Umbau / Neubau für die BR 81

  • Wer hat gute Ideen zur Remotorisierung der BR 81?


    Ich hatte so an Einbau eines Rocomotors der BR 80 gedacht. Zusätzlich mit Licht und äußerlicher Aufwertung durch BS von Digitalzentrale.

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • Moin Tobi,


    mensch daran hab ich gestern janisch mehr gedacht , ich hab noch so ne alte 80 hier rumliegen die hat sogar schon ne schnittstelle nach Nem 651 wenn ich nicht irre, die könnte ich dir überlassen , mmus nachher mal guggen was der Motor sagt , :700: geb dir dann bescheid .


    :wink::wink:


    lG von der Spree, René

  • Alle Bauteile sind zusammengetragen:


    Umbausatz BR 81 004 Digitalzentrale


    Motor Roco N


    Peho-Kupplung


    Loklaternen und Konstantstromquellen von MBZ Weber


    Messingdraht


    Hier nun erster Erfolg der neuen Tenderrückwand.


    MfG Tobi

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • Ich habs versucht und so gings Br 92 2,50€ in der Bucht Motor raus, gereinigt,auch den Anker die Motor Halterung abgeflext,die Gehäusehalterung zur Hälfte weg,( die Kontakte der Räder etwas umgebogen,damit eine dünne Korkplatte auf den Rahmen passt,wo der Motor drauf kommt, ( Der Motor darf keinen Kontakt mehr mit dem Rahmen haben) ,da die Halterung weggesäbelt wurde den Motor nun auf die angeklebte Korkplatte ( mit Heißklebepistole befestigt) ca. 1 bis 1,5 mm weiter nach hinten befestigt, so das die Welle noch in dem Lager drinn ist aber etwas Spiel hatt. Fazit verblüffend ,allerdings habe ich auch einen neuen Radsatz verbaut. Mit der Heißklebepistole war nur ein Test,wer dann anderen Kleber nimmt der schön elastisch ist,wie zum Beispiel Acryl (dauert halt etwas länger ,der wird evtl. noch leisere Loks haben,da ja der Heißkleber auch etwas härter wird und somit der Kontakt zum Rahmen wieder da ist. Das gleiche habe ich bei einem Vt gemacht ihr werdets nicht glauben der ist mit seinem alten Motor und Getriebe besser drann wie der PMT den ich hatte . leiser und fast genauso langsam,wenn ihr bei dem Vt noch den Hänger unter Strom setzt ,,,geniale Preisverte Lösung,frohes Fest Grüßili Andre´2

  • Hallo Andre´2,
    deine Anleitung ist zwar etwas schwierig zum lesen, aber es klingt sehr interessant und man kann mit einfachen Mitteln etwas Ruhe auf die Schiene bringen. Das richtige zur Weihnachtszeit. ;)


    Gruß Mirko

  • Nach vielen Stunden und Nerven nun das fast fertige Fahrgestell.


    Neuer Motor, Entstörsatz, Laternen und Kupplungen habe ich auch angebracht.

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • :danke: für die Blumen.



    Ein altes Sprichwort sagt, man wächst mit seinen Aufgaben.


    Jetzt wo ich weiß was man beachten muß, und welche Tricks ich anwende,sollte das machbar sein.


    Ich hab selber noch eine 81, die ins RAW zur Reko muß :kaffee:


    Ein ausführlicher Bericht folgt noch im neuem Jahr.


    Alles Gute Euch für 2013. Euer Tobi




    Schnell noch ein der derzeitige Baufortschritt.

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • Nun ist sie fertig, sie bewegt sich wieder richtig vorwärts undrückwärts und erstmals mit fahrrichtungsabhängigem Licht.


    Hier schnell mal ein paar Bilder.


    Gruß Tobi

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • Danke für die Blumen.


    An die Steuerung dachte ich auch schon. Nur muß dazu erstmal ein komplett neuer Antrieb rein.


    Gruß Tobi

    Moin aus dem anderen Norden

    :kontrolleur: Tobi

  • Hallo Uwe,


    der Umbausatz passt auch mit dem alten Motor, es wird lediglich die Tenderrückwand und der Kesselumlauf erneuert, sowie Kleinigkeiten (Handräder, Leitungen und Griffstangen)
    Guck mal in meinem Fred, da ist das ganz gut ersichtlich was an der Lok gemacht wird.

    Fertig werden!
    Erik

  • Hallo Erik,
    Danke für Deine Antwort,hab gleich mal nachgeschaut.Mir war es bloß ein wenig schwummrig wegen dem Metalldingens am Vorbau ,dass dann das Gehäuse nicht mehr passt.
    MfG Uwe