TT- Modelle 3D Druck

  • Ja mcpilot,

    wir haben es gelesen und auch verstanden, dass es Dir oder für Dich nicht reicht. Überlasse doch bitte Jedem selbst was für ihn reicht oder nicht. Danke.

    Niklas gerne würde ich mal so ein gedrucktes Teil in den Händen halten und mal ausprobieren was da so alles machbar ist, dann kann ich mir auch selbst ein Bild davon machen. Näheres gerne per PN.

  • Ich habe meinen Bhf Oberhof auch in Einzelteilen gedruckt und dann wie einen Auhagen Bausatz zusammengesetzt.

    Dabei wurden z.B. die Fensterkreuze gleich mitgedruckt. Beim FDS kann man ja evtl. mit etwas Schleifpapier nachhelfen. Dies würde bei den grossen Flächen des Skl auch noch gehen. Versuch es mal. Bringt Dir bestimmt noch mal etwas an Oberflächenqualität.

    0.20€ Materialkosten sind nicht schlecht.

    Da ich (noch) keinen Drucker selbst besitze, lasse ich drucken. Da kostet es mich 0,49€ je ccm. Dafür kann ich zu Hause alles aufbereiten und per Internetseite direkt auf den Drucker senden. Ein paar Tage später ist es im Briefkasten. Für mich die perfekte Alternative.


    Dein Thema hier ist interessant. Danke dafür.

    Grüsse aus dem Keltendorf
    Bernd

  • Hast Du mal ein Bild vom Gebäude?

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag ist als User geschrieben und spiegelt eine rein persönliche Meinung wieder.
    Beiträge zur Moderation und/oder administrative Einträge werden entsprechend gekennzeichnet.


    Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail

  • Wie gesagt ist die Technologie zu grob, ich habe auf Shapeways diverse Modelle konstruiert und das Material ist deutlich feiner, hat auch Nachteile, aber dafür reicht kein 1000€ Drucker, erst recht nicht der für 250€!

    Das mag sein, es besteht ja auch immer noch sie Möglichkeit das Modell bei shapeways drucken zu lassen, es ist ja alles offen, wichtig ist ja die cad Zeichnung

  • Niklas, ich finde das Projekt toll, und wenn du es bei Shapeways drucken lässt, eröffne doch einen Shop, und dann wirst du ja sehen, ob es weitere Interessenten gibt. Und eventuell holst du so auch einen Teil der Kosten wieder herein. In TT höre ich immer mal wieder "Aber von XYZ gibt es doch einen Bausatz aus Resine oder geätzten Teilen." Leider ist die Verfügbarkeit dann oft so lala, und bei Ebay kostet es - wenn man den Bausatz dort überhaupt bekommt - so viel, als wäre es ein fertiges Modell. Ich stöbere immer wieder gern auf Shapeways und freue mich über die Vielfalt, die es da inzwischen in unserem Maßstab gibt. Klar, die Qualität des 3D-Drucks reicht oft an andere Verfahren noch nicht heran, aber mir persönlich ist ein Modell mit kleinen Macken lieber als gar kein Modell eines bestimmten Vorbilds. Und ich gebe dir vollkommen recht: Die CAD-Zeichnung wird nicht schlecht und wird bei Bedarf, wenn die Technologie wieder einen kleinen Sprung gemacht hat, einfach wieder hervorgeholt.

    tl;dr: Ich finde dein Projekt toll.


    Grüße, Jörg

  • Das mag sein, es besteht ja auch immer noch sie Möglichkeit das Modell bei shapeways drucken zu lassen, es ist ja alles offen, wichtig ist ja die cad Zeichnung

    Um die CAD Datei ging es mir nicht, nur um den Drucker bzw. das Material mit dem das Modell entstehen soll. Klar wenn man so ein Gerät zuhause hat, kann man es auch nutzen, aber sobald eine bessere Qualität ausprobiert wird, will man nicht mehr zurück. Bei etchIt kannst du auch drucken lassen, die haben nacharbeitsfreundlicheres Material als Shapeways, das muss man auch nicht reinigen und ist auch stabiler als Shapeways ''Smooth Fine Detail''.