Eine Segmentanlage mit Modulkopfstück

  • Hey Modellbahner,


    nachdem meine Grobplanung abgeschlossen ist gehe ich nun zum 2. Versuch über mir eine Modellbahn zu bauen.
    Da die Modellbahn noch in meinem Elternhaus entsteht werde ich die ganze Anlage als teilbare Segmente Bauen und an einem Ende ein Modulübergang zu AKTT anbringen.


    Da ich sehr gerne nach einem Vorbild baue. Werde ich den Bahnhof Balduinstein an der Lahntalbahn nachbauen.
    Wegen dem Platz kann ich ihn leider nur Gespiegelt bauen und nicht so ganz Originalgetreu.


    Anfang der Woche habe ich schon das Holz besorgt und zugesägt. Leider hatte ich, bis heute, keine Zeit die einzelnen Teile zusammen zu setzen.




    An dem linken Ende kommt später noch der Modulübergang zu AKTT dran.
    Außerdem habe ich etwas Abstand gelassen da ich noch Platz für den Nachbau der Bogenkonstruktion der Niederräder Brücke aus Frankfurt/Main brauche.
    Die Brücke muss so gebaut werden das sie Herausnehmbar ist. Sonst komme ich nicht mehr an mein Fenster.






    Jetzt muss ich erstmal die Pappelsperholzplatten zusägen für die Trasse und Landschaft.


    Ich halte euch auf den laufenden.


    Gruß aus Waldsolms,


    Sven

  • Hi Sven,


    wo man sich überall wieder findet. :lol:


    Ein paar Anmerkungen, die ich dir nicht vorenthalten möchte:
    Wie hoch wird dein Aufbau? - Es erscheint mir recht niedrig.
    Die oberen beiden Weichen würde ich noch etwas nach links legen.
    Das verlängert deine Bahnsteige etwas.
    Planst du evtl. auch mit PC zu fahren?
    Dann musst du dir rechtzeitig Gedanken über Blockeinteilung machen.


    Bring den Plan doch morgen mal mit.


    Edgar

  • Also da der Grundaufbau ähnlich ausschaut, wie meiner (der leider schon geraume Zeit so ausschaut und irgendwie gehts da nicht recht weiter :11: ) , würde ich sagen, das ist etwa 1,20m -1,30m hoch gelagert.

    NeTTe Grüße vom Toni
    Mitglied der IG - Car System und RC in TT


    https://tt-modellbahnforum.de/index.php?attachment/5369-b%C3%A4rchen-gif/

  • Hallo Sven , schön das Du uns an Deinem Projekt teilhaben lässt. :hier:
    Also immer schön weiter berichten. :gut:
    Ein original Nachbau hat immer was. Da kann man sich richtig für den Wiedererkennungswert auslassen. :ling: Siehe Speicher.
    Deine Lösung mit der Bahn über der Arbeitsplatte hat was. Man muss eben erfinderisch sein bei engen Platzverhältnissen.
    :700:
    Gruß und weiter so vom Lötkobenrenato

  • Genau, Platz ist in der kleinsten Hütte und der Anfang ist getan!


    Nur unter der Anlage würde ich am Arbeitstisch dann doch nicht arbeiten wollen...


    MfG
    Matthias

  • Hallo Freunde der gepflegten Modellbahnerei.


    Zitat von Neptun60


    Wie hoch wird dein Aufbau? - Es erscheint mir recht niedrig.
    Die oberen beiden Weichen würde ich noch etwas nach links legen.
    Das verlängert deine Bahnsteige etwas.
    Planst du evtl. auch mit PC zu fahren?


    -Der Aufbau ist ,vom Computertisch aus, genau 45 cm hoch. Also komme ich insgesamt auf 125 cm. Eine höhe die noch okay ist.
    Hätte ich breiter als 60 cm gebaut, würde ich jetzt schon Probleme mit der Griffweite bekommen.


    -Die einzigen Bahnsteige befinden sich zwischen dem ersten und zweiten Gleis, von unten gesehen.


    -Nein! Mit PC wird nicht gefahren. Dafür ist es zu wenig Gleis. Aber ich denke ich werde mir Bremsabschnitte einplanen.



    Ich konnte diese Woche etwas weiter machen an der Modellbahnanlage.
    Die Bahnhofsgleise liegen schon und man kann Balduinstein schon erahnen.





    Wie ihr seht muss ich morgen noch an der linken Bahnhofsausfahrt Basteln und dann kann ich mit dem verkabeln anfangen. :700:



    Danke für die zahlreiche Teilnahme. Da dies meine erste eigene Modelleisenbahn auf Füßen ist. Bin ich froh über viele gute Tipps und Tricks.
    Zwischen Teppich- und Modellbahner liegen Welten.


    Freundliche Grüße,


    Sven P.

  • Nabend Leute,


    ich schreibe das hier nur mal als kleine Vorwarnung.


    Bei meinen Segmenten wird es ab nächsten Monat auch wieder ordentlich weiter gehen. Am 30.7. kommt mein neues erstes Gehalt.


    Habe also heute mein Zeugnis zur bestandenen Maschinenbautechniker Prüfung abgeholt. (Durchschnitt 2.1 :hurra: )
    Damit ist endlich die Zeit die Paukerei beendet und das Arbeitsleben hat mich wieder.


    Daher will ich ganz Offiziell wieder weiter basteln. Aber...


    ...ich bin bzw. war mit meinem Durchgangsbahnhof nicht zufrieden.
    Mensch da muss es doch was mit mehr Rangiermöglichkeiten geben.


    Aha! Mein alter Gleisplan von Cadolzburg war doch noch vorhanden.



    Wer oder was ist Cadolzburg überhaupt?
    Cadolzburg ist eine fränkische Kleinstadt in der Nähe von Fürth.
    Dieser Ort ist auch gleichzeitig die Endhaltestelle der Rangaubahn oder auch die Bahnlinie Cadolzburg - Zirndorf - Fürth (Bay).
    In meinem Gleisplan stelle ich einen ähnlichen Zustand nach wie er sich vor der Modernisierung zugetragen hat.
    Letztes Jahr zu Ostern habe ich schon mal eine Ortsbegutachtung gemacht und musste feststellen das ALLE Gleisanlagen noch vorhanden sind.


    Weitere Informationen über den Bahnhof und der Bahnlinie hier: http://www.gleistreff.de/RB11.htm und hier https://de.wikipedia.org/wiki/Rangaubahn


    Aus Platzmangel kann ich leider nicht die Schiebebühne darstellen deswegen habe ich ihn in einen zwei ständigen Lokschuppen umgeplant.
    Der Verkehr wird wahrscheinlich die Epoche ab 4 bis heute darstellen.


    Es werden sehr viele Baustellen kommen, besonders das Bahnhofsgebäude möchte ich originalgetreu Nachbauen.



    Aktuell bin ich dabei die Gleise neu zu verlegen und das alte Kork zu entfernen.
    Leider habe ich die alten Gleise mit Heißkleber angeklebt. :wand: Ich sage euch das Zeug bekommt man nie mehr ab!


    Aktuell bin ich auf dem Stand das die ersten Gleise liegen aber noch nicht auf ihrer Position fixiert sind.



    Ich werde euch auf dem laufenden halten.


    Gruß Sven

  • Hallo Sven,


    schön das es weiter geht. Ja das mit der Vorbildsuche kenne ich auch. Gute Vorarbeit/Recherche zahlt sich aus (ich gehöre auch eher zur Rubrik der Schnellbauer, heute würde ich manches anders machen...).


    Wenn Du die Anlage /den Bahnhof (fahr)fertig hast, bist Du herzlichst nach Guben eingeladen. Einen Abzweig haben wir auch noch... und ein schönes Video könntest Du auch mal wieder drehen...


    Ach so: alles Gute zum Abschluss und nun heißt es immer schön malochen...


    MfG
    Matthias

  • Es rappelt wieder im Karton.


    Nach Abriss, Stress mit Modellbahnkollegen, Verkauf des ganzen... wieder zurück zu einem Neuanfang, wieder zusammen mit den TT Modellbahnern Hessen.


    Jetzt wieder einen anständigen Fuhrpark aufgebaut und die Segmente stehen auch schon wieder.


    Jetzt alles mit EW3 geplant und realisiert. Natürlich alles etwas kleiner. Ich brauche ja noch Bastelplatz für meine Mikromodelle.


    In der Zwischenzeit habe ich die ersten Weichen mit Servoantrieben ausgestattet und alles verkabelt.
    Diese Woche kamen dann doch noch zwei EW2 in den Bauabschnitt. Damit ich bisschen rangieren kann.
    Außerdem habe ich schon Styrodur für kleine Hügel gekauft.


    Nun lasse ich die Bilder sprechen.







    Aktuelle Bilder kommen am Ende der Woche und vielleicht noch eine klitze Video.


    Gruß Sven

  • Hallo Sven,


    schön das es weitergeht, wobei nach meiner persönlichen Meinung der erste Entwurf ein wenig harmonischer wirkte. Viel Landschaft bekommst Du jetzt nicht mehr gestaltet, kannst aber die Züge rollen lassen.


    Viel Spaß bei der Fortsetzung wünscht
    Matthias

  • Hallo Mathias,


    genau das ist mein Ziel, einfach mal ein paar Züge rollen lassen.
    Etwas Landschaft wird schon entstehen die dann aber auf dem Kurvensegment das hinter dem Laptop steht.


    Es wird also eine Fahranlage. Bevorzugt mit Langzügen von 4-6 Wagen.


    Bin außerdem gespannt ob ich irgendwie den RC Micromodellbau in 1:87 irgendwie doch einbauen kann.


    Gruß Sven

  • Guude aus Hessen,


    eigentlich wollte ich ja mal Neuigkeiten zu meinen Bautätigkeiten bringen.


    Aber irgendwie stagniert aktuell alles und ich kaufe fast nur noch Modelle.


    Das einzige was ich in den letzten Monaten gemacht habe ist, den Bahnhof geschottert und Brückenlager montiert.
    Das ganze hält generell nur noch eine bestimmte Zeit. Da ich so wie es aussieht für meinen neuen Arbeitgeber nach Frankfurt/Main umziehe.


    Trotzdem habe ich neue Bilder für euch.

  • Guten Abend,


    weiter geht es hier in Mittelhessen.


    Auf dem letzten Bild habt ihr schon die zukünftigen Brückenlager gesehen.
    Die Brücke ist ca. seit einer Woche fertig.
    Weitere Bau- und Umbaumaßnahmen sind schon der Projektabteilung übergeben.
    Aktuell wird die Zeit und Machbarkeitsstudie überprüft.


    Natürlich hab ich aktuelle Bilder:








    Den Zug weiter folgend kommt ein Segment wo ich von Segmentbreite 15,5cm auf 40cm wechsel und das Gleis verschwenke.
    Daran ist dann ein Modulkopfstück geplant.




    Jetzt kommt die Planung für das neue Segment Endbahnhof.



    Die Frage ist nur was ich als erstes nach dem Begrünen mache.