Dampflok´s Selberbauen

  • Das Modell gefällt mir auch super.

    Wobei ich mit der Flak oder dem Fla Geschütz ( Flak Geschütz ist doppelt gemoppelt weil Flieger Abwehr Kanonen Geschütz) auch Bauchweh habe. Verdammt breite Bauform, (Lichtraum), wie soll das Geschütz vernünftig bediehnt werden, wo lagert Munition?

    Kurz zur Flak, ich gehe von einer 20mm Flak 38 aus: Besatzung 7 Mann, Breite 2420mm, Höhe aufgerichtet über 3m! Kadenz theoretisch 1800 /praktisch ca. 800 Schuss pro Minute.

    Aber die Magnetlösung ist wieder sehr gut und, wie oben geschrieben, dem Erbauer muss es gefallen.

    Und wundern täte mich so eine Anordnung als Versuch auch nicht wirklich.


    Mathias

  • Danke euch, ja die Holz windleit Bleche gab es wirklich. Hab ein Schwaz weiß Foto aus einer Zeitschrift. Eine Veröffentlichung ist von meiner Seite aus warscheinlich schwierig, wegen Rechtsgrundlage.

    Was sie Flag angeht, diese ist auf angedeuteten Schienen fixiert. Dies ermöglichen die Flack weiter ans Heck zu bewegen. Dies ist nötig um beim Wasserfassen die Luken im Tender öffnen zu können. Des Weiteren kann ich mir genauso gut vorstellen, dass diese hauptsächlich dann genutzt wurde wenn die Maschine mit Ruhe Feuer stand. Und somit ein viel leichteres Ziel gewesen wäre.


    Lg

  • Eins der aktuellen Projektor, ist eine BR 52 mit Kondenstender. Sicher werdet ihr jetzt sagen "Ist doch nichts besonderes".

    In diesem Fall schon, den es ist meine zweite 52 mit Kondenstender. Und bei der ersten war der Antrieb im Tender. Jedoch war bzw. bin ich damit sehr unzufrieden gewesen, was zur Kraft und laufferhalten angeht. Daher hat diese hier den Antrieb auf den Kuppelachsen. Und somit sollte es erfarungs gemäß besser sein.


    Lg


    20190707_223238.jpg