modmüller Radsätze mit einem Durchmesser von 4,5 mm ausgestattet wurden, damit die Wagenhöhe wieder passt.

    Weiterhin wurden Peho Normschächte verbaut und mit einer Starrkupplung von Tillig gekuppelt und der Faltenbalg mit Moosgummi unterlegt, da der Abstand doch etwas größer sein muss, eine Kulisse passt leider nicht unter die Wagen. Nun muss nur noch die Schleppkupplung an den beiden Fronten ergänzt werden, hierfür werde ich wohl auf Adapter von Harry zurückgreifen müssen, da die Peho Normschächte an den Fronten höher eingebaut werden.

    Hier nun ein paar Bilder dazu.


    S-Bahn 01.jpgS-Bahn 02.jpgS-Bahn 03.jpgS-Bahn 04.jpgS-Bahn 05.jpgS-Bahn 06.jpgS-Bahn 07.jpg

  • Hallo, sieht ja echt gut aus. ich wollte mir ja auch mal so ne S-Bahn zulegen.

    Die zu motorisieren ist sicher nicht leicht oder?


    Thomas, dir noch alles gute und einen guten Start 2019..



    P.S. hab jetzt auch n Smarti..

    Einen schönen Tag allen TT-Freunden!

  • Ich weis nicht ob TT-Tappa auch hier im Board ist, letztens zum Stammtisch in Dresden hatte er eine Gleistopfmaschine mit Antrieb, Beleuchtung und Sound dabei. Beim letzten bzw. vorletzten Herbst-Stammtisch davor gab es eine S Bahn Einheit zu sehen, wobei es auch seine gewesen sein müsste.

  • Ich weiß, :04: aber es ist ja kein "regulärer" Viertelzug, es sind nur zwei Triebköpfe Heck an Heck gekuppelt und zur Überführung. Für einen Viertel- bzw. Halbzug müsste ich die Mittelwagen komplett an den Fronten umbauen :wand::wand2: und das ist mir zuviel des Guten.:stop:

  • Hier ist es, mal abgesehen von der 298 (ex. V100-Ost), ein vierachsiger Flachwagen Res der dazwischen hängt. Und hier auch.

    Leider stand mir keine derartige V100-Ost zur Verfügung, (auch nicht zum umarbeiten als 298) weshalb ich die 291 von Piko genommen habe.

    Obwohl... :700::gruebel: so eine S-Bahn zu motorisieren hatte ich auch schon im Hinterkopf... :irre: würde mit den Antriebsdrehgestellen des VT18.16 der Fa. KRES bestimmt auch funktionieren. Ist mir aber zu viel des Guten. :kaffee:

    Kann man machen... :48: ...muss man aber nicht...;)

  • Moin Thomas,

    ich hab ähnliches mit der S-Bahn vor. Bei mir soll ein wirklicher Halbzug entstehen.

    Dazu hab ich mir einen 5. Einzelwagen gekauft. Ordentlich an den Türen gekürzt, die schwarzen Gummidichtungen als saubere Fuge genutzt, muss nur das Dach eventuell neu gespritzt werden. 2 Stirnwände neu angefertigt.

    Als Drehgestelle hab ich mir die von Shapeways für den 481 gekauft. Die sind breiter als die originalen und es passen die Peho Buchsen rein.

    Metallachsen mit 7 mm Durchmesse (4,5 mm erschien mir zu klein) hab ich von der Börse in Prag. Gibt's sicher auch bei Modmüller. Entsprechen dem Original. Erstmal soll meiner auch nur rollen.

    Bei der Motorisierung passt der Rahmen der 118 DR im Drehzapfenabstand mit 12200 mm und die Drehgestelle der 212 DB mit 2200 mm genau. Beides Tillig. Allerdings zu Lasten des freien Durchblicks.

    In der engeren Wahl ist ebenso der Desiro von Tillig, oder der Talent 2 von Piko.

    Soweit meine Überlegungen.


    In Dresden wie auch in Leipzig hatte Kehrer ja so einen Zug fahrfähig im Angebot. Das bearbeitete Gehäuse war jedoch einfach nur unter.... Der Antrieb von dem Teil hätte mich jedoch schon interessiert. War freier Durchblick, da Motor in der Bodenwanne. Vielleicht gibt's ja hier jemanden, der mal mit nem Foto oder weiteren Hinweisen zum Thema beitragen kann.


    Vielleicht könnte dies ja auch ein eigenes Thema werden? Wollte nur nicht extra ein neues anfangen.


    Gruß Frank

  • Hallo an alle,

    mcpilot ich bin hier)))),

    ja die S-Bahn ist bei mir motorisiert und ein Sounddecoder eingebaut und Licht ist innen wie außen sogar die Fahrtrichtungsanzeige leuchtet und als kleiner Hingucker sogar das rote zurückbleiben Signal leuchtet rot und der Türöffner Knopf leuchtet grün wenn sie hält so die Idee, wir sind dabei es alles zu programmieren das es passt nur der Sound das wird ein Problem es hat ihn noch keiner hergestellt. Der Antrieb ist von Kres (628) und die Elektronik ist nur in einem Zug!!! der andere dient nur zur Strom Abnahme, es sind acht Kabelverbindungen die als Steckverbindung gemacht wurden, so kann ich die Einheiten auseinander machen ohne Probleme (falls noch Wagen nachkommen kann ich den Zug ohne Probleme verlängern) , der Motor ist wie bei Kehrer in der Vertiefung,

    soweit erstmal alles als Baubericht.

    Ich hoffe es ist eine kleine Anregung zum Basteln wie was so geht.

    Viele Grüße tt-tappa


    Ps. Die S-Bahn war auch schon auf Stammtischen zu begutachten und einige haben ein Video ich hatte auch Thomas eins gesendet vielleicht hat er es noch dann kann er wenn er möchte es hier einstellen.

  • Moin,


    danke fürs Zeigen der Bilder. Bei diesem Zug sind die 2 Triebwagen B in der Mitte nicht gar so arg schlimm vom Formenbau, wie beim Messemodell von Kehrer.

    Gibts eventuell auch Bilder vom Innenleben des angetriebenen Mittelwagens?


    TT-tappa, ich habe mich immer gescheut, bei einem Zug (nicht nur S_Bahn) nur 2 angetriebene Achsen zu planen. Schafft denn der Antrieb des 628 einen Halbzug, geschweige denn einen Vollzug (ist bei mir aber nicht geplant), bei den für die S-Bahn typischen Steigungen?


    Oder hat der Zug von Kehrer auch nur ein angetriebenes Drehgestell?


    Gruß Frank


    P.S. Danke Thomas, dass du ein extra Thema draus gemacht hast. Hatte ich fast erwartet.

  • Moin Lars 78,

    klar ist der Acker bestellt, und das Getreide wächst gut. Wahrscheinlich gut gedüngt!

    Aber haste auch ne Information zu meinen Fragen zum 481 um den es hier geht?

    Gruß Frank