Neu TTe-Module - Teil 3

TTe-Modulbau Teil 3


In diesem Teil möchte ich auf die mittlerweile fast fertigen Modulsegmente von Kunofelde, die Gebäude und die Beleuchtung eingehen.


Das Titelbild zeigt das mittlere Bahnhofssegment mit dem schön beleuchteten Lokschuppen.


Bild 15: Blick über die gesamte Ausdehnung von Kunofelde

Die drei Segmente des Bahnhofsmoduls Kunofelde sind mittlerweile (Stand Juli 2022) dank Uwes unermüdlichen Einsatzes weitestgehend fertig gestaltet. Es fehlen nur noch die Bahnhofsschilder, die beleuchteten Uhren und die Figuren zur Belebung des Bahnhofsgeländes.


Im nächsten Bild sieht man die drei Bahnhofssegmente des Bahnhofsmoduls Kunofelde bei einer Stellprobe für die Beleuchtung. Im Hintergrund an der Fensterfront ist die Bahnhofseinfahrt mit dem Abzweig in das eventuell später zu bauende Modul Glaswerk zu sehen. Im Mittelgrund sind die fünf Gebäude Lokschuppen, Trafo-Haus, Frei-Abtritt, Bahnhofsgebäude und Lagerschuppen sichtbar. Diese Bauten sind alles Lasercut-Bausätze der Firma MBZ, wobei Freiabtritt und Trafohaus keine Originale von Carlsfeld sind. Im Vordergrund ist der Garagenkomplex (3D-Druck) angeschnitten, den es heute durch die kommunale Umgestaltungswut nicht mehr gibt. Stolz sind wir auch über die von einem befreundeten Modellbahner gebauten Bahnhofslampen mit ihrem wunderbar warmweichen Licht, richtiges Funzellicht eben.

Bild 16: Stellprobe von Kunofelde zwecks Wirkung der Beleuchtung


Sehr schön ist Uwe auch die Be- und Entladerampe in Kunofelde gelungen (siehe Bild 17).
Gleiches lässt sich auch von den Gleisabschlüssen feststellen, alles sehr schön verkrautet (siehe Bild 18).
Zuletzt möchte ich auch noch auf die feine Gestaltung des Gleiszwischenfeldes verweisen (siehe Bild 19).
Bild 17: Be- und Entladerampe von Kunofelde


Bild 18: Segmentscheibe und Prellböcke Bild 19: gestaltetes Gleiszwischenfeld